Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 23.185 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
de ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 19:05
#31 RE: Zuchtboxen antworten

Denke auch. Erfahrungen sind besser als Spekulationen


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

04.08.2010 19:12
#32 RE: Zuchtboxen antworten

Meine Aussage hat weniger was mit Spekulationen zu tun, sondern damit wo ZW nunmal in freier Wildbahn so leben! Die Gebiete sind zwar höchst unterschiedlich aber Nelje hatte es bereits angedeutet, das ZW in Europa nicht heimisch sind und deshalb unseren Winter nicht unbedingt so gut vertragen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


de ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 19:14
#33 RE: Zuchtboxen antworten

Ja, so hab ich das auch gemeint


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

04.08.2010 19:16
#34 RE: Zuchtboxen antworten

Marie hat vollkommen recht.
Ich bin mittlerweile auch soweit das ich meine Paare nach Möglichkeit im Herbst ins Haus holen werde.
Oder Wärme Lampen aufhängen werde . Auch wenn es bei mir in Garage normal Frostfrei bleibt .
Mir ist auch einmal eine Henne erfrohren weil ich des damals noch nichts richtig gewusst habe.
Mir ist in dem Winter zwar auch das Wasser eingefrohren aber ich hatte damals noch keine andere Möglichkeit wie heute.
Im Winter bin ich dann halt morgens neu Wasser geben (warm) und Mittags und Abends wenn es extrem Kalt war . Und habe sehr dick eingestreut.

Mittlerweile würd ich es nicht mehr so machen.

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


frauc23 ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 19:31
#35 RE: Zuchtboxen antworten

Ich find's erstaunlich dass unsere Wachteln so empfindlich sind, wo die ollen Wellen- und Nymphensittich bei -15° C noch topfit sind.

Ich hatte eigentlich vor meine Wachtel draussen zu lassen, werde sie aber ins beheizte Gartenhaus holen. Weil mir das Risiko zu hoch ist, dass sie erfrieren. Weiß aber auch noch nicht wie ich das mit dem Licht regel.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 20:14
#36 RE: Zuchtboxen antworten

Ich habe im SH einen Ölradiator stehen, der ist so eingestellt, dass es immer 12° ist - für die Zebras und die Täubchen. Am Boden ist es ja kühler, da hab ich für die ZW eine Kükenwärmeplatte stehen.

Der Aussenbereich ist im Winter rundum mit Doppelstegplatten geschlossen, ein Dunkelstrahler hängt über der Korkröhre für die Flieger, einer am Boden über dem Sandbad für die ZW. Nur habe ich sie den nie nutzen gesehen Meist waren sie im SH.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

04.08.2010 20:17
#37 RE: Zuchtboxen antworten

Ja, genau sowas hatte ich im Kopf bei dir Tina! Danke nochmal für die Info!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

04.08.2010 20:19
#38 RE: Zuchtboxen antworten

Das liegt ganz einfach daran das Wellensittiche schon wesendlich länger hierzulande gehalten werden und daher mehr Zeit hatten sich anzupassen, die unanpassungsfähigen sind durch die kälte selektiert worden

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


de ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 20:20
#39 RE: Zuchtboxen antworten

Also 12 Grad.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 20:24
#40 RE: Zuchtboxen antworten

Zitat von de
Also 12 Grad.




Ja mindestens. Bedenke, dass es unten immer kälter ist, als oben. Darum hab ich auch noch die Wärmeplatte für die Zwerge stehen. Darunter ist es aber sicher wärmer, als 12°. Ich denke, es sind bestimmt 20° darunter.

Wenn du im Winter ausgekühlt ins Haus kommst, können dich 12° nicht aufwärmen, wohl aber 20.


Kohlmeise ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2010 13:40
#41 RE: Legewachteln im Winter draußen? antworten

Etwas zur Winterhärte

Viele Vögel, darunter auch die meisten Wachtelarten wie Virginiawachteln und Schopfwachteln werden als winterhart bezeichnet. In der Regel werden sie in einer Voliere mit Schutzraum gehalten. Am Tage haben sie Zugang zur Voliere auch bei Frost, nachts schlafen sie im Schutzraum. Dieser schützt sie schon vor der ärgsten Kälte, wird aber in der Regel nicht beheizt. Das Trinkwasser friert schon mal ein, deshalb muss zumindest früh und abends bei der Fütterung für frisches Wasser gesorgt werden. Geheizt wird selten, wenn schon, dann nur sehr gering, gerade dass der Frost im Schutzraum abgehalten wird (und damit das Wasser nicht einfriert). Unsinniges Heizen kann eine Mauser auslösen.

Bei Zwergwachteln habe ich keine eigenen Erfahrungen. Meine Zwergwachteln lebten seinerzeit in einem hellen Kellerraum mit Südfenster bei minimal 15 °C und befanden sich dort mit etwas Zusatzbeleuchtung wie im ewigen Frühling. – Ich habe aber mehrfach bei Züchtern gesehen, dass die Zwergwachteln als Bodenbewohner mit anderen Vögeln zusammen wie oben beschrieben lebten. In der Mehrzahl wurden in solchen Anlagen die Schutzräume massiv gebaut. Gefrorenes Wasser gab es selten, auch in den letzten beiden Wintern nur an wenigen Tagen, in einigen Wintern vorher gar nicht.

(...)


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

23.09.2010 22:20
#42 RE: Legewachteln im Winter draußen? antworten

Ich habe in meiner Außenvoliere eine kleine Kiste stehen, vor dem Eingang sind Plastikstreifen als Windfang, auf dem sehr niedrigem Dach eine Plexiglasplatte, so dass es sich da drin schon bei geringer Sonne aufheizt. Meine Zwergwachteln sind schon seit einiger Zeit ständig in diesem Häuschen, obwohl es ja soo kalt nu auch noch nicht ist. Im Winter hole ich sie ja rein, in einen Raum, in dem es allerhöchstens 5 Grad kalt wird.Meiner Meinung nach vertragen sie zwar die Kälte notgedrungen, aber eigentlich sind sie sehr wärmebedürftig und fühlen sich bei höheren Temperaturen einfach wohler.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

24.09.2010 19:55
#43 RE: Legewachteln im Winter draußen? antworten

Andrea, danke für den Hinweis, ich habe sämtliche Beiträge die sich auf Legewachteln bezogen haben in den anderen Thread verschoben und Kohlmeises Beitrag gekürzt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2010 00:21
#44 RE: Legewachteln im Winter draußen? antworten

....rigoros...


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

25.09.2010 08:15
#45 RE: Legewachteln im Winter draußen? antworten

Stellt sich doch immer wieder raus das es die beste Methode ist !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen