Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 2.078 mal aufgerufen
 Innenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

18.02.2011 21:14
#31 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Na das ist doch schon mal super

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2011 21:20
#32 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

klasse detlev, freut mich sehr für dich


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2011 21:40
#33 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Ich war echt erstaunt wie ruhig es abgelaufen ist.Sie haben sich ja
jetzt 5 Tage gesehen durch die Plexiglasscheibe.Auch dort war keinerlei
Agression zu beobachten.Vor allen dingen haben sie jetzt 2,20 m zum laufen.
Ich glaube,das es viel ausmacht.Aber die Zeit wird es zeigen.
LG Detlev


Korona Offline




Beiträge: 2.212

18.02.2011 23:01
#34 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hi Detlev,
das freut mich wirklich sehr für dich
Hört sich ja echt super an, besser hätte die Zusammenführung ja nicht laufen können

Liebe Grüße,
Karin


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2011 23:08
#35 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hallo Detlev,
ach wie super! Siehst Du, nach alle den Problemen klappt es nun doch! Freu mich für Dich.


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2011 18:13
#36 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hallo
Freue mich auch ,das alles so gut gegangen ist!Sie vertragen sich auch heute ausgeteichnet.
Gestern Abend sind sie durch irgend ein Geräusch aufgeschreckt.Heute früh habe ich dan gesehen,das
Friedel den rechten Flügel etwas runter hängen läßt.Hatte gleich Verbindung zu Nelje aufgenommen.
Sie meinte,das es eine Gehirnerschütterung sein könnte.Da lassen sie auch den Flügel hängen.Vitamin
B3 hilft.Wenn er gebrochen wäre würde er auf der Erde schleifen.Das tut er aber nicht.Ich habe wirklich
alles so prima abgepolstert das nichts passieren kann.Sie muß gegen das Gitter geflogen sein.Da kann
man nichts machenEs geht ihr aber gut.Sie putzt sich und ist mobil.
LG Detlev


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2011 20:40
#37 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hallo ihr lieben
Ich mußte meine zwei wieder trennen.Friedel hat so massiv gerupft,das es nicht
mehr anders geht.Ich lasse sie jetzt abends 2 Stunden bevor das Licht ausgeht jeden Tag zusammen,
damit sie zusammen schlafen können.Ich weiß zur Zeit nicht wie es weiter gehen soll!Sie hat
wahrscheinlich einen Tick,der nicht mehr weg geht!Es hatte am Anfang so gut ausgesehen.Damit
hatte ich nicht gerechnet,das es noch mal so schlimm werden könnte.Ich möchte aber auch nicht,
das der kleine Hahn so gerupft wird wie mein Friedolin.Ich weiß echt keinen Rat mehr.An der
größe des Terras kann es jetzt nicht mehr liegen.Hat jemand einen Rat,was ich machen kann?
Ich kann das gerupfe nicht mehr mit ansehen!
LG Detlev


Korona Offline




Beiträge: 2.212

24.02.2011 21:22
#38 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hi Detlev,

das tut mir so leid für dich! Ich weiß wie das ist
Also das einzigste was du versuchen könntest, ist sie in eine große Außenvoliere zu vermitteln,
da sind noch viel mehr Umweltreize usw. vielleicht hört sie es dort wieder auf...
In einer Zimmervoliere, die eben vom Platz her begrenzter ist und wo auch keine anderen Eindrücke auf sie wirken, galube ich kaum das sie das rupfen jemals laasen wird..

Liebe und tröstende Grüße,
Karin


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2011 21:38
#39 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hallo Karin
Jetzt im Winter nimmt sie sowieso niemand.Ich wüßte aber auch niemand,der eine große
Außenvolli hat.Im winter müßte sie wieder rein,und wer nimmt schon solch ein Tier was
rupft.Es ist echt schwer,jeden Tag mit anzu sehen wie sie den kleinen rupft.
Selbst in den 2 Stunden rupft sie ,wen sie zusammen kommen.Ich sitze die 2 Stunden
dabei und versuche es zu verhindern.Ich lenke sie immer ab,aber es klappt eben nicht immer!
Kaum mal weggeschaut und schon hat sie eine Feder.Das geht an meine Substanz.Ich habe es
ja bei meinen ersten Friedolin gesehen.Aber das möchte ich nicht noch mal erleben.
LG Detlev


Korona Offline




Beiträge: 2.212

24.02.2011 22:00
#40 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hi Detlev,

ich kann mich so gut in dich hinein versetzen, denn ich weiß wie das ist...
Donnar hat damals auch sehr unter Chloe gelitten, genauso wie mein Pascal zuvor.
Aber eine andere Lösung als sie dann ab Mai in Außenhaltung unterzubringen fällt mir nicht ein.
Warten wir mal ab was die anderen meinen.

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

25.02.2011 09:53
#41 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hey Detlev,

dass tut mir auch leid, ist aber leider ein typisches Problem bei ZW. Daran sieht man eben, dass sie noch nicht domestiziert sind und das die Haltung von ZW viel komplizierter ist, als die meisten denken.

Eine rupfende Henne muss nicht immer eine rupfende Henne sein. Sie braucht dringend einen neuen Partner und ein neues Umfeld, soviel ist klar. Versuch sie zu vermitteln und zwar in erfahrene Hände. Deutschland und Umgebung ist groß, da wird sich schon jemand finden und du hast über das Internet zahllose Möglichkeiten!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2011 11:00
#42 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Ich habe jetzt drei Züchter angerufen in Berlin und Umgebung.
Keiner wollte sie haben.Ein Züchter in Berlin meinte: Er
halte sie bei den Finken als Futterverwerter.Was runter fällt
fressen die Wachteln.Da hätte ich sie sowieso nicht hingegeben!
Und die anderen wollen keine Rupfer.
LG Detlev


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

25.02.2011 13:09
#43 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Ja natürlich nehmen Züchter dieses Tier nicht! Da solltest du auch an Liebhaberhalter gehen und zwar per Anzeige. Es gibt unendlich viele Anzeigenportale im Internet für Tiere, da findest du locker was, musst eben nur ein bisschen Arbeit investieren.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2011 18:51
#44 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

menno detlev,
hab nun alles gelesen - das tut mir sehr leid für dich - wieder mal pech - soooo schade
aber gib nicht auf - kann ja nur besser werden.


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2011 17:22
#45 RE: Meine Erweiterung des Terrariums antworten

Hallo
Ich habe heute meine Friedel bei einer Züchterin in Berlin unter gebracht.Ich habe auch gleich eine
kleine Henne von Astrid mit genommen.Ich hoffe,das ich jetzt zur Ruhe komme und alles gut wird.
LG Detlev


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen