Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.174 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 15:43
Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Hi!!

Ich möchte mir gerne ein Paar chinesiche Zwergwachteln anschaffen. Leider hab ich dazu nur einen Hasenstall zur Verfügung. Die maße sind: 100x50x50cm. Wenn ihr wollt kann ich Bilder einstellen. Es steht neben dem Innenstall meiner Perlis. Der Stall besteht aus Holz. Füttern wollte ich mit Sittichfutter in einer kleinen Schale und fürs wasser würde ich eine Kükentränke. Einrichten wollte ich mit: Bodengrund etwas Stroh, eine kleine Sandbadeschale, einige Äste, ein Wurzelstock und villeicht einige größere Rindenstücke. meint ihr das ginge so klar? Da ich grade etwas im stress bin, werde ich nachher noch mehr informationen geben. Bitte auch um Tipps zur Wachtelhaltung!

lg stali!!!!!


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 17:17
#2 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Hihi der Hasenstall ist eigendlich zu klein!Du bräuchtest die doppelt Größe ca 1m2 groß.
Die 1m Größe würde sich als Zuchtkäfig eignen.Aber stelle bitte Fotos ein.Generell brauchen sie 1qadratmeter.
LG Detlev


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 19:46
#3 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Hallo Stali,
Ja, also der Stall sollte vor allem für die Zwerge größer sein. Für LW kann man für 2 Henen oder 2 Hähne einen Stall mit dem Maßen auch auf dauer nehmen, aber für die ZW ist das zu wenig. Wie Detlev schon sagte, 1m2 mindestens...etwas weniger wäre auch nicht schlimm.
Stroh kann ich dir auch nicht fürs Einstreu empfehlen, das mögen die nicht, es ist zu borstig und hart. Lieber Heu, Hobelspähne, Rindenmulch und eben den Sand. Hier wirst du auf jedem Fall viel über Wachteln lernen. Fotos wären schon ganz gut...aber ich glaub, man kann sich das auch so vorstellen. Ich kenne mich jetzt nicht so super mit ZW aus, aber ich hab mich auch schon viel mit den kleinen befasst....aber trotzdem, weis ich noch besser über LW bescheit


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2011 19:56
#4 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Ich denke wenn du dir die FAQ´s noch mal genau durch ließt, dann sollten alle deine Fragen beantwortet sein


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 18:41
#5 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Hi!!

Was würde ich denn bei Legewachteln als Einrichtung benötigen? Stelle morgen bilder vom Stall ein. Währe auch 1 männchen und 2 Weibchen möglich? Wie alt wird denn eine legewachtel? Werden sie auch zutraulich?

lg stali!!!!!


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 19:02
#6 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Ich kenne mich mit Legewachteln nicht so aus,aber sie werden
auf alle Fälle zahmer als die Zwerge.Sie müssen aber sehr oft
sauber gemacht werden.Sie rieschen doch mehr als Zwerge.
LG Detlev


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 20:00
#7 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Meine Legewachteln sind sehr zahm. Zwerge werden ja nicht wirklich so zahm (also kann man nicht vergleichen) werden bei guter Haltung gut 5 Jahre alt. Mehr als 3 würde ich nicht rein machen, aber für einen Hahn, würde ich nicht weniger als 4 Hennen nehmen. Also nehm dir dann am besten nur Hennen. Ich stelle mal ein Bild meiner Goldsprenkelhenne rein:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 schön 001.jpg 

kessi ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2011 21:00
#8 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Oho,das sieht aber kalt aus!
LG Detlev


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2011 15:38
#9 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Ja, aber die kleinen sind jetzt ganz traurig, weil der Schnee wieder weg ist. Auch hatten sie ein isoliertes und beheiztes Schutzhaus, worin sie nachts und teile des Tages waren.


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2011 15:18
#10 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

hi!!

Ich werde mir wohl 2-3 Legewachtel Weibchen holen. Welche Einrichtung würde ich denn brauchen? Ich hatte an: Einstrei Heu, eine Staubbadeschale und einige Tannenäste im Hintergrund gedacht. Weiters würde mich noch die vergesellschaftung mit zb. Zebrafinken interessieren. Währe das denn möglich? Welche zusätzliche Einrichtung währe denn nötig? Ich hätte an 1 Pärchen gedacht. Leider ist es im Winter im Stall nicht sonderlich warm(ca. 0°) währe es trotzdem möglich? fressen die Finken das gleiche wie die Wachteln? Ist es den Finken egal, das es im Stall eher nicht besonders hell ist?

lg stali!!!!


Korona Offline




Beiträge: 2.212

13.01.2011 15:37
#11 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Hallo,

also ich muss sagen das ich einen halben m² auch für Legewachteln zu klein finde...

Viele Grüße,
Karin


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2011 16:46
#12 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Hallo,
also der Stall ist erst mal 100x50cm groß, und das reicht für 2 Wachteln... 3 würde ich nur mit einem Freigehege machen.
z.B. so einem http://www.mczoo.de/Kleintierwelt/Freila...cid=11&et_lid=4
Auch ganz wichtig, nur Hennen. Weil, dass ist echt nur Stress für die, weil die ja eh nicht so viel Platz haben, und die gehen dir echt unter dem Stress ein, wenn der Hahn die verfolgt. Und das würde sicherlich passieren.
Einstreu würde ich Hobelspähne nehmen, die man auch für Kaninchen nimmt. Also so was hier: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleinti...reu/chipsi/2202
Für in die Verstecke, die auch Nagerhäuschen sein sollten oder eben Zweige von Tannen oder ungiftigen Laubbäumen, würde ich stinknormales Heu nehmen. Stroh kann man auch nehmen, aber das mögen sie nicht so!
Füttern würde ich mit diesem Trog hier: http://www.bruja.de/catalog/product_info.php?products_id=222
Den hab ich auch, und der macht nur wenig sauerei... für Wasser den hier: http://www.bruja.de/catalog/product_info...products_id=280

Mit dem Thema Finken vor allem Zebrafinken hab ich mich auch schon befasst wollte selbst welche zu meinen Legewachteln haben, aber dein Stall ist nur 50cm hoch, soviel ich das verstanden habe. Ohne Wachteln ist das ausreichend, aber mit, würde ich das lieber lassen. Du hast ja kaum Platz für Sitzstangen, weil du kannst sie nicht zu tief hängen, wegen den Wachteln und nicht zu hoch, weil die sonst an der Decke kleben und wenn sie auffliegen, wäre das auch nicht so gut. Ein Pärchen sollte man auch lieber nicht nehmen, da die sich sehr schlimm vermehren (wie Mäuse).
Wenn es in dem Stall nicht so hell ist, kannst du ja vllt mit dieser Fassung (hab ich auch, ist super und auch nicht zu teuer) einfach ne
Glühbirne rein, ist eben billig und sehr effektiv: http://www.zooplus.de/shop/reptilien/ter...bsgeraete/10973
Sandbad, nicht Staubbad. Einfach ein Blumenuntersetzer mit Vogelsand voll und in den Sand kannst du immer Vogelgrit rein machen, dann haben sie ihre Kalkversorgung. Kannst du aber auch unters Futter mischen... oder wie ich in beides.

Ansonsten, eben viele Verstecke und zur Fütterung schreib ich dir noch schnell was auf. Den Trog, musst du jeden 2 Tag ganz voll machen für 2 immer hungrige Wachteln (wie bei meinen). Füttern kannst du stinknormales Hühnerlegemehl in Pulverform (bekommt man beim Raifeisen) dazu etwas Getreide, wie Haferflocken oder Gerste. Damit meine Zahm bleiben gibt es jeden Tag eine Hand voll Wellensittichfutter, das mögen sie sehr gerne, ab und zu mal Mehlwürmer und Kolbenhirse. Wasser eben jeden Tag etwas, damit man nicht so viel wegleeren muss.

Legewachteln, brauchen eben ein Legenest. Dazu dient bei mir Nagerhäuschen und den anderen Verstecken. Da muss man eben immer etwas suchen! Aber das macht schon Spaß- vor allem regt man sich auf, wenn man beim saubermachen 1000 findet, weil sie sie unter-gescharrt haben .
Bei weiteren Fragen, kannst du mich gerne Fragen!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

13.01.2011 18:20
#13 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Also einen halben m² für zwei LW halte auch ich für nicht mehr vertretbar. Immerhin haben wir uns hier aufs Banner geschrieben für eine möglichst artgerechte Haltung einzutreten und nicht fürs Minimum!
Ich würde da nicht unter 1m² gehen bei zwei Tieren.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2011 18:58
#14 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

Es ist ja mehr als ein halber m2... 50*50 ist ein halber m2... 100*50 ist mehr! Und artgerecht ist das für 2 Wachteln allemal! Aber zumindest für im Sommer würde ich noch ein Freigehege dazu machen! Das wäre dann natürlich am besten.


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2011 18:58
#15 RE: Chin. Zwergwachteln in Hasenstall? Antworten

hi!!

Ich werde nun wohl nur 2 Legewachtel Weibchen nehmen. Sonst werde ich als einrichtung 1 nagerhäuschen, einige Tannenäste und ein Sandbad nehmen. Füttern werde ich mit Legemehl vermischt mit etwas Gerste. Mehlwürmer wirds auch am und zu geben. Wie macht man sich denn ein Freigehege? Evt. könnte ich dann meinen 2 auch mal Auslauf geben. Würde es gehen, ein freigehege zu machen, in dem man sie dann einfach hineinhebt? Also vom Stall rausheben und in in das Gehege setzen? Das mit der Lampe were ich mir noch überlegen. Wie alt wird denn ein Legewachtelweibchen? Könntest du evt. mal ein Bild von deinen 2 einstellen?

lg stali!!!!!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz