Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 40.754 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Sandmann Offline



Beiträge: 1.312

17.09.2014 17:16
#76 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Ein Tränkenwärmer wäre nicht schlecht, damit das Wasser eisfrei bleibt und die Folie so anbringen,dass die Wachteln noch atmen können
LG. Sandmann

LG Sandmann


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

23.09.2014 18:33
#77 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

warme einstr4eu zum einkuscheln auch in die lieblingsecken geben, meine nehmen ihr häuschen im Stall nur zum Eierlegen und sitzen sonst alle zusammen in ihrer Lieblingsecke. da streue ich regelmäßig Heu hin.
Tränkenwärmer wäre sehr gut. und wenn sie nicht legen solltest du ggf auch das Futter etwas anpassen- Legemehl muss dann nicht sein. ich strecke das etwas mit geschrotetem Korn, da sie ja keine Eier legen wenn es dunkler ist.

Meine in der Innenvoliere bekommen weitrer Legemehl und Licht und legen Eier.

LG Annette


Wiede ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 13:38
#78 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Hi zusammen,
ich habe meine Wachteln ganzjährig drinnen und draußen, d.h. sie können es sich aussuchen ob rein oder raus.
als es nach Weihnachten auf -18 Grad kalt wurde blieben sie nur drinnen zum fressen und sind dann wieder raus, alles kein problem.
Wasser bekommen sie jeden morgen frisch, dann trinken sie sich voll, habe noch keine Probleme damit gehabt.
Legen tun sie natürlich in dieser Zeit nicht mehr, aber das will ich auch nicht sollen ihren Rhythmus so behalten wie sie ihn gewohnt sind.
Werden aber bestimmt wieder anfangen wenn es Wärmer wird, freue mich schon darauf.

im Außenbereich sind 2 Seiten zu und 2 offen nach oben ist auch offen, haben aber diverse Unterstellmöglichkeiten (wegen Regen oder Schnee)
aber 2 meiner Wachteln stellen sich immer in den Regen die anderen suchen Schutz, habe auch da noch kein Problem gehabt.
Sandbad habe ich im Außen- und im Innenbereich immer zur verfügung, wird auch beides rege genutzt, je nach Witterung mehr innen oder mehr außen.

zur Info:
habe 3m² Außen und 3,5m² Innen für 6 Wachteln
Außen diverse Unterschlupfmöglichkeiten
alles mit Gras bepflanzt dazwischen höhere Gräser
teilweise nur Erde zum Scharren

Innen Legeboxen und ein sepperates Häuschen zum schlafen was auch genutzt wird.
alles mit Stroh, Heu und Hackschnitzel ausgelegt dazu diverse Gräser

Gruß
Steffen


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.250

14.01.2015 14:11
#79 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Das ist natürlich mega viel Platz! Zeig mal Fotos davon bitte!

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Wiede ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 14:28
#80 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

mach ich gerne, muss aber erst noch Bilder machen


Viola Offline



Beiträge: 158

05.11.2015 14:14
#81 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Nchdem unsere Außenvoliere in den Grundzügen endlich fertig ist, werden unsere Damen auch den Winter draußen verbringen müssen. Wir haben nur eine femsterlose gemauerte Garage wo wir sie bei Extremtemperaturen im Hamsterstall über Nacht unterbringen könnten. Ansonsten suche ich gerade einen guten Tränkenwärmer mit Thermostat. Der alte Stall ohne den Auslauf wird noch in die Voliere gestellt als Häuschen, aber dadurch wird es wohl auch nicht wärmer werden.
Ich überlege, nur für extreme Frostzeiten dort eine Wärmeplatte anzubringen mit geringer Temperatur. Oder ist dem auch dann abzuraten, wenn wir für tagsüber keine Alternative zj Schuppen haben?


Tante Offline




Beiträge: 70

06.11.2015 08:20
#82 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Hallo Viola.

Wenn Deine Voliere trocken und Windgeschützt ist, dann ist es kein Problem deine Wachteln in der Voliere zu überwintern.
Es sei denn, du wohnst in Sibirien...

Von einer Wärmeplatte in der Voliere wird abgeraten.
Die Temperaturunterschiede erhöhen das Risiko auf Erkältungskrankheiten.
Wohl auch, weil dann keine ausreichende Winterbefiederung ausgebildet wird.

Wenn du nicht 2-3 mal Täglich das Wasser kontrollieren kannst, dann empfiehlt sich ein Tränkenwärmer. Ist aber kein muss...
Ich habe dahingehend noch nichts unternommen, ich warte erstmal den Winter ab.


Viola Offline



Beiträge: 158

16.11.2015 00:06
#83 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Ok, danke.
Jetzt habe ich nochmal eine Frage zur Fütterung. Bisher habe ich vom Wachtel-Shop von der Nature Line das Legefutter und die Körnermischung im empfohlenen Verhältnis 2:1 gefüttert:

http://wachtel-shop.com/Wachtel-Legekorn...-Gentechnikfrei
http://wachtel-shop.com/Wachtelfutter-Ko...rWachtel-Futter

Da die Tiere im Winter ja nicht legen, bin ich mir jetzt bei der Zusammensetzung unsicher. Momentan habe ich das Gefühl, dass die Tiere sich eher die Körner als das Legekorn rauspicken. Wie sollte ich im Winter in der legefreien Zeit das Futter mischen? Oder lieber umsteigen (obwohl der Sack noch ziemlich voll ist)? Legekorn brauchen sie ja nicht unbedingt jetzt. Oder eben doch wegen der Nährstoffe? Auch Obst und Grünzeug wird im Moment recht wenig angerührt.


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.250

16.11.2015 08:44
#84 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Obst sollte man gar nicht geben, da Wachteln keinen Zucker verstoffwechseln können (ausnahme Wassermelone, die ja fast nur aus Wasser besteht). Dass sie viel weniger an Grünzeug gehen, ist normal.

Ich füttere im Winter das gleiche Futter weiter, da alle Nährstoffe drin sind. Ich mischer aber nicht, sondern füttere nur ein Legekorn, eben damit sie nicht sortieren können.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Viola Offline



Beiträge: 158

05.01.2016 17:22
#85 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

So, draußen liegen 10cm Schnee, es sind -5 Grad, und unseren Damen geht es draußen gut. Zwei von drei Wachteln legen täglich ein Ei.
Wir haben viel Sägespäne, Stroh, Dinkelstreu und Heu eingestreut, die Wände sind ja Dank Gewächshausfolie (wie Plexiglas nur dünner) absolut winddicht bis auf eine Spalt unten für die frische Luft suf einer Seite und wir haben einen Tränkenwärmer. Ins Schutzhaus begeben sie sich nur selten, darum habe ich jetzt nochmal mit einer dicken Schicht Zeitungspapier unten isoliert und den Lieblingstunnel reingestellt, vielleicht gehen sie ja dann wenigstens nachts rein. Aber sonst habe ich den Eindruck, dass es den Damen gut geht, sie sind munter und neugierig wie immer.


BettyH Offline



Beiträge: 14

15.02.2016 15:29
#86 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Hallo,
wir wünschen uns, dass im Frühjahr im Garten Wachteln einziehen. Sie würden eine Aussenvoliere -die an zwei bis drei Seiten geschlossen ist- bekommen. Wir haben keine Möglichkeit sie im Winter ins Haus oder die Garage zu setzen. Das war das Versprechen an die Männer - im Gegenzug bauen sie uns eine schöne Voliere. Frisches Wasser können wir ihnen 2-3 mal pro Tag bringen. Wenn wir ihnen kuschelige Ecken mit viel Stroh und Schutzhäuschen anbieten die dann überdacht und windgeschützt sind, reicht das? Bei uns gab es schon Winter, mit -35 ° in der Nacht. Die sind zwar eher selten aber alle paar Jahre gibt es die.
Ist die Kälte für die Wachteln dann eine Quälerei oder packen die das?

Wie groß muss die Voliere mindestens sein, damit sich 10-15 Wachteln wohl fühlen und es ihnen gut geht.

Herzlichen Dank und viele Grüße

Betty


Sandmann Offline



Beiträge: 1.312

15.02.2016 18:02
#87 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Hallöchen,
0.4 qm pro Wachtel sollten es mindestens sein,je grösser um so entspannter für die Tiere.
In der Regel halten die Wachteln kältere Temperaturen besser aus als Hitze,Naturbrut ist oftmals widerstandsfähiger im Vergleich zu Kunstbrut.
Eine dicke Schicht Stroh oder Heu,die regelmäßig gewechselt werden sollte,( da sie Feuchtigkeit zieht)
in einem/mehren niedrigenSchutzhaus/häusern(um die Wärme der Tiere besser zu halten ), müsste die Überwinterung eigentlich sichern.
LG Sandmann

LG Sandmann


BettyH Offline



Beiträge: 14

15.02.2016 19:06
#88 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hört sich gut an. Ich hab überlegt ob 6 m² reichen (3mx2mx2m hoch). Dann bin ich ja auf der sicheren Seite und sie können sich gut "verteilen". Die Schutzhäuschen sind dann nicht isoliert? Oder müssen sie isoliert sein?

Dankbare Grüße
Betty


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.250

15.02.2016 19:11
#89 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

Minus 35 Grad kann ich halt nicht beurteilen.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


BettyH Offline



Beiträge: 14

15.02.2016 19:13
#90 RE: Legewachteln im Winter draußen halten? antworten

So kalt wird es nur alle paar Jahre und dass dann auch nur ein paar Nächte


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen