Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.154 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Korona Offline




Beiträge: 2.212

15.01.2011 20:18
#31 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Hallo,

also so weit ich hier nun gelesen habe nutzen Legewachteln die Treppen, dazu steht etwas in diesem Thread: Legewachteln im Kaninchenstall...gutes und schlechtes
Dein Kaninchenstall steht aber in der Wohnung, oder?
Wenn es so ist, würde ich nur zwei Hennen darin halten. Mehr machen einfach zuviel dreck und riechen dann.
Auch bei zwei musst du mindestens 1x in der Woche gründlich sauber machen.

Viele Grüße,
Karin


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

15.01.2011 20:49
#32 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Ja man muss bedenken das Legewachteln wirklich sehr schnell sehr streng riechen. Ich würde dir also auch empfehlen auf den Doppelstall erst einmal zwei Hennen zu setzen. Wen du dan feststellst das dir das mit dem Geruch und dem häufigen Saubermachen nicht zuviel ist kannst du ja später noch immer einen jungen hahn dazu gewöhnen.
Es ist besser erst mal klein anzufangen, nicht das du dan nach 2-3 Monaten rausfindest das Wachteln doch nicht so deins sind.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 07:36
#33 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

hi!!

Dann werde ich am Anfang wohl mit 2(oder 3) Hennen anfangen. Ach und der Stall steht nicht im Haus, sondern in unserem Stall wo auch die Zwergenten, Zwerghühner und Perlhühner geparkt sind.

lg stali!!!!!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

16.01.2011 11:36
#34 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Na das ist auf jeden fall was den Geruch angeht besser

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 14:30
#35 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

hi!!

tut mir jetzt leid für die Frage aber: da der Stall dann ja 1m² groß ist, könnte ich dann eigentlich auch zwergwachteln halten oder? Also ein Pärchen. Welche einrichtung bräuchte ich bei diesen? können sie auch treppen gehen? Ist als Bodengrund Heu geeignet? Was müsste ich ihnen füttern?

lg stali!!!!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

16.01.2011 16:18
#36 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Für alle diese Fragen schaust du bitte einmal in die FAQs, da werden sie dir beantwortet: Die wichtigsten Fragen rund um ZW!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 19:02
#37 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

hi!!

Hab jetzt alles durchgelesen. Na ja, die kommen mir schon ein wenig heikel vor mit UV versorgung usw. also: in nächster zeit werden erstmal einige altdeutsche Mövchen bei mir einziehen. Dann werde ich sehen, ob ich nochmal auf wachteln zurückkomme oder ob ich es lassen werde.

lg stali!!!!


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 14:04
#38 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

ZW nehmen jedoch die Treppe nicht immer an. Es kann zwar sein, dass sie rauf gehen, aber nicht runter oder umgekehrt. Der Züchter, von dem ich meine LW habe, der hatte auch Zwerge, die wollten die Treppe gar nicht. Daraufhin, bekamen die die die Treppe (3 Mal die ) nicht wollten ein neues Gehege und deren Küken, in den Treppenstall... die gingen die Treppe nicht wieder rauf. Ich hab auch schon gelesen, dass Zwergwachteln hier auch schon ein doppelstöckiges Heim hatten und die Treppen angenommen haben. Bei LW ist das nicht so schwierig, weil man die bestechen kann .
Aber ich glaube, du möchtest schon lieber die ZW haben, nicht wahr?
Wo du aber aufpassen müsstest, die ZW sind ja viel scheuer als die LW und wenn da sie Hühner und Enten vorbeilaufen, bekommen die sicherlich einen riesen Schreck. Oder wenn die mal etwas lauter werden!?
Bei Legewachteln hättest du dieses Problem nicht. Kann ich von meinen Erfahrungen berichten: Mit Hühnern würde ich LW nicht halten, aber bei Hühnern ist es nicht schlimm. Wenn die merken, dass dazwischen ein Zaum ist, ist das bei denen kein Problem,- meine sind 2 Meter vom Hühnerauslauf des Nachbarn entfernt. Finden sie nicht schlimm. Hatte am anfang zwar bedenken, aber das ist bei denen kein Problem!
Wie wäre dass denn bei dir?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

17.01.2011 14:27
#39 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Bei ZW wäre ausserdem zu beachten, dass sie im Winter nur bedingt kalte Temperaturen abkönnen. Zwar gibt es einige Halter die ihrem ZW Temperaturen bis 5°C zumuten, aber auf Nummer Sicher geht man mit Tenperaturen um die 15°C.

Wie siehts denn mit dem Licht aus? Ich mein, so ein Hasenstall ist ja sowieso manchmal recht düster und wenn der Stall dann noch in einem Gebäude steht... da bräuchtest du schon künstliches Licht (UV/Tageslichtlampe) und zwar egal bei welcher Wachtelart.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 15:30
#40 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Das ist richtig. Ein Stall ist nie so hell wie seine Umgebung. Licht brauchst du sicherlich bei beiden Arten. Wenn du dann eine Lampe nimmst... am besten die Fassung (hab ich auch): kann es nicht einfügen?
kannst du einfach ne Glühbirne rein machen. Dann ist es hell und auch noch warm, so dass ZW auch "möglicher" wären. Wenn du 2 Etagen hast, ist es in der unteren dann wieder dunkel. Musste dann die Lampe direkt über die Treppe hägen. Dann ist gleichzeitig auch die Brandgefahr nicht so hoch, da es ja dann noch weiter runter geht. Ich glaube, dass Legewachteln für deine Umstände besser geeignet wären... aber am besten weist du das ja, weil du weist ja wie der Stall aussieht, oder eben aussehen soll.


Stali2000100 ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 16:37
#41 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

hi!!

Also würde als Beleuchtung eine einfache Energiesparbirne reichen? Wie viele LW könnte ich denn reinsetzen? Könnte man befruchtete Eier einfach einer Zwerghuhnglucke unterlegen?

lg stali!!!!


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 17:35
#42 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Zitat
Dann werde ich am Anfang wohl mit 2(oder 3) Hennen anfangen.



Da warst du doch schon auf einem guten Weg. Bekommen die Wachteln überhaupt kein Tageslicht? Dann reicht eine normale Glühbirne nicht. Und wenn Glühbirne, da nicht ohne Gitter drumherum, weil sie sich sonst daran verbrennen können.
Und nein, du kannst keine Wachteleier einem Zwerghuhn unterlegen.Wachteln haben eine kürzere Brutdauer als Hühner, die Eier sind kleiner und zerbrechlicher (zumindest für ein draufhockendes Huhn) und ein Huhn ist nunmal keine Wachtelhenne!


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 17:53
#43 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Das mit der Brutdauer wäre ja nicht schlimm... die Henne nimmt ja die Küken, wenn sie schlüpfen, die zählt ja die Tage nicht. Aber das Gewicht wäre schon etwas schwierig. Wie viel wiegen die denn? Also für im Winter reicht ne Glühbirne zum wärmen nicht, aber für im Sommer ist das okay. Es ist ja nicht stockdunkel da, eben nur düster... oder? Einen Schutzkorb kannst du dir einfach aus einem alten Metallsieb basteln. Mit Klebeband fest und fertig! Ganz einfach und besser als 10€ mehr auszugeben um dann einen Korb zu haben.
Die Glühbirne ist nur, damit es nicht zu dunkel ist. Und das müsste normalerweise ja reichen. Schau mal, wenn du nachts im Wohnzimmer sizt, draußen ist es dunkel und 4 Birnen brennen in einem Raum mit 10m2. Dann reicht auch eine für 1m2. Ich denke schon. Wenn es unten dann dunkler ist, haben sie ja 2 Abteile, einen zum rumrennen, essen und trinken und einen zum ausruhen und entspannen.

Mit dem brüten von Eiern mit anderen Tieren, hab ich mal gehört, dass Zwergtauben (brüten glaube ich sehr gerne) mal Legewachteleier ausgebrütet haben. Von der große und dem Gewicht sind Eier und Tiere ziemlich gleich, man muss eben aufpassen, wenn die kleinen kurz vorm Schlupf sind, das man sie in Sicherheit bringt, damit sie nicht aus dem Nest fallen, wenn sie schlüpfen. Den "Eltern" gibt man dann Kunsteier, und sie merken nichts, und man braucht keinen Brutapparat... dafür aber Tauben


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

17.01.2011 17:59
#44 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Ich kenne mehrere berichte das bei dem versuch Wachteln unter Zwerghühnern zu brüten die Wachtelküken gefressen wurden, sind wohl einfach zu klein.

lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 18:03
#45 RE: Japanische Legewachteln (ehemal Chin. ZW) in Hasenstall? Antworten

Ich habe letztens ein Wachtelei raus geholt und zur Seite gelegt, da kam einer meiner Hühnerhähne, hat sich das Ei geschnappt, aufgepickt und aufgefressen! Da habe ich echt dumm geguckt...mit den Hühnereiern macht er das zum Glück nicht.
Tom, was heißt denn, die Küken in Sicherheit bringen? Küken brauchen in der ersten Zeit eine enorme Luftfeuchte und Wärme, die du ihnen ohne Henne oder Brutkasten nicht bieten kannst.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz