Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 5.452 mal aufgerufen
 Spezialfutter & Nahrungsergänzungen
Seiten 1 | 2 | 3
Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

28.09.2008 16:31
Quellfutter und Keimfutter antworten
Hallo Leute,
wie macht ihr euer Quellfutter und wie lange lasst ihr es quellen? Ich hab beim letzten Mal einen Misserfolg wegen Schimmel gehabt und das Futter landete im Mülleimer...

liebe Grüße
Marie

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sarah1981 ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2008 20:38
#2 RE: Quellfutter... antworten

du meinst das keimfutter was man erst quellen lässt und dann entweder direkt verfüttert oder noch stehen lässt und daraus wird dann keimfutter?

ich lasse es meistens 4-6 stunden quellen, danach lasse ich das wasser raus und lasse es noch ca eine stunde stehen und dann verfüttere ich es. oder ich lasse es halt keimen, aber das mache ich eher selten weil ich meist vergesse es zwischendurch zu spülen und es dann wegwerfen kann.

sarah


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

28.09.2008 23:14
#3 RE: Quellfutter... antworten
Hey Sarah, tja gute Frage ;).

Verstehe ich das richtig das deine Samen praktisch im Wasser "schwimmen"? Wie häufig spülst du es denn?

Zwar ist mir klar das Keimfutter schon richtig gekeimt ist und Quellfutter eben nicht, aber wo sind denn nun die weiteren Unterschiede? Was ist gesünder?
Und wie lange muss es stehen und wie oft muss es gespült werden, wenn man Keimfutter will?

liebe Grüße
Marie

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Gereon1985 ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2008 07:49
#4 RE: Quellfutter... antworten

Versteh zwar net soviel davon, aber geb einfach auch mal meinen Senf dazu mit einem Auszug aus dem geliebten Wiki:

Keimfutter wird bei der Zucht von Vögeln als Nahrung für Jungvögel eingesetzt. Es ersetzt die in der Natur vorkommenden halbreifen Samen und signalisiert bei vielen Vögeln den Beginn der Brutphase. Die Konsistenz ist sehr weich, dadurch ist es für die Jungen leicht verdaubar. Durch das Ankeimen entfalten die Samen wertvolle Nährstoffe.

Keimfutter ist biologisch aktiv und deshalb immer eine Gefahr für das Verdauungssystem der Vögel. Zur Stimulierung reichen auch geringe Mengen. Während der Jungenaufzucht muss dann ein Überangebot herrschen und das Keimfutter muss jederzeit bester Qualität sein, also höchstens 24 Stunden liegen, bei Hitze und Schwüle weniger.


sarah1981 ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2008 08:07
#5 RE: Quellfutter... antworten
also ich habe das keimfutter von hungenberg (darf ich das hier schreiben?) der ist praktischerweise nur 10 minuten von mir entfernt und bei meinem opa um die ecke, brauche also nicht zu bestellen.
das sieht erstmal aus wie ganz normales futter.

davon gebe ich die benötigte menge in ein plastikküchensieb (teesieb heißt das glaub ich)
glaube mir, nimm plastik! auch wenn 10 mal rostfrei auf den metallsieben steht, den keimtest besteht es doch nicht
dann spüle ich das futter erstmal unter dem wasserstrahl ab und hänge das sieb dann in eine kleine schüssel.
die schüssel fülle ich mit wasser bis alle körner bedeckt sind. dann lasse ich das ganze für 4-6 stunden quellen (steht meist auf der packung des keimfutters drauf wie lange)
danach das wasser abgießen und das sieb wieder in die nun leere schüssel hängen.
wenn ich quellfutter verfüttern will lasse ich es noch eine stunde hängen und verfüttere es dann.
wenn ich keimfutter haben möchte stelle ich die schüssel mit dem sieb an einen für kinder unerreichbaren ort, hell und relativ warm.
idealerweise auf die fensterbank.
mehrmals am tag das sieb mit dem futter einmal unterm wasserhahn mit lauwarmen Wasser durchspülen.
nach spätestens 24 stunden zeigen sich die ersten keime. spätestens dann verfüttere ich es, theoretisch kann man es aber auch noch länger keimen lassen.

war das erklärung genug?

sarah

ps: achso, was gesünder ist... also ich würde jetzt mal raten dass keimfutter, also schon mit kleinen sprossen, gesünder ist, aber ist wirklich nur geraten. meine nehmen es auch viel lieber wenn ich es ein ganz klein bisschen keimen lasse, ich lasse die aber nicht grün werden, da meine verwöhnten geier das dann nicht mehr anfassen

Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.09.2008 13:12
#6 RE: Quellfutter... antworten
Danke Sarah,
das war Erklärung genug ;).
(Den Namen kannst du ruhig schreiben, es ist nur keine offensichtliche Werbung erwünscht. Aber in deine Fall war das ja eine Information.)

Und Danke Gereon, für die Hintergrundinfos !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Maverick ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2008 23:30
#7 RE: Quellfutter... antworten
Hi,

mal etwas Werbung (mist und ich bekomme keine Provision)

ich verwende diesen Keimautomaten seit Jahren, hat sich gut bewährt. Nur vor dem Füttern einmal das Keimgut durchspülen.

http://www.lugra-versand.de/?itemId=1999&categorieId=570

PS: Keimfutter wird von meinen lieber genommen und ist wohl auch gesünder.

FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2009 19:58
#8 RE: Quellfutter... antworten

Diesen Keimautomaten hab ich auch. Hab bisher meine Soja darin keimen lassen. Oder Alfalfa und anderes Zeug für Salate.

Aber was mir noch nicht so ganz klar ist:

brauchen die Zwergies dieses Keimfutter als Nahrungsergänzung(wenn ja, wie oft?), oder gibt man es nur, wenn die Henne brüten soll, oder nur wenn Küken da sind? Das geht aus den Berichten nicht so klar hervor.

Das ist aber doch nicht als Ersatz für Grünzeug anzusehen, oder?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

14.07.2009 20:20
#9 RE: Quellfutter... antworten

Also das Keimfutter ist allgemein sehr gesund und kann immer gegeben werden, zumindest so viel wie ich weiß.
Ich denke während der Brut ist es gut für die Henne, weil es Vitaminreich ist und Kraft gibt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2009 20:38
#10 RE: Quellfutter... antworten

ok danke, wird gleich morgen gekauft


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2009 15:09
#11 RE: Quellfutter... antworten

Kann mir jemand mal erklären wie die Herstellung genau ablauft ,da ich
nur immer Hirse /Hand ,oder Salatsamen oder sowas ausähe in Erde und wenn es
groß ist , Ernte und verfüttere.

Danke


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2009 15:16
#12 RE: Quellfutter... antworten

Zitat von sozi1990
Kann mir jemand mal erklären wie die Herstellung genau ablauft ,da ich
nur immer Hirse /Hand ,oder Salatsamen oder sowas ausähe in Erde und wenn es
groß ist , Ernte und verfüttere.
Danke



Guck mal den Beitrag von Sarah an. Das erscheint mit die einfachste Methode.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

15.07.2009 15:29
#13 RE: Quellfutter... antworten

Typisch Beni .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2009 15:30
#14 RE: Quellfutter... antworten

Marie was soll des jetzt heißen ?
Ich ;) bin halt auch net immer wach
bedenke ich bin schüler und net immer ausgeschlafen


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

15.07.2009 15:32
#15 RE: Quellfutter... antworten

Rofl, was sollen wir denn als Vollzeitarbeitnehmer sagen ?
Du weißt doch wie ich das meine !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen