Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 1.499 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Korona Offline




Beiträge: 2.212

27.08.2009 14:53
Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Hallo!

Ich habe ein Problem und brauche dringend euren Rat
Ich war gestern abend weg, bevor ich ging hab ich nochmal nach den Zwergen geschaut und alles war prima, beide liefen miteinander durch ihre Voliere.
Heute bin ich dann erst heute mittag wieder nach Hause gekommen. Natürlich war mein erster Gang zu meinen Tieren (frisches Wasser und Futter geben)
Und als ich dann bei meinen Zwergen ankam hat mich beinahe der Schlag getroffen! Mein wunderschönes Hähnchen hat einen einen blanken Po!
Die Henne muss ihn gerupft haben.. anders ist das nicht möglich! Was soll ich nun tun, hab sie nun beobachtet und keine agressionen feststellen können..
Aber es sieht so schlimm aus. Die Henne legt nun seit 3 Tagen zum ersten mal Eier (habe sie immer rausgenommen da ich mit den beiden ja nicht züchten möchte)
Aber kann es daran liegen das sie nun die Geschlechtsreife erreicht hat? Ich habe die beiden nun noch zusammen, aber soll ich sie lieber fürs erste trennen?
Wollte nur nicht sie gleich auseinander setzen falls das schlecht ist? Ich bin wirklich ratlos, da die beiden wirklich sehr gut harmoniert haben, sind ja auch zusammen aufgewachsen..
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen wie ich mich nun verhalten soll!

Liebe Grüße Karin


ardency ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2009 18:49
#2 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Ich habe fast das selbe Problem. Meine Henne "Alice" rupft seit einigen Wochen das Männchen "Firefox".
Habe mir mehrere Beiträge in Foren zu ähnlichen Problemen durchgelesen, aber anscheined ist es wohl ziemlich selten , dass das Weibchen das Männchen rupft und nicht umgegehrt.
Ich halte sie draußen in einer Voliere mit 2 Wellensittichen und 2 Schönsittiche. DIe Voliere ist 2,5 Meter lang und hat eine tiefe von 97 cm. An der größe liegt es wohl eher nicht. An Futter gebe ich Exotenfutter, Wellensittichfutter, Obst, gelegentlich Ei, Löwenzahn, Gräser und gelegentlich Mehlwürmer. Zur Verfügung stehen ihnen 2 Schalen mit Sand, ein Pickstein sowie Sepia-Schale. Sie haben mehrere Versteckmöglichkeiten und viel Naturholz ( Weide). Beide Wachteln sind sehr Aktiv.
Bei dem Männchen ist es nun so, dass ihm am Rücken die Federn komplett fehlen. Habe mehrmals beobachten können, wie das Weibchen den Hahn rupft, z.B. wenn beide zusammen Sandbaden, beginnt sie dann ihn zu picken, so dass er zusammenzuckt. Dachte erst, er hätte vielleicht Parasieten, aber mitlerweile ist mri klar das es wohl nicht so ist. Da nun am Rucken keine Federn mehr vorhanden sind, beginnt das Weibchen ihm die Federn unter dem Bauch Wegzuzupfen. War total geschockt, als ich gesehen hab, wie "Alice" sie dann runtergeschluckt hat.
Habe gestern eine Trennung vorgenommen. Firefox kam damit garnicht zurecht, war voll aufgedreh, obwohl sich beide sehen konnten. Hatte eine konstruktion aus Volierendraht auf einen Holzrahmen gebaut und den dann in die Mitte der Voliere gestellt. Diese Wand, konnte aber nicht bis oben hin gehen, da die Voliere 2m hoch ist und die anderen Vögel dort ja noch fliegen müssen. ALs ich dann heute Morgen geschaut habe, war das Firefox wieder bei Alice. Ich weiß nun auch nicht mehr wirklich, was ich noch tun kann. DIe beiden verstehen sich super, kuscheln uch zusammen beim schlafen. Habe sie nun über 1 Jahr. Im Internet hatte ich von einem Spray gelesen, dass auch bei Hühner verwendet wird. Es wird auf die Federn gesprüht und riecht und schmeckt abstoßend. Villeicht ist das ja eine Lösung, damit Alice die Federn nicht weiter frist. Ich weiß mri nun auch keinen weiteren Rat mehr.
Viellecht könnt ihr mir helfen.
lg


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2009 14:10
#3 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Trennung ist in dem Fall woll das beste ,wenn die beiden was das Betrifft so schlecht harmonieren.
Bilder sind vllt um helfen zu können von Vorteil .:)
Lass sich den Männchen erholen und versuchs dann nochmal erneut .

Von solchen Präperaten halt ich persöhnlich nicht viel das sie auch in der Dosierung fpr einen kleine wachtel zu stark sein können.


Korona Offline




Beiträge: 2.212

28.08.2009 14:54
#4 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Habe sie getrennt (gestern abend schon), sie rufen nun nach einander.. naja der Hahn hat noch ein ein paar Federn einbüsen müssen. Es sieht richtig schlimm aus!
Verstehe das nicht so ganz. Sie haben sich wirklich gut verstanden. Konnte auch immernoch nicht sehen das die Henne den Hahn gejagdt hätte..
Mein Hahn muss sich nun erstmal erholen. Der arme Vorallem wie schnell das ging.. Ihm hat nie eine Feder gefehlt und nun ist der halbe Po gerupft..
Nun muss ich mir eine Lösung überlegen.. Ist es überhaupt ratsam es mit den beiden dann nochmal zu versuchen?
Oje ich mache mir echt sorgen..

Lg Karin


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

28.08.2009 18:43
#5 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Meine Wachteln lieben dieses Spray, kauf es nicht, meine Henne hat nach dem einspühen derartig dem hahn zugesetzt das er nur nch schwungfedern ahtte und an vielen Stellen leicht blutete, die zwerge stehen voll auf die bitterstoffe glaub ich, ich habe es als versuch einem paar aufs Futter gesprüht, es wurde ohne zögern gefressen.
Trenn die tiere lieber von den Sittichen damit der Stress der auf sie einwirkt so gering wie nur möglich ist, wen es sich dan nicht giebt,zuerst mußt du sie trennen bis alle federn wieder da sind, die Stummel verleiten nämlich zum picken.
Auch wen der hahn noch so ruft, halte sie getrennt, und dan setze sie in einer Kistenvoliere wieder zusammen, mit vielen verstecken udn ablenkung, dan könnte es klappen.

lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2009 22:35
#6 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Hm, wenn die Henne die Federn frisst, hat sie vielleicht doch irgendwelche Mangelerscheinungen?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

30.08.2009 16:01
#7 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Also so selten ist es leider nicht das Hennen ihre Hähne rupfen.
Meine Louisa hat das auch eine Weile während einer Legephase gemacht, mitlerweile ist es aber wieder vorbei. Soweit ich weiß gibt es einige Hennen die ihre Hähne rupfen wenn sie brüten wollen...

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.08.2009 18:45
#8 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Hmm also das mit dem brüten könnte schon der Grund bei meiner gewesen sein. Es waren zwar Chloes erste Eier aber sie hat alle in ein Heunest gelegt. Also nicht hier und da ein Ei sondern wirklich alle nebeneinander im Nest. Drei Eier hatte sie dann, die habe ich als ichs entdeckte weggenommen. Das vierte war ihr letztes das legte sie am Donnerstag als ich Mittags nach hause kam, zumindest glaube ich das, sie war im Nest und als sie später weg ging lag da zumindest wieder ein Ei. Natürlich könnte es auch sein, dass das Ei da schon länger lag und sie dieses ausbrüten wollte? Das war nämlich ihr letztes Ei, nachdem hat sie nun keine mehr gelegt. Da war aber Pascal dann schon gerupft worden, also in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der kleine gerupft.
Ich hoffe mal das wenn sie wieder zusamnmen sind und sie wieder Eier legt und ich sie ihr wieder weggenehme, es nicht der arme Pascal erneut abbekommt.

Wie lange dauert es denn ca. bis die Federn nachgewachsen sind?
Die zwei rufen zwar immernoch nacheinander aber nicht mehr so oft, sie gehen nun auch wieder nebenher ihren normalen Alltag nach. Und zwischen Sandbaden und hin und herlaufen wird dann mal gerufen.
Übrigens es ruft nicht nur der Hahn sondern auch die Henne. Beim Pascal kann man beobachten das wenn er auf Futter stoßt immernoch versucht sie zu locken und da Chloe ja nicht kommen kann wird irgenwann wieder ein kräftiges krähen daraus. Ich hoffe die Federn sind bald wieder da damit sie wieder zusammen sein können.

Liebe Grüße Karin


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

01.09.2009 11:27
#9 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

In zwei Wochen sind die federn bei guter Ernährung wieder fast vollständig da, das auch die Henne ruft ist ganz normal, sie leidet genauso unter dem Verlust des Partners wie auch der Hahn.

Das es die ersten Eier sind kann trotzdem heißen das sie brüten wollte, bei mir sitzt auch eine Henne auf den ersten Eiern, ich hatte diese schlicht und ergreifend nicht gefunden.
In der freien Natur legen die Hennen ja auch nicht um damit andere Tiere zu füttern, jedes Gelege sollte Potenziell auch Nachwuchs werden. Wen die Henne nicht brütet ist eher etwas nicht in Ordnung.

Es ist sogar recht wahrscheinlich das sich das bei dir nun immer wieder wiederholt, kaum beginnt sie Legephase wird die Henne rupfen, frisst sie die Federn allerdings so ist das ein Alarmsignal wie Waldfrau schon sagte, es zeigt einen Calciummangel an, meist schon einen sehr schlimmen, das kann zu Knochenerweichungen und Legenot führen, nicht alle Hennen nehmen das angebotene Grit und Sepia auch auf.

Sollte sie immer rupfen wen sie brutig ist, dann hilft nur entweder Brüten lassen 8Das beendet das häufig, aber nicht immer) oder die Eier gegen Plastikeier austauschen wen du keinen Nachwuchs willst, oder gegen gekochte Eier und sie einfach mal brüten lassen.
Wen das nicht hilft (Sie hört übrigens irgendwan von selber mit der Brut auf Plastikeiern auf) und du einen Mangel ausschließen kannst dann ist hoffen und Malz verloren, ist das rupfen erst mal zum Tick geworden wird es sich mit den Jahren immer mehr verschlimmern und dieman lebt entweder damit oder sucht eine neue Henne und schick diese in den Hennenhimmel...
Ich wünsche dir auf jeden Fall erst mal viel Glück und hoffe das du sie wieder hinbekommst.

lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Korona Offline




Beiträge: 2.212

01.09.2009 13:52
#10 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Also sie hat die Federn teilweise gefressen. Das deutet dann auf eine Calcium Mangelerscheinung wohl hin. Sie hat natürlich Sepiaschale, Mineralstein und so zur Verfügung und auch eine sehr abwechslungsreiche Ernährung.
Es gibt aber ja bestimmt Calciumpräperate zum übers Futter stäuben. Dann kaufe ich mir mal so eines und versuche das. Die Sepiaschale und Mineralsteine sind benutzt, da dort aber auch noch meine 2 Zebrafinken leben und der Hahn, muss ja nicht unbedingt die Henne diese benutzt haben. Hoffentlich funktioniert es damit.

Wenn ansonsten nur brüten lassen evtl. hilft bräuchte ich aber einen anderen Hahn, Pascal ist ja wahrscheinlich ihr Bruder und ich möchte ja keine Inzucht ausbrüten lassen..
Und dann baruch ich ja auch noch eine Henne damit Pascal nicht weiterhin alleine ist.. Oje das scheint kompliziert zu werden.. Hoffentlich lag es am Calcium und das Präperat hilft und zusätzlich versuch ich auch noch das mit den Kunsteiern..

Drückt mir bitte die Daumen

Liebe Grüße Karin


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

01.09.2009 14:06
#11 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Avisanol ins Trinkwasser ist auch sehr beliebt und die Wachtel kommt auf keinen fall drumrum das aufzunehmen.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Korona Offline




Beiträge: 2.212

01.09.2009 15:17
#12 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Bekomme ich das im normalen Zoohandel oder ists besser das übers Internet zu bestellen?
Und wird Calcium das zuviel aufgenommen wird einfach wieder ausgeschieden oder kann es Schäden verursachen?
Weil ich vermute nun ja nur das sie einen Mangel hat, da sie einige Federn gefressen hat. Sicher wissen tu ichs ja leider nicht...

Danke für die viele Hilfe!

Liebe Grüße Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

01.09.2009 17:19
#13 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Übers Internet. Ich kann mir nicht vorstellen das zuviel Calcium etwas schlechtes bewirkt, ich denke auch eher das es wieder ausgeschieden wird. Sicher bin ich mir aber nicht.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

02.09.2009 20:13
#14 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Du kannst ja auf nummer sicher gehen und dir mit hife einer Waage deine Henne wiegen, dan das normalgewicht eines Huhns ermitteln (Internet) und dan mittels vergleich die Menge die hinten auf der Flasche für Hühner angegeben ist auf deine Henne umrechnen, dan tust du es nicht überdosieren

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Korona Offline




Beiträge: 2.212

03.09.2009 10:32
#15 RE: Gerupftes Hähnchen Thread geschlossen

Ok das werde ich auf jeden Fall machen und die Zebrafinken trinken im Normalfall ja zum Glück aus ihrem Napf der oben hängt. Und wenn die mal ein schlückchen nehmen wird es nicht schaden.

Aber nun mal angenommen (was ich NICHT hoffe) es würde nichts helfen und die Henne rupft den Hahn aus Frust weil sie brüten will, ich ihr aber ihre Eier wegnehme. Ihre eigenen Eier will ich sie ja nicht ausbrüten lassen (wegen evtl. Inzucht)Könnte ich denn auch Bruteier dann kaufen und diese gegen ihre austauschen? Oder wird aus denen nur etwas im Brüter? Ich werde es zuvor eh erst mal mit Hartgekochten oder Kunsteiern versuchen. Aber ich gehe im Moment alle Möglichkeiten im Kopf durch wie ich das rupfen erstmals verhindern könnte. Und da kam mir auch dieser Gedanke und nun bin ich neugierig ob aus den Eiern dann etwas werden würde.

Liebe Grüße Karin


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen