Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.356 Antworten
und wurde 30.888 mal aufgerufen
 Kunstbrut & Kükenaufzucht
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 91
Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

18.10.2010 21:04
#76 RE: Aufzucht Zwergwachtelküken antworten

Hanfeinstreu hat einen nachteil, da sind imemr soche Fasern drin, wie kleine Wollmäse aus dünnen langen Fasern, diese kleben mit kot leicht an den kükenfüßen an und schnüren sich dan drum, das kann zu verlußten bei den Zehen führen, also wen du diese Streu nimmst, dan würde ich das erst bei Einer Woche alter machen und schön immer die Füße kontrolieren.
Die erwachsenen Wachteln befreien sich einfach selbst von Fußbeläßtigungen, aber bei Küken habe ich schon ganz schöne ballen an den zehen gesehen.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2010 21:43
#77 RE: Aufzucht Zwergwachtelküken antworten

Das find ich jetzt mal sehr interessant. Die Hanfeinstreu, die ich hatte, war wirklich reine Hanfeinstreu, ohne irgendwelche fasrigen Anteile drin. Da scheint es dann echt Unterschiede zu geben. Kann mir vorstellen, dass man in die für Nager schon mal Fasern mit reinmischt? Ich bin irgendwann auf Buchenholzgranulat (grob) umgestiegen, weil die ganz einfach nicht diesen Geruch, wie Hanfeinstreu hat. Und die Stückchen sind breiter, die werden ganz sicher nicht verschluckt...


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2010 22:31
#78 RE: Aufzucht Zwergwachtelküken antworten

Das ist ja interessant mit dem Hanfeinstreu, hab ich wieder was dazu gelernt. Ich werde mal nachsehen, wie die Konsistenz ist. Übrigens Claudia, der Schreinermeister ist nicht in München, ich scheue für die Zwerge nur keinen Weg und die Box war um so viel billiger dass es sich wirklich ausgezahlt hat


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2010 23:53
#79 RE: Aufzucht Zwergwachtelküken antworten

Joa, im Normalfall hab ich auch ne kleine Meise unterm Pony - und scheue auch lange Wege nicht. Aber alles, was Bayern ist, ist für mich ja doch schon am anderen Ende der Republik... Da sind die Spritkosten doch gewaltig, noch entscheidender ist aber für mich der Zeitaufwand für so ne lange Strecke - krieg ich derzeit nicht hin. Macht nix, fang ich halt selbst an zu "zimmern"


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2010 10:19
#80 RE: Winterfütterung antworten

Gut, davon habe ich ja schon mal 15 kg . Aus meinen Eilein schlüpfen ja keine LW, sondern ZW und Rotbrust-ZW wenn alles gut geht. Sag mal Marie, wie lange kann ich eigentlich Quiko Bob verfüttern? Oder ist das wirklich nur für die ersten Tage gedacht? Ich werde ja - auf Deinen Rat hin - Quiko Bob mit Blaumohn für die ersten 3 Tage mischen, dann den Anteil an Exotenfutter (fein) langsam erhöhen bzw. ganz darauf umsteigen. Jetzt habe ich neben Quiko Bob auch noch selbst gemahlenes und gemischtes Futter von 2 Züchtern bekommen, das bestimmt auch sehr gut ist. Was mach ich jetzt mit meiner riesigen Box Quiko Bòb?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

19.10.2010 10:23
#81 RE: Winterfütterung antworten

Quiko Bob gebe ich bis zur 5. Woche, nur wird nach und nach immer mehr Exotenfutter untergemischt, bis nach der 5. Woche nur noch dieses übrig ist !

Was ist denn in diesem selbstgemischten Futter der Züchter drin?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2010 10:34
#82 RE: Winterfütterung antworten

Danke Marie. Da muss ich glatt mal nachfragen, was genau drinnen ist. Ich habe 2 verschiedene, von 2 Züchtern, die es selbst zusammen mischen und mahlen. Speziell gemischt für die Aufzucht von ZW. Zusätzlich habe ich noch jeweils ein Döschen mit Kalk und Vitamin B (glaube ich ) bekommen, von dem ich in den ersten 3 Wochen immer ein ganz bisschen übers Futter streuen soll. Das soll sich bei dem einen Züchter immer sehr bewährt haben, vor allem auch bei ZW. Ich gebe Dir Bescheid, sobald ich Info habe. Liebe Grüße, Astrid


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2010 10:55
#83 RE: Winterfütterung antworten

Das Quiko Bob ist danach ja nicht weg. Meine bekommen es gelegentlich auch als Zusatz, sind ja Allesfresser und sollen auch nicht total auf Proteine verzichten. Oder sie bekommen mehr davon, wenn sie triebig/brütig werden sollen.


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2010 11:00
#84 RE: Winterfütterung antworten

Dann behalte ich es einfach , denn ich habe wirklich viel zu viel davon. So, nun bin ich ein wenig schlauer, was das Aufzuchtsmehl Nr. 1 anbelangt, hier kommen die Inhaltsstoffe:
Inhaltstoffe Zusatzstoffe je kg. Zusammensetzung
Rohprotein 20,40 %
Rohfett 3,20 %
Rohfaser 4,40 %
Rohasche 6,40 %
Calcium 1,01 %
Phosphor 0,64 %
Kalium 0,88 %
Natrium 0,15 %
Lysin 1,15 %
Methionin 0,38 %
Umsetzbare Energie 11,5 MJ
Vitamin A 10.000 IE
Vitamin D3 2.000 IE
Vit E(dl-alph.toc.ac) 68 mg
Cu(So4.5H2O) 10,0 mg
Maïs
Sojaextraktionsschrot aus geschälter Saat*
Maiskleberfutter
Grünmehl
Zuckerrohr-Melasse
Kartoffeleiweiß
Dicalciumphosphat
Sojaeiweißkonzentrat
Vitaminen &Mineraliën
Lecithin
Gritt
Salz
Liebe Grüße, Astrid


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

19.10.2010 11:03
#85 RE: Winterfütterung antworten

Also Rohprotein 20% ist schon ne Menge, ist für die Aufzucht sicher gut, aber da würde ich dann auch nach und nach Exotenfutter bei mischen, genau wie beim Quiko Bob.
Die Tiere sollen ja nicht nur in die Höhe schießen, sondern sich auch richtig entwickeln .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2010 11:09
#86 RE: Winterfütterung antworten

Ja, das mache ich dann auf jeden Fall. Ich denke, ich werde Quiko Bob mit diesem Aufzuchtsfutter am Anfang mischen, dann kann bestimmt nichts schief gehen und nach und nach Exotenfutter dazu mischen. Ich habe mir auch schon Eure tolle Liste an Grünfutter abgeschrieben, damit ich weiß, was ich den Zwergen geben darf. Ist ja doch einiges dabei. Aber das werde ich natürlich erst zufüttern, wenn die Zwerge mal groß sind . Das Forum ist wirklich toll, danke nochmals für Eure vielen Tipps!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

19.10.2010 11:40
#87 RE: Winterfütterung antworten

Gerne, dafür sind wir doch da !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 12:21
#88 RE: Winterfütterung antworten

Huch... ich habe jetzt mal in meiner Vorratskammer nachgesehen festegestellt, dass ich viiiel zu viel eingekauft habe, mehr als ich überhaupt brauchen werde :
• 1 kg Kükenfutter von Garvo
• 1 kg Kükenfutter selbstgemahlen vom Züchter aus Österreich
• 6 kg Quiko Bob Kükenfutter
• 25 kg Exotenfutter
• 1 Päckchen Blaumohn
• 1 kg Muschelgrit fein
• 3 Tränken
• 3 Geflügelfutterautomaten
• 25 kg Hanfeinstreu
• 1 Infrarot Dunkelstrahler inklusive Porzellanfassung und Kabel
• 2 Wärmelampen inklusive Porzellanfassung und Kabel
• 1 Wärmelampe mit Gehäuse
• 2 Thermostate für die Steckdose zur Temperaturregelung
• 1 Flächenwärmer (30x20 cm)
• 1 Aufzuchtbox groß
• 1 Aufzuchtbox klein (reicht für die ersten 2 Wochen)
2 Freundinnnen von mir nehmen mir ja Zwerge ab, für die hab ich gleich mal alles mit besorgt inklusive Strahler etc., damit es den Kleinen wohl gut geht und sie richtig versorgt sind in der ersten Zeit . Aber beim Futter habe ich es tatsächlich zu gut gemeint... das Kükenfutter reicht locker für 100 Küken!!! Kann ich Quiko Bob in kleinen Mengen auch wirklich noch dazu füttern, wenn sie groß sind? Ich hoffe es wirklich, sonst muss ich's selber essen


Julchen ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 14:40
#89 RE: Winterfütterung antworten

Ups...du musst einen sehr großen Vorratsraum haben
Das sind ja alleine vom Futter schon 33kg dann noch der Rest...also ich glaub das reicht für einen ganzen ZW-Stall ein Jahr durch zu füttern.
Da hast du lange dran. Vllt. kannst du ja aber auch ein paar Sachen an die zukünftigen Halter mitgeben, eben das Futter das die ZW gewohnt sind, sonst wird das ja nie leer


_____________________
LG Julia


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 15:17
#90 RE: Winterfütterung antworten

Solange das MHD ok ist, kannst du es weiter verfüttern. An erwachsene Tiere natürlich nur in kleinen Mengen.

Aber falls es denn doch noch zu viel ist > auch die Wildvögel freuen sich über das nahrhafte Futter.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 91
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen