Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 133 Antworten
und wurde 3.309 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2009 17:13
#46 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Arme Ani du solltesch dir keine Vorwürfe machen des kann jedem mal passieren.
Ging mir bei meinen Zwergen auch schon so ... und die Henne hatte einen offnene Kopf und alles Blutig dann haben
wir versucht sie noch hinzubekommen , und dann wollt ich sie trinken lassen und hab mit der spritze ihr wasser eingetraufelt ,weil sie nichts mehr gesehen hat und dann ist sie in meinen Händen eingeschlafen aber mir gings Ähnlich wie dir.

Kopf hoch Ani


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

16.07.2009 17:52
#47 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Mensch Ani, ich versteh dich, mir würde es an deiner Stelle ebenso gehen, aber was passiert ist, ist passiert. Kopf hoch! Du hast noch andere wunderschöne Tiere denen es bei dir super gut geht, in einer riesigen Voliere, denk lieber daran.

Aber nimm dir die Zeit die du brauchst. Wir warten so lang auf dich .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 10:53
#48 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Ani wie gehts dir heute denn ?
Und vorallem wie gehts den anderen ?


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 11:18
#49 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Mir geht es schon etwas besser. Die anderen geht es recht gut. Verstehen sich jetzt alle fünf.


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2009 12:12
#50 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Hallo Ani, tut mir echt leid, was du erleben musstest. Aber japanische Legewachteln sind wirklich unberechenbar. Gerade hatte ich noch in dem anderen Thread geschrieben, dass sich bei mir endlich alle verstehen, da flippt aus heiterem Himmel eine Wachtel ( eine der beiden jungen aus Kaunitz) aus und greift alle anderen an, auch den Hahn. Ich habe das eine Weile beobachtet, wie sie hin und her rannte, völlig außer sich und ständig nach den anderen pickte.Die Gruppe hat zwei Abteile, in denen sie hin und her laufen können. Habe dann das Zwischentürchen zu gemacht und die Wachtel so separiert, bevor noch Blut floss. Da kam sie völlig erschöpft zur Ruhe. Ich weiß echt nicht, was das bedeutet - doch zuwenig Platz? Ist sie vielleicht erwachsen geworden und kämpft um einen neuen Platz in der Rangordnung? Oder will sie brüten und braucht eine bessere Rückzugsmöglichkeit? Sie greift gelegentlich die anderen durch das Gitter weiter an. Ich habe ihr ihre Eier gelassen, ab und zu sitzt sie drauf, legt alle an eine Stelle. Mal abwarten, was weiter passiert.


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2009 20:52
#51 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Hi Andrea

Ja ich merk schon das sie unberechenbar sind. Schwierig schwierig diese biester. Was ist aus deiner Henne geworden? Wenn sie wirklich brütet bringt es ja leider nix da die eier ja unbefruchtet sind ausser zu schiebst ihr befruchtete unter.

Ich glaube bei mir ist der Wurm drin. Die andere neue Henne ist so dünn und wird nur gejagt vom hahn das ich sie einzeln gesetzt habe. Hoffe sie nimmt wieder zu. So eine kleine schönheit. *seufs* und heute das nähste übel. Eier abgesammelt und unter dem versteck natürlich auch und da lag eine Wachtel die dann hochgesprungen ist und als sie wieder boden unter den füßen hatte da kippt sie um! Ich ein vollen schreck bekommen. Sie konnte net mehr laufen. Also hab ich sie zu der anderen gesetzt. Laufen kann sie wieder. grummel Abwarten.

lg Ani


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2009 23:14
#52 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Ich habe sie immer noch getrennt neben den anderen. Ein bisschen warte ich noch, da sie ihr Eier an einer Stelle legt und nicht im Stall verteilt wie sonst. Die Eier müssten eigentlich noch befruchtet sein, ich meine, die können Sperma speichern, es ist ja nicht so, dass ein Sprung ein Ei befruchtet.
Ich glaube, so Wachteln haben irgendwie Hormonstörungen wie Karnickel, die kriegen ja auch ab und zu einen Trill und werden aggressiv...


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 10:46
#53 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Man langsam hab ich die Nase voll.

Ich hab einfach nur pech mit den Legewachteln. Die gestern abend nicht mehr auftretten konnte lag heute tod im Käfig.

Meine vermutung ist das sie ein schlaganfall hatte. Warum musste sie das gestern abend bekommen. Hätte sie es vormittags bekommen wäre ich gleich zum TA gefahren. Ach mensch. alles blöd alles schitt. Meine kleine frida. Das war eine unsere ersten Hennen.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 12:55
#54 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Tut mir leid Ani. Manchmal erwischt man aber auch echt doofe Sche****phasen


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 13:03
#55 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Ja irgendwie hab ich wohl diese phase

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_0862.JPG 

sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 13:08
#56 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Arme Ani ...

so phasen wo man ans Aufgeben denkt und hinschmeißen will gibts immer ,auch
ich hatte sowas schon letztes Jahr bei meinen Zwerghühnern wo mir in einer Woche 10 Kücken
ohne Grund kaputt gegangen sind....

aber ich hab mir gesagt so ist eben und es wird auch wieder...


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2009 15:07
#57 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

So meine lieben es ist soweit.

Ich habe die Nase ja gestrichen voll doch habe ich entschlossen (eigentlich mehr mein mann) es nicht aufzugeben. Die vorhandene Truppe kommt wech. Sie kommt in eine schöne aussenanlage. Alles schon besprochen und angeguckt. Sieht klasse aus. ^^

Da eine vergesellschaftung bei mir grundsätzlcih schief läuft brüten wir unsere eigenen Legewachteln aus. Heut ist der neue Brüter (beim alten ging einiges schief war auch ein billig ding) angekommen. Der Bruja 3000d. Hammer teil und gleichzeitig sind die Bruteier angekommen. OH ich bin so aufgeregt. Für die Zuchtbox ist auch schon alles gekauft und vorbereitet. 100 mal belesen damit ich auch ja kein Fehler mache.

36 Bruteier und 10 Bruteier von unserer Truppe. 24 stunden lagere ich jetzt die angekommen bruteier. Dann morgen werden sie eingelegt. Der brüter läuft schon an. Ich hoffe es geht alles supi.

lg Ani

PS: Ich habe deshalb so viele bruteier genommen da ich denke es schlüpfen eh nicht so viele. Ansonsten habe ich schon die ersten Abnehmer für die kleinen dann. Hähne werden denke ich geschlachtet wenn es zu viele sind. Daher drück die daumen das es nicht so viele sind.


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

04.08.2009 15:51
#58 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Find ich eine super Lösung

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2009 17:04
#59 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Schaun wa mal ob das so eine gute idee ist. Bin selber gespannt. Werd Natürlich hier weiter berichten.

lg Ani


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2009 19:00
#60 RE: Tagebuch meiner Legewachtel antworten

Dann wünsch ich dir einen guten Schlupf und lass dich net entmutigen .
Ich werd an anderer Stelle berichten wies mir erging ,aber ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg
Schön das du nicht aufgibst.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen