Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 2.548 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 10:48
#16 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Zitat von IAK1962
Oh Sorry, ich glaube ich habe mich da Falsch ausgedrückt, ich meine solche Platten die im Baumarkt für den Fußboden angeboten werden, sehen so aus wie ganz viele Holzschnitzel grob und zusammengepresse. Aber ich werde mich da auf Alle Fälle kundig machen.
Ich habe jetzt auch die Flächenmaße, die ich nehmen kann.
Hatte endlich heute mal Licht- auf Arbeit war schon Mittag schluss. Also es sind 2 m mal 7,5 m Platz.
Da aber noch eine Schubkarre durch muss, kann das Haus nur 1,80 breit werden, dafürmache ich es mit 3 m etwas länger.
Ich versuche mal ein Paar Bilder anzuhängen.



Jap, du meinst die guten alten USB-Platten. Die 1,5cm Platten sind echt gut für dein Vorhaben geeignet :)

LG Eddy


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 17:30
#17 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Oh ja, naja, ich weiß was ich will nur nicht immer wie es heißt.
Habe mal auf einer Seite von so einem Metallhandel gesurft, weil ich Winkel gesucht habe. Mit der Hälfte der Begriffe konnte ich auf Anhieb nichts anfangen, aber mit den Sachen schon, nur hab ich da halt nicht die Bezeichnungen dafür wie ein Zimmermann oder so.

So nun habe ich aber eine Frage, was haltet ihr davon, das Dach von dem Holzhaus erst Holz, dann Isolierung und dann Wellblech oder etwas in der Art zu nehmen.
Ist das besser als Dachpappe und Dachpappschindeln? Es sind ja nicht so sehr viele Quadratmeter die ich bedecken muss.
Sat mir mal Eure Meinung.

LG Annette


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2010 18:22
#18 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Wellblech ist so laut,wen es regnet.Ich würde Dachpappe nehmen.Und
darauf Schindeln nageln.Das sieht auch besser aus.
LG Detlev


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

29.11.2010 09:33
#19 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Dachpappe ist aber furchtbar wen man sie wieder entsorgen will, das sollte man im Hinterkopf behalten, ich ahbe gerade den alten Hühnerstall abgerissen, da war Dachpappe drauf, die Entsorung hat mich 370€ gekostet weil das Sondermüll der ganz besonders fiesen Art ist...
Ich würde daher immer auf Ziegel setzen, sieht auch schöner aus.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2010 21:59
#20 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Hallo, Ziegel sehen schöner aus, aber haben ein ganz schönes Gewicht und das wird nichts, da müsste ich die Mauern aus Stein machen.
Ich habe aber Wellblech oder Plastik gesehen, das hat eine Struktur wie Dachziegel und sieht auch so ähnlich aus.
http://www.o-metall.com/newsite/ometall/...__econoline.htm

hab nur noch nicht rausbekommen was das kostet und ob ich das auch ohne große Lieferkosten- also meinetwegen über einen Baumarkt beziehen kann.
Bei Dachpappe habe ich immer das Problem meiner Eltern von Früher im Kopf- durchregnendes Dach- und das ist nichts, zumal ich ja Isolierung drunter machen will, die sich dann so richtig schön nasssaugt.

Also weiter suchen.

Mit hat jetzt erst mal der Schnee die ganze (normale) Plastikfolie des Meerschweinchen geheges kaputt gemacht. Dar ganze Schnee lag im Gehege.Habe als erstes mal die Meersis in ein altes Schildkrötengehege in den keller verfrachtet, natürlich mit Licht und noch schön eingerichtet, ist aber für 4 Meerschweinchen zu eng auf die dauer, auch wenn sie gern kuscheln.

Ich hoffe es wird bald besseres Wetter, damit ich das ganz machen kann.

Hat jemand Erfahrungen mit GitterGewächshausplane, hält die dem Schnee stand, oder muss man die auch jedes Jahr neu machen?
http://s216611543.e-shop.info/shop/artic...-1130-20-001%26

LG Annette


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

30.11.2010 17:01
#21 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Ja die Folie kenne ich, allerdings haben wir mit der das selbe Problem, die Sommersonne macht sie langsam brüchig und hart und dan hat der Schnee freies Spiel...
Wir haben hier allerdings ein kleines Gewächshaus aus alten Fenstern gebaut und mit durchsichtigem Wellplexi aus dem Baumarkt gedeckt, das Plastik war nicht sehr Teuer und hält jetzt schon das dreitte Jahr dem Wetter stand.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 21:03
#22 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Na dann werde ich mich wohl auch er für die durchsichtigen Well-plastik-Platten wie auch immer die heißen (logisch preiswert) entscheiden.
Wenn ich mich dunkel daran erinnere hatten wir vor Jahren mal nen frühbeet mit solcher Folie und das hat das dritte frühjahr nicht überstanden.

Danke für Eure Hilfe.

LG Annette


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2011 15:37
#23 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Hallo allerseits, habe endlich ein Schreiben vom Bauamt bekommen, in dem steht, wenn ich die Voliere 10 m² baue, brauche ich keine Baugenehmigung.

Na dann machen wir das doch so. die Meerschweinchen bekommen die alte Voliere etwas höher wieder aufgebaut und müssen sich die dann, natürlich getrennt mit den Wachtelhähnen teilen, die dann wohl als Überzählige beim Ausbrüten entstehen und dann wohl irgendwann als Sonntagsbraten enden werden.
Die Voli wird Ähnlich wie ein Carport gebaut, die eingegrabene Plastik-Wellplatten-Begrenzung wird innen beibehalten, an 3 Seiten, und obenauf preiswertes glasfaserverstärktes Wellplastik und an einer Seite Gitterdraht. für den Winter will ich hier noch eine Abspannung mit WindNetz (so wie ich es an Rinderställen gesehen habe) vorsehen.
Drin ist die Voli geteilt für Meersis und Schildi und für die Wachtelhähnchen.

Die andere Voli wird neu gebaut und 10 m² groß, das Haus wird ca 2,30 X 2,30 , fest aus Holz mit guter Isolierung , so dass es im Winter überschlagen ist. Grundfläche bleibt im Sommer als Haus für die Wachteln und im Winter sind dann darin Innenvolieren für die Wachteln und die Meersis. Mit Frostwächter.

dazu habe ich eine Frage, kann mann auch LED zur Beleuchtung nehmen ( wie in den Lichtschläuchen)


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2011 17:21
#24 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Hallo zusammen,
auch ich war bem Bauamt und Veterenäramt. Für die Haltung von Wachteln in einer Aussenvoliere bin ich nun beim Amtstierarzt registriert und es steht nichts im Wege. Zur Sicherheit war ich auch beim Bauamt. 75 cbm kann die Voliere als Raumvolumen haben - ohne Genehmigung. Jedoch wurde mir vom Amt geraten - mich bei meinen Nachbarn abzusichern, das auch mal ein Wachtelhahn hier krähen kann. Da meine Nachbarn keinerlei Probleme damit haben, werde ich wohl im Frühjahr auch anfangen zu bauen.
Habe auch schon an ein Gewächshaus gedacht, welches ich von Aussen verkleiden könnte und an dieses Gewächshaus einen Freilauf, bzw. Freiflugfläche anzubauen.
Hab mir auch schon einige "Hühnerställe" angesehen, die fertig sind. Aber ich denke wenn ich mit Holzbalken 8 x 8 cm ein sicheres Grundgestell bauen kann und dies dann verkleiden, bzw mit Gitter versehen. Wichtig ist vor allem der Schutz von unten, damit kein Räuber wie Marder oder Ratte oder Maus in die Voliere eindringen kann.
Wer auch noch Vorschläge hat, bitte doch hier im Formum zeigen. Wir können alle nur voneinander lernen. Danke


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2011 19:55
#25 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Hallo, ich werde wieder rundrum immen in der Voliere (Außenanlage) Plastik 20-30 cm tief eingraben. Habe damit gute Erfahrungen gemacht. Außen ist dann wiederum die Voliere mit Wellplatten verkleidet und mit Draht so ca 10X 10 mm.
Das Haus bekommt ein richtiges Fundament aus Beton, darauf Dachpappe als Feuchtsperre und die ziehe ich nach Außen etwas hoch und darauf kommen dann Holzlatten (Rauhspund) Innen darauf Syrodur und darauf Fußbodenplatten aus Holz und Fußbodenbelag verklebt an den Seiten mit Silikon.
Seiten 50 cm hoch auch Fußbodenbelag als Durchweichungssicherung, damit das Holz trotz Anstrich nicht sich vollsaugt.

Die Meersivoliere hat auch dieses Wellplastik schon seit Jahren rundrum 20-30 cm eingegraben und ist 50 cm hoch, darum hatte ich nur Balken und Netz gespannt, aber es waren nie andere Tiere da, Mäuse und Ratten haben keine Chance, da wir Katzen haben.
Aber ich sichere die Ritzen auf alle Fälle noch mit 10X10 mm Drahtgitter ab.

LG Annette


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2011 22:28
#26 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

So es geht voran,
letzte Woche habe ich beim Praktiker die Isolierung für das Haus gekauft - war im Angebot -
Heute war ich beim Globus Baumarkt- die haben Douglasien- Bretter im Angebot, die sollen die Außenhaus des Hauses bilden. Kann den Globus -Baumarkt nur loben für seinen Service. Die hatten nur Bretter in Angebot die 3 M lang sind, aber die gehen nicht in unseren Bus und ich brauche sie ja nur ca2,40 lang. Die haben mit tatsächlich die 35 m² Bretter schon auf 2,40 zugeschnitten und als ich kam war alles fertig. Spitzenmäßig, muss ich mal sagen.

Habe auch noch dünne Dachlatten gekauft für die Seiten zum Anschrauben des Wellplastik.
Zusätzlich erstand ich noch lauter Schrauben und Beschläge im Internet- da allerdings um einiges günstiger als in den umliegenden Baumärkten.
Bun fehlen noch ein paar einschlaghülsen, die Balken dazu, die Dachplatten für das Haus, Dicke Dachlatten, die Wellplatten für die Seiten und das Dach des Auslaufs, Draht, Fenster, Styrodur zum Bodendämmen, Zement,Dampfsperrfolie, Silikon oder Acryl zum Ritzen verschmieren, Holzschutz. Innen noch Holzplatten , Fußbodenbelag, Lampen.
Alte Tür ist da.


Und Zeit zum Anfangen und wärmeres Wetter.

LG Annette


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

01.02.2011 22:30
#27 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Mensch, ich hoffe wenn es richtig losgeht gibt es auch Fotos ! Bin total gespannt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2011 22:34
#28 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Höchstens jetzt von der kaputten Meersivoliere und dem Platz wohin die ander soll, voll mit Holz, Kies und Misthaufen,
Ganz besonders der hat es mir angetan, da er nur 2 m von meinem Küchenfenster weg ist un ich ihn "liebe".
Na ich werd schon Bilder machen.

LG Annette


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2011 13:07
#29 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

Hallo, könnt ihr mir mal einen Tip geben

Die Voliere besteht aus Holzstützbalken und darauf sollen auf der Wetterseite Lichtplatten ( durchsichtiges Plastik) (Trapezprofil)

Innenseite ist 50 cm hoch auch wellplastik- wegen dem Sauberhalten - hat sich bei den Meersis und Schildis bewährt. entweder eingegraben oder direkt auf dem BenonFundament, so dass keine Ritze entsteht.

Nun habe ich eine Frage, muss ich unter den Lichtplatten außen noch mal Vogeldraht spannen oder nicht?

Rein kann keine Maus oder so, weil ja innen noch mal das Wellplatik ist, was direkt auf dem Beton aufsitzt. und Außen geht das Plastik auch bis auf den Betonsockel, der ist ja 5 cm breiter als die Einschlaghülsen sind, also sind die Öffnungen des Trapezprofils auf dem Beton.

Ich könnte natürlich auch in den Beton diesen Platik ummantelten Draht mit einbetonieren und erst dann die Lichtplatten darauf schrauben.

Was meint ihr?

LG Annette


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2011 19:02
#30 RE: Neue Außenanlage für Frühjahr geplant antworten

hallo anette,
hatte da eine film gesehen bei den heimwerkern. mach den draht darunter und dann die gewellten scheiben darauf - dann ist alles sicher und keine maus kommt da rein.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen