Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 6.237 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Wölfi ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2010 11:22
#31 RE: Giftigkeit antworten

Danke für deine Antwort.
Ich bin mir noch nicht sicher was ich tu, da in einem Vogelforum jemand schrieb das man es nicht tun sollte, nur den normalen Flieder, aber da ging es auch eher um das direkte verfüttern und nicht als Deko.


Sam ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2010 21:11
#32 RE: Giftigkeit antworten

Huhu!

Wisst ihr ob Schling Knöterich (Das Rank-zeug mit weißen Blüten) Giftig ist (nicht nur für Wateln)?

Ich hab letztens gelesen es esi ungiftig.

Eigendlih ist meine Mutter ja dagegen, aber es ist gut für die Wildvögel zum Brüten und Bienen sollen sogar die Blüten mögen.


DeLaDe ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2011 15:32
#33 RE: Giftigkeit antworten

Hi Leutz...

Ich weiß nicht ob ich es hier übersehen habe, aber ich wollte mal gerne wissen wie es mit Schilf aus sieht... Ist es Giftig oder nicht?

Freu mich auf eure Antworten...


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2011 15:56
#34 RE: Giftigkeit antworten

Hallo,

in meiner AV wächst auch Schilf, das wird nicht angerührt. Die Zebrafinken zerlegen gern die Blüten als Nistmaterial, aber sonst haben auch sie kein Interesse daran.


DerGrassmann ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2011 18:16
#35 RE: Giftigkeit antworten

Die Eberesche ist die Vogelbeere, da kann man auch Marmelade draus machen, ist nicht giftig. Der Holunter ist darmreizend und kann zu Durchfall bei den Vögeln führen. Da ist dann halt die Frage was für Vögel noch in der Voliere sind die dadran können. Zebrafinken z.B. sind einfach zu neugierig, die fressen zwar keine Pflanzen, es wird aber an allem geknabbert um es zum nisten zu verweden...in dem Fall für ich auch auf Holunder verzichten.
Den Wilden-Wein habe ich leider durch meine Nachbarn auch an der Volierenrückwand, der wächst jedes Jahr auch aufs Dach, na ja gibt dann Schatten , durch die Maschen kommen die kaum dran, ist vielleicht auch eine Möglichkeit für nen bischen Grün?


rettschneck ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 16:04
#36 RE: Giftigkeit antworten

huhu, Schilf ist ungiftig, meine Papageien, Kanaris und auch Wachteln kommen schon seit Jahren ans Schilf und es passiert nichts.
Flieder..... der Frühlingsblühende Flieder ( Blütezeit meist Mai) ist ungiftig, aber der Schmetterlingsflieder sollte nicht verwendet werden, da es als ,,leicht" toxisch eingestuft wird.
Zum Schlingenknöterich.... er ist auch ungiftig. Hab in bei meinen Geiern in der Voliere.
Eberesche ist super lecker für die Vögel...... sehr Vitaminreich!
Holunder sollte drauf geachtet werden das die Beeren wirklich reif sind, also tiefschwarz, da sie sonst zu Magen Darm Beschwerden führen.

gruß


marry ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2011 19:31
#37 RE: Bepflanzung antworten

Ich denke, dass es deinen Zwergen schmecken wird, da es die Meisen und andere Vögel auch gerne essen.


Mareike Offline




Beiträge: 143

21.03.2016 16:23
#38 RE: Bepflanzung antworten

Hallo
ich hab schon wieder mal eine Frage ,
habe gestern im Fernsehen Stauden gesehen die gut im Schatten stehen können sie haben sehr große Blätter, da können sich die Zwergwachteln sehr gut drunter verstecken. Jetzt habe ich schon überall gesucht, gelesen, gegoogelt aber nichts gefunden ob sie geeignet ist für voliere wg. giftigkeit. Sie heißt Hosta .
weiß jemand von euch vielleicht was darüber ?
Würde mich freuen wenn sich jemand meldet .
LG


Sandmann Offline



Beiträge: 1.095

21.03.2016 17:02
#39 RE: Bepflanzung antworten

Hallöchen,
Funkien bzw.Hosta sind nicht giftig.
Es wurde früher mal angenommen ist inzwischen aber widerlegt.
Auch in Gärten die für Hundebesitzer geeignet sind,werden sie mittlerweile als unbedenkliche Pflanzung empfohlen.
Nacktschnecken stehen allerdings auf die meisten Arten.
LG Sandmann

LG Sandmann


Mareike Offline




Beiträge: 143

21.03.2016 18:36
#40 RE: Bepflanzung antworten

Danke für die Antwort, werde sie mir dann mit hinein pflanzen. Fand sie sehr schön für Voliere wg. Der grossen Blätter .
Nacktschnecken , freuen sich die Laufenten unseres Nachbarn drüber :-))


Tante Offline




Beiträge: 70

21.03.2016 19:14
#41 RE: Bepflanzung antworten

Manche Hosta kannst du sogar essen


Katha Offline



Beiträge: 71

03.04.2016 13:15
#42 RE: Bepflanzung antworten

Meintest du vielleicht Bergenien? https://de.wikipedia.org/wiki/Bergenien



Habe die seit Jahren in meiner Voliere.

Gruß Katha


colourfuls Offline



Beiträge: 7

03.04.2016 17:38
#43 RE: Bepflanzung antworten

Zwischenfrage: Fressen die Wachteln Nacktschnecken? Die Biester gelten als Zwischenwirt für Bandwürmer beim Huhn.


Mareike Offline




Beiträge: 143

03.04.2016 19:46
#44 RE: Bepflanzung antworten

Hallo
Nein, die ich meinte wollte ich in Kübel stellen, weil sie im Winter ganz zurück gehen und im frühjahr neu von unten sprießen.
LG

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 images.jpeg 

Sandmann Offline



Beiträge: 1.095

03.04.2016 20:46
#45 RE: Giftigkeit antworten

Es kommt vor,dass sich eine Nacktschnecke mal mit "Outdoorfutter" oder Interieur einschleppen lässt. Manch eine Wachtel geht auch dran,sie werden aber meistens verschmäht und dass ist auch gut so,denn Nacktschnecken sind tatsächlich Überträger,ebenso wie Regenwürmer und sollten deshalb nicht verfüttert werden.
LG Sandmann

LG Sandmann


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen