Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 123 Antworten
und wurde 4.660 mal aufgerufen
 Naturbrut
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

12.08.2010 13:34
Versuch einer Naturbrut antworten

Nach langer ausgiebiger Diskussion sind wir zu dem Entschluss gekommen das wir mit
unserem Paar Dunkel-Rotbrust eine Naturbrut versuchen wollen.
Die beiden haben den Unteren Teil der Zuchtbox wieder bezogen.
Maße sind 1,30 lang auf 60 hoch und 60 breit ... nach dem ich mit einigen unserer Profis hier ausgetauscht habe.
Um vllt von ihren Geheimnissen zu Profitieren habe ich meine Zuchtbox eingerichtet mit 3 Versteckmöglichkeiten.
Wenn die beiden nicht brüten sollten werden wir die Eier nicht in Brüter einlegen sondern lassen es damit gut sein.

Wenn es klappt und kleine Schlüpfen steht das 2 Abteil der Zuchtbox mit den selben Maßen wie oben zum Abtrennen bereit.

Als Nistmaterial bieten wir Heu und Kokosfaser in den Verstecken. Gefüttert wird unser Normales Körnergeschmisch und Quiko Bob (statt der Wachtelpellets)
Da wir diese nicht bekommen können (unser Landhandel hat vom kurzem zu gemacht).Mehlwürmer gibt es keine da ich nicht will das die Eltern später
die Füße der kleinen auch für Würmer halten.

Mein Hahn ist übrigens kein Rupfer ,sondern sehr Liebestoll ,darum sieht die Henne grad so aus

Ihr werdet euch sicher fragen was mit der Nachzucht dann passiert ,die frage lässt sich leicht beantworten.
Es werden alle abgegeben. Bzw ich hab schon 2 Intressente aus meinem Ortsverein.

Über Tipps ,und Tricks würde ich mich freuen :)

Lg Beni

PS : Bilder werden extra hochgeladen

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P8120109.JPG 

Korona Offline




Beiträge: 2.212

12.08.2010 14:16
#2 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Hi Beni,

dann drücke ich dir die Daumen das es klappt.
Tipps kann ich dir keine geben, hatte ja noch nie eine Brut und meine Wachteln machen auch nicht den Eindruck als ob sie irgendwann brüten wollen
Das Bild das du angehängt hast soltest du etwas verkleinern, wenn man es anklickt ist es leider viel zu groß.

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.08.2010 14:55
#3 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Hey Beni,
dass sieht sehr schön aus was du da zeigst ! Ich würde aber an deiner Stelle noch überall ein paar Heuhäufchen verteilen, man kann nämlich vorher nie wissen welche Ecke deine Dicke sich aussucht und da ist es für die praktisch wenn sie Heu in Schnabelnähe hat !

Na dann drück ich die Daumen das alles klappt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

12.08.2010 15:15
#4 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Hallo Karin ,Hallo Marie

Danke für die Komplimente. Nacher wenn das Unwetter vorbei ist geh ich noch Heu holen in der Scheune.
Ich hab 3 Möglichkeiten und hoffe sie sucht sich eine der 3 heraus.

Jetzt hab ich aber noch eine Frage bezüglich unterlegen von anderen Paaren.
Wie machen des unsere Profis mit Eier unterlegen

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.08.2010 15:28
#5 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Bevor du hier wieder große Pläne schmiedest, solltest du zumindest mal eine Naturbrut ganz ungestört und ohne rumfummeln beim Nest geschafft haben!
Später, wenn das gut geklappt hat, kannst du dir noch was überlegen, aber erstmal solltest du schauen das deine Henne überhaupt zur Brut schreitet!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

12.08.2010 15:35
#6 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Tut mir leid das wir uns missverstanden haben.
Ich hätte erwähnen sollen das mich das Allgemein Intressiert und nicht
das ich des jetzt schon vor habe. Die erste Brut mit den ersten Kücken wäre schon,
mal was ... Ich hoffe nur das mein Dunkel-Rotbrust Hahn die Henne dann auch Brüten
lässt. Ich hab manchmal des Gefühl das ihr Liebestolles Hähnchen sie stört bzw ihr auf den Wecker geht

Edit : Die Hirse die ihr dort seht ;) ist selbst angebaut und wird gern genommen.
Fragt mich aber nicht was für eine die ist aus meiner Futtermischung gewachsen.

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.08.2010 15:37
#7 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Wenn sie ein Nest baut, zu brüten versucht und ständig vom Hahn runtergejagt wird, würde ich ihn abtrennen.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

12.08.2010 15:50
#8 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Ja das würde ich auch machen, und auf keinen fall beid er ersten brut Eier untermogeln, das führt zu schnell zum aufgeben des Nestes, lass sowas für wen die Henne schon großgezogen hat und langsam daran gewöhnt, dan kannst du auch mal drei Eier dazu schmuggeln und dafür 3 wegnehmen, erst später kannst du dan auch mal einfach welche dazu tun ohne andere dafür wegzunehmen, alles nacheinander.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

12.08.2010 15:51
#9 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Den Hahn wollte ich nur abtrennen wenn es nicht anderst geht.

Dies hätte aber den Vorteil ;) das seiner Henne wieder mehr Federn am Kopf wachsen und die Glatze dann wieder weniger wird.

Ich werd nacher des Heu holen und dann die nächsten Tage mal beobachten was passiert.

Soll ich ihn voher schon abtrennen oder erst wenn sie Brütet ?

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.08.2010 16:34
#10 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Also erstmal trennst du ihn gar nicht ab, sondern nur dann wenn es eben nicht anders geht! Du merkst das schon wenn die Henne brüten will und er sie ständig bedrängt, dass kann man nicht übersehen (oder überhören, da die Henne ziemlich laut werden kann wenn ihr der Hahn auf die Ketten geht!).
Lass die beiden jetzt mal in Frieden, damit sie überhaupt auf den Gedanken kommen können zu brüten!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

12.08.2010 16:46
#11 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Außerdem soll der Kerl doch die Henne treten oder nicht? Woher sollen sonst die kleinen Küken kommen

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.08.2010 16:49
#12 RE: Versuch einer Naturbrut antworten


Unsere Nelje schießt wieder den Vogel ab!!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

12.08.2010 17:18
#13 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Der Tritt doch sonst die ganze Zeit

Vllt bringt ja auch der Storch die kleinen

Habt ihr noch nie was von Bienchen und Blümchen gehört

Ich beschränk mich grad eh nur noch aufs Füttern. Und aufs Wasser geben. Mehr mach ich garned.

Abends dann Licht aus und gut ist :)

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

13.08.2010 20:10
#14 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Also das erste Ei liegt in einer Art Nest und der Hahn jagt sie auch nicht mehr so.
Ich denke sie hat im heute morgen doch ordentlich die meinung gegeigt. Konnte lange nicht mehr beobachten
das sie sich so wehrt. Hat des jetzt was zu bedeuten oder wie darf ich des verstehen ?
Das Nest besteht aus Heu und Hirse (wie ihr auf dem Bild seht) hab ich doch die Hirse
in des Holz gesteckt. Die hat des heute abmontiert und sich die rechte Ecke hinten ,im freien rausgesucht.
Wie mir scheint. Mal schauen wie es sich entwickelt.

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

14.08.2010 18:52
#15 RE: Versuch einer Naturbrut antworten

Das 2 Ei ist da und sie scheinen die Ecke auszubauen mit Heu und co ...
mal schauen wie es sich entwickelt ... er lässt sie tatsachlich in ruhe bauen ...
was meinen unsere Profis

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen