Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.982 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 18:14
#46 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Mit in Sicherheit bringen, haben die vermutlich gemeint, das Nest ohne Taube ist einen Karton bringen oder so, damit das Nest auf dem Boden ist und die Küken nicht rausfallen. Die Küken müssen dann eben schon beim Schlupf sein, die haben dann ne Lampe drüber gehängt und tüchtig warmes Wasser draufgesprüht. Aber ob die Geschichte auch so wahr ist? Find es aber ganz witzig.
Aber irgendetwas wäre da sicherlich, entweder, nimmt die Henne die Eier nicht an, oder diese sind zu klein oder das Huhn zu schwer, oder die Küken werden getötet, oder sonst irgendetwas. Also ich würd mir meine ersten Wachteln immer schon ausgewachsen kaufen! Ich hätte nämlich alles falsch gemacht, wenn ich gebrütet, oder aufgezogen hätte, ohne schon mal große Wachteln "gehabt zu haben" (heißt das so? Schule ist schon so lang her)


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 18:18
#47 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Zitat
ohne schon mal große Wachteln "gehabt zu haben" (heißt das so? Schule ist schon so lang her)

Heißt so, gut gemacht, eins! Setzen!


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 18:30
#48 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

hi!!

Es ist nicht stockdunkel. Wie gesagt düster. Es fällt schon ein wenig Tageslicht ein. Ich habe Federfüßige Zwerghühner. Sind sehr gute Glucken. ich habe ihnen sogar mal 4 perlhuhneier untergelegt und 3 sind geschlüpft. leider ist eines in den ersten Tagen verstorben. Aber die 2 anderen wurden schon vermittelt. ich glaube nicht, das sie die Eier erdrücken, denn auch die Zwerghuhneier sind sehr klein.

lg stali!!!


Korona Offline




Beiträge: 2.212

17.01.2011 18:42
#49 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Ja aber solche Experimente muss man doch wirklich nicht durchführen wenn es auf Kosten der Tiere blöd enden kann, oder?


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 19:06
#50 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Ich würde auch nichts riskieren. Wobei die Idee ja eigentlich ganz lustig wäre. Jedoch sind Perlhühner mit der Größe von 40-70cm nicht gerade Legewachteln. Die haben einer Größe von gut 15cm. Wie groß die Zwerghühner sind weis ich nicht, aber das Gewicht ist 650g beim Standart, dass heißt deine sind ja sicherlich keine Supertollen, also mindestens 800g. Die Eier etwa 30g... ein gutes Wachtelei hat gerade mal 12g...
das ist etwas viel, also, dass würde ich nicht riskieren.


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2011 15:21
#51 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Hi!!

Werde es wohl eher nicht probieren. Könntet ihr villeicht einige Bilder einstellen, von euren Volis und Ställen? nur so, damit ich mir mal überlegen kann, wie ich es einrichten könnte.

lg stali!!!!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2011 16:27
#52 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Hallo Stali,
schau mal in diesen Thread: Zeigt her eure Volieren...!. Hier findest Du tolle Außen- und Innenvolis


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz