Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 9.361 mal aufgerufen
 Außenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3
Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.12.2011 20:01
Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Hallo

Wir beide haben unsere Wohnung jetzt seit Mai'11 ...
Und nun haben wir uns entschieden uns einen Garten zu Kaufen und eine Gartenvoliere zu bauen.

Mein verstorbener Großvater hat uns ein Gartenhäuschen hinterlassen was auseinandergebaut in der Garage meiner Eltern verstaubt.
Das wollte ich innen in der Mitte abteilen und 2 Seperate Volieren machen.
Dann könnten wir uns noch ein Päärchen Zwergwachteln halten
Also vielleicht von der nächsten Brut einen Hahn behalten.
Außerdem könnte ich meinen Traum verwirklichen Zebrafinken oder Wellensittiche zu halten.

Außerhalb des Gartenhäuschens möchte ich dann 2 Außenvolieren anbringen.
Und schön mit Kiefern und Tannen bepflanzen.

Aber hier erstmal ein Bild, dass ihr euch das etwas vorstellen könnt



Was sagt ihr zu den Planungen ???

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


Nobi123 ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2011 21:49
#2 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Auf jeden Fall super, dass du jetzt eine Außenvoliere bauen willst.
Hab mir den Wunsch schon vor 3 Jahren erfüllt und ich kann nur sagen : Es ist super für mich und für die Kleinen.


Lg Leon


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.12.2011 21:52
#3 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

mal sehen wie es wird ... BIN GESPANNT

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


Nobi123 ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2011 21:54
#4 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Willst du sie komplett oder nur halb Überdachen ?


Lg Leon


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.12.2011 22:02
#5 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Eigentlich komplett. Zwecks Regen- bzw. Sonnenschutz

Warum?

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


krümel ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2011 22:11
#6 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

ui bin schon gespannt wenns dann ans bauen geht :)
wie ist das denn bei euch mit "garten kaufen"? die schrebergärten die man bei uns so bekommt da ist tierhaltung eigntl. generell verboten (bis auf nen teich mit ein paar fischlies)...


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 656

11.12.2011 22:28
#7 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Es muss relativ ruhig abgehen !!!

Also wegen Finken oder Sittichen muss ich erstmal nachfragen !!!

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2011 16:40
#8 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Die Wellensittiche können schon ganz schön aufdrehen. Es gibt aber auch andere Sittiche, die man draußen halten kann, auch in der Größe Voliere die leiser sind. Aber grad so spontan fällt mir nix ein.
Meine Singsittiche vertragen sich zwar mit Wachteln sind aber noch lauter als Wellensittiche.

Wenn du aber Sittiche möchtest musst du auch Tannen-zeugs weg lassen, weil das Harz alles andere als gesund für die Sittiche ist. Die müssen ja immer alles anknabbern.


marry ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2011 19:52
#9 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Ich finde den Plan sehr gut und du kannst mir vertrauen. ich habe mich lange damit beschäftigt. Wichtig ist, dass sie viel Auslauf und Versteckmöglichkeiten haben


jonah2012 ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2012 21:50
#10 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Hallo erstmal...Ich bin neu hier und melde mich mal zu wort! Im Frühjahr will ich mir auch meinen Traum einer großen Gartenvoliere erfüllen...dann auch mit einer "neuen" Wachtelart (Kalifornische Schopfwachteln) und verschiedenen Arten (von Sittichen und Zebrafinken) als "Obermieter"! Ich könnte Dir (ihnen?) dann den Bourksittich empfehlen! Der gilt als eine der ruhigsten Sitticharten. Naja bin dann jaa auch mal gespannt wie es bei Dir wird!!! Viele Grüße


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2012 22:06
#11 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Hallo Jonah,

allgemein sollte man keine Krummschnäbel mit Spitzschnäbeln halten. Alle Papageienartigen haben sehr kräftige Schnäbel, dem Finken nichts entgegen zu setzen haben. Das kann jahrelang gut gehen, aber schnell ist auch mal ein Finkenfüßchen abgebissen.

Wird denn deine AV auch beheizt, bzw bekommt sie ein Schutzhaus?


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2012 16:21
#12 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Also den Satz mit den Krumm und Spitzschnäbeln find ich etwas doof.
Man kann das doch nicht so generell sagen! Hab ich nen Ara würd ich den nicht mit nem Zebrafink zusammen halten. Gegen Katharina oder Bourksittich spricht nichts. Die sind ruhiger als manche Finkenarten.

Wachteln und Sittichev bzw. kleine Papageien (wie Sperlinspapageien o.ä.), die von der Größe her jetzt nicht sooo viel voneinander entfernt sind kann man auf jedem Fall zusammen halten. Da hab ich noch nie negative Berichte gehört und bei mir klappt das ja auch prima.
Sittiche die oft am Boden sind wie z.B. Ziegensittiche oder Glanzsittiche sollte man vielleicht nicht nehmen, einfach weil die am Boden rum scharren und da die Wachtelhäufchen liegen und die Vögel nicht ganz so immun gegen Wachtelkot wie die Wachteln... die Wachteln sind eben kleine Bazillenschleudern. Wie jedes andere Geflügel auch. Zumindest kann ich das von meinen Legern sagen. Wie es bei Zahn und Zierwachteln ist weiß ich nicht genau.

Mit Finken und Sittichen wär ich auch immer vorsichtig. Erstens mal haben die ganz unterschiedliches Futter und unterschiedliche Bedürfnisse. Finken sind kleine Nervenbündel sie den ganzen Tag fröhlich rumpiepen und rumflattern, Sittiche hingegen schätzen ihre Ruhephasen sehr aber wenn sie dann mal richtig aufdrehen müssen die Finken aus dem Weg... da wär ich vorsichtig.
Würde sagen entweder Finken/Kanarien o.ä. oder Sittiche/kleine Papageien zu den Wachteln aber nicht beides. Aber da gibts ja bei beiden ne Riesen Auswahl.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2012 16:35
#13 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Julia, du solltest nicht STÄNDIG von deinen Vögeln auf alle anderen schließen.

Es birgt IMMER ein gewisses Risiko, wenn Krummschnäbel, egal welcher Größe oder Art, mit Finken gehalten werden.


jonah2012 ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2012 17:00
#14 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Hallo FloraFauna!
Ich glaub du meintest nicht mich, aber bei mir kommt ein Schutzhaus (isoliert natürlich) in Form eines Gartenhauses (2,10m x2,10m) an die AV...denn ich möchte das die Bewohner auch den Winter draußen verbringen können! Ich kann´s echt garnicht mehr abwarten mit dem Bau zu beginnen...aber dazu muss ich erst ausschließen können das nicht doch noch ein Wintereinbruch kommt! Ich bin aber froh das ich mir sooo früh diesen Wunsch erfüllen kann...ich kenne zumindest niemanden in meinem Alter der sich das zum Hobby machen würde


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2012 17:04
#15 RE: Planung ab Frühjahr 2012 Antworten

Es sind ja nicht nur meine Erfahrungen. Alle Berichte die ich über die Vergesellschaftung von Wachteln und fliegenden Vögeln gelesen habe, bzw. Leute danach gefragt habe, haben NIE von irgendwelchen Problemen geredet.

Außerdem sollte man den Text ganz lesen, dann würde man sehen, dass ich geschrieben habe, das man damit vorsichtig sein sollte:

Zitat von julia.h
Mit Finken und Sittichen wär ich auch immer vorsichtig. Erstens mal haben die ganz unterschiedliches Futter und unterschiedliche Bedürfnisse. Finken sind kleine Nervenbündel sie den ganzen Tag fröhlich rumpiepen und rumflattern, Sittiche hingegen schätzen ihre Ruhephasen sehr aber wenn sie dann mal richtig aufdrehen müssen die Finken aus dem Weg... da wär ich vorsichtig.
Würde sagen entweder Finken/Kanarien o.ä. oder Sittiche/kleine Papageien zu den Wachteln aber nicht beides. Aber da gibts ja bei beiden ne Riesen Auswahl.



Es birgt auch ein gewisses Risiko Tiere zu halten. Das bestreite ich nicht. Allerdings gibt es Leute (zu denen auch ich zähle) die mit der Vergesellschaftung von Krumm und Spitzschnäbeln Erfahrung haben. Ich habe mich mit sehr vielen Leuten bevor (!!!) ich meine Sittiche angeschafft habe in Verbindung gesetzt und Keiner (!!!) hat mir von Streitigkeiten, Stress oder Problemen erzählt. Davon kann ich auch nicht berichten. Die Arten leben eigentlich getrennt. Die Vögel oben, die Wachteln unten.

Allerdings habe ich schon öfter gehört, das manche Wachteln etwas gegen Zebrafinken haben. Daher habe ich geschrieben, das der Unterschied der Größe nicht allzugroß sein soll.

Ich möchte auch nicht mit euch streiten, natürlich nicht, aber ich frag mich warum ihr gerade meine Beiträge in Frage stellt? Bin ich zu jung oder meint ihr das ich keine Erfahrung habe oder was? Dann macht, das man erst ab 18 Jahren in das Forum kann.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz