Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 4.199 mal aufgerufen
 Naturbrut
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2010 14:29
#16 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Nur nicht den Kopf in den Sand stecken, Karin. Manchmal heisst es eben suchen und versuchen, bis eine kleine Änderung in Wachtel- City plötzlich alle zufrieden stellt.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2010 15:44
#17 RE: Futter bei Naturbrut antworten

huhu Karin, wie es aussieht, hat die eine Henne sich schon zum Brüten begeben.


Korona Offline




Beiträge: 2.212

23.08.2010 16:10
#18 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Wow herzlichen Glückwunsch

Ich hab nun die letzten Tage noch keine Eier gefunden die ich wegnehmen konnte..
Mein Freund schaut nun bei sich nach ob er noch Kunsteier für mich hat, ansonsten bastel ich mir evtl. selber welche aus Ton oder so.

Liebe Grüße,
karin


Korona Offline




Beiträge: 2.212

30.08.2010 10:16
#19 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Hallo,

ich war am Wochenende nicht zu Hause, meine Mutter hat sich um meine Tiere gekümmert.
Die Tage zuvor hatte ich immer die echten Eier gegen Kunsteier, die ich dank Tina hatte (nochmals vielen Dank!) ausgetauscht. Ich hatte das aber dummerweise vergessen meiner Mutter zu sagen, das sie das auch machen soll.
Auf alle Fälle hat Mara übers Wochenende zwei Eier zu den Kunsteiern ins Nest gelegt und diese wurden nun wieder in Frieden gelassen und sind noch heile.
Man bin ich froh.
Nun überlege ich ob es besser ist sie noch ein paar Wochen lang immer auszutauschen oder ob ich nun die beiden Eier in der Voliere bei den Kunsteiern lassen kann und es dann doch mal mit einer Brut versuche.
Was meint ihr dazu? Lieber weiterhin wegnehmen oder drinnen lassen?

Danke schon mal für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

30.08.2010 11:21
#20 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Ich würde das nur zur Sicherheit noch zwei Wochen weitermachen. Da deine Tiere ja drinnen leben, ist eine Brut dann auch noch oki !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Korona Offline




Beiträge: 2.212

30.08.2010 11:38
#21 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Ok dann tausche ich weiterhin fleißig


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.08.2010 18:07
#22 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Hallo,

so da ich gestern überstunden machen musste kam ich erst nach hause als es schon dämrig war und die Finken schon geschlafen haben..
Wollte sie nicht aufscheuchen also beschloss ich die Eier heute rauszunehmen.
Nun ist ein weiteres Ei hinzugekommen und alle Eier sehn gut aus. Ich habe nun beschlossen die Eier drin zu lassen und zwar damit ich nicht ständig am Nest rummachen muss.
Sonst wird sie bestimmt dieses nicht mehr zur Brut verwenden und seit dem sie in dieser Voliere ist legt sie immer in diese Ecke. Will ihr diese daher nicht madig machen.
Da es nun drei echte Eier und zwei Kunsteier sind setze ich nun das Quiko Bob wieder ganz ab.

Habt ihr noch vorschläge zur Voliere? Braucht sie noch mehr Verstecke? Oder einfach nun abwarten?

Liebe Grüße,
Karin


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 19:08
#23 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Wenn besagtes Nest ihre erste Wahl ist, lass sie einfach so weitermachen.

Bisher ist bei mir Ming als Einzige mit ihren Eiern umgezogen in ein anderes Nest. Die anderen beiden Hennen sind da geblieben, wo das erste Ei gelegt wurde.


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.08.2010 19:15
#24 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Ok dann lasse ich nun alles so. Ich hoffe nur das ich nciht zu früh aufhöre nun mit dem austauschen aber wenn ich immer in ihrem Nest rummache ist es auch blöd.. mal abwarten.

Tina wie siehts denn nun bei deinen aus? Brüten sie?


Zwergwachtel-Liebhaber Offline




Beiträge: 242

31.08.2010 19:18
#25 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Karin ich drücke einfach mal die Daumen

----------------------------------------------
4.4 Goulds :gould: :silber:
4.6 Zebras
8.8 Diamantaube
3.3 Schönsittich
2.2 Blauschuppenwachtel
2.2 Feldwachtel
2.2 Virginia Wachtel
3.3 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
2.4 Elsässer Gänse Grau
und Zwerghühner und Enten


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 19:23
#26 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Zitat von Korona

Tina wie siehts denn nun bei deinen aus? Brüten sie?



Ja, seit einer Woche sitzt Jin fest drauf. Wenn sie mal ausser Haus geht, schaue ich mal vorsichtig, wieviele Eier es sind.


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 19:24
#27 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Hallo Karin
Ich drücke alle Daumen die ich habe, das alles gut geht,
LG Detlev


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.08.2010 21:28
#28 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Dankeschön

Das ist super Tina dann gibts ja bald noch mehr Küken Bilder *freu*


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 21:37
#29 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Zitat von Korona

Das ist super Tina dann gibts ja bald noch mehr Küken Bilder *freu*




Schaun 'mer ma'

Das letzte Gelege von Jin hat Han wenige Tage vorm Schlupf verpflückt. Ich werde ihn also genauestens beobachten und rausholen, wenn er sich wieder wie ein Barbar aufführt.

Zweite Frage ist, ob die Eier befruchtet sind. Han hat ja einen Klumpfuss und ob er da so richtig treten konnte, kann ich nicht sagen. Er rutsch jedenfalls immer gleich wieder seitlich ab, wenn er mal aufgehüpft ist.


Korona Offline




Beiträge: 2.212

01.09.2010 07:56
#30 RE: Futter bei Naturbrut antworten

Ah ok. Naja auf alle Fälle drücke ich dir die Daumen das etwas schlüpft. Wäre ja auch schön für die Henne damit sich die anstrengende Brut auch gelohnt hat.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen