Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 6.104 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.07.2009 16:16
#16 RE: Grünfutter- das fressen unsere Wachteln! antworten

Jap, die Idee find ich gut !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.07.2009 16:19
#17 RE: Grünfutter- das fressen unsere Wachteln! antworten

Zumindest bei der Eberesche weiß ich, dass sie zwar umstritten ist, aber allgemein eigentlich gesagt wird, dass sie ungiftig für Vögel ist! Bei Flieder gilt dasselbe.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2009 16:57
#18 RE: Bepflanzung antworten

Efeu , ist giftig des würde ich ich genauso wenig nehmen wie eberesche weil ich bedenken mit den Beeren habe.
Lieber ein Strauch der Buche oder sowas. Des hab letzten Sonntag auf einer Austellung gesehen .

Aber die liste ist schon eine super Sache

Jetzt hab ich auch wieder Anregungen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

04.08.2009 23:22
#19 RE: Bepflanzung antworten

Hier nochmal ein super Link von Nelje: Klick!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 17:54
#20 RE: Bepflanzung antworten

Ich hatte mich jetzt für vier verschiedene Ziergrasarten, einen Kirschbaum, eine gepfropfte Trauerweide (die wächst nicht mehr in die Höhe, bildet aber mit der Zeit lange Triebe in Richtung Erde, dass es wie ein Schirm wird), eine Minitanne, die wächst mehr wuschig, Blaubeere und im Badesandbereich steht noch eine grosse Schilfart.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 17:58
#21 RE: Bepflanzung antworten

Gute Auswahl ,des einzige was mich stören würd persöhnlich ist die Tanne ;)
Was kommt auser deinen Zwergen da eigentlich noch rein ?


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 18:11
#22 RE: Bepflanzung antworten

Tja Beni, das ist so eine Sache. Ich wollte immer Prachtfinken, aber in letzter Zeit hab ich viel über Diamanttäubchen gelesen und diese im VP Walsrode lange beobachtet. Die sind ja auch allerliebst.
Wenn ich einen Züchter finde, der seine Täubchen auch draussen hält, dann noch dieses Jahr, sonst im nächsten Frühjahr.

Die kleine Tanne ist übrigens nicht pieksig, hat aber einen schönen Hohlraum unter ihren Zweigen, wo sich die Zwerge prima verstecken können.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2009 13:30
#23 RE: Bepflanzung antworten

Wenn das mit der Tanne so ist dann sag ich ja garnichts , wenn sie so Zweckmäßig ist .... aber wenn ich mir die anderen sachen so anschaue ,dann passt die irgendwie nicht so zum rest finde ich aber musst ja jeder für sich wissen ( Ich werd heute Mittag auch meine Vollieren neu machen und dann mal schauen was sie diesmal sagen ;)
Diamtäubchen find ich auch toll ,kenn sogar jemand der sie in einer AV hält :) aber er hat keine Abzugeben und wäre auch zu weit weg .


George ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2010 20:03
#24 RE: Bepflanzung antworten

Hallo,

ich gestalte gerade meine Außenvoliere neu.
Habe den Boden komplett von gehäckseltem, unbehandeltem Holz auf Erde gewechselt.
Kann mir dann die Sandkiste sparen.
Habe eine wunderschöne Tanne gepflanzt ( Fryslandia ) die schöne Versteckmöglichkeiten bietet und auch optisch etwas hermacht.
Da ich auch in meiner Innenvoliere Zweige dieser Tannenart seid Jahren benutze, habe ich keine Bedenken.
Die Links bezüglich der giftigen Pflanzen sind wirklich super.
Ich finde das echt klasse, welche Mühe ihr hier euch macht, um Vergiftungen von unseren Tieren zu vermeiden.
Ich habe wieder soviel gelernt und werde zusätzlich noch einige ungiftige Pflanzen integrieren.
Das man nie Efeu pflanzen darf wußte ich aber schon von meinem Wachtelkumpel Stan.
Mal ehrlich, die Versuchung ist doch wirklich groß, weil es richtig toll aussehen würde, wenn eine Volierenwand
mit Efeu grünte.
Geht aber leider nicht.
In der Liste der ungiftigen Pflanzen gibt es aber auch tolle Möglichkeiten , die Voliere zu begrünen.
Vielen Dank für die Tipps.

Gruß George


Wölfi ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2010 19:52
#25 RE: Bepflanzung antworten

Eine sehr schöne Hilfe.
Ich bin ja auch noch am planen für meine Voliere.
Meine Voliere ist 8m² groß, 2 davon sind Sand (vorne), der Rest hinten mit Steinplatten.
Auf die Steine möchte ich teilweise Pflanzschalen stellen mit irgendwas hohen. Ich hab hier noch Bambus oder so, aber da sind so längere Blätter dran, können sich die Kleinen daran nicht verschlucken?

Dann hab ich hier noch 2 Steingarten Kiefern die noch ein Plätzchen suchen, da dachte ich an die Voliere
Eine Korkenzieherhasel steht schon in der Voliere

Jetzt suche ich noch Gräser, hat da jemand ein Tip?

Wie sieht es eigentlich mit Schmetterlingsbäumen (Buddleja) aus. Die werden zwar groß, aber so lange sie noch reinpassen überlege ich ein davon rein zu Pflanzen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

11.04.2010 19:55
#26 RE: Bepflanzung antworten

Das wichtigste Kriterium ist, dass die Pflanzen ungiftig für zwerge sind, dass kannst du durch ausführliches googeln herausfinden. Die Gefahr ist sonst zu hoch, da ZW doch gerne an allem möglichen rumzuppeln!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Wölfi ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2010 20:31
#27 RE: Bepflanzung antworten

Bei dem Schmetterlingsbaum hab ich bisher aber nichts genaues gefunden. In einem Schildkrötenforum schreibt man ungiftig und woanders steht giftig.´
Im Zweifel kommt sie natürlich nicht rein!

Edit: Ich hab mich jetzt nach langem lesen gegen Buddleja entschieden.
Mir fällt aber noch ein Ersatz ein


George ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2010 21:07
#28 RE: Grünfutter- das fressen unsere Wachteln! antworten

Beitrag weg ???


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

11.04.2010 21:21
#29 RE: Grünfutter- das fressen unsere Wachteln! antworten

Hm seltsam. Du bist jetzt schon der zweite der sich hier beklagt. Wenn das nochmal vorkommt, werde ich das mal dem Support melden!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


prime-pippo ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2010 11:09
#30 Giftigkeit antworten

um die Giftigkeit vieler Pflanzen, z.B. Buddleja, brauch ihr euch keine Sorgen machen!!!Da holt sich keine Zwergwachtel eine Vergiftung....
Hühnervögel sind im allgemeinen gegen viele Pflanzengifte unempfindlich, so ist jedenfalls meine Erfahrung!
Fingerhut etc würde ich trotzdem nicht in die Voliere pflanzen.
Grüße
Philip


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen