Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.560 mal aufgerufen
 Innenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3
Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 14:06
Schlechte Beratung, was ist als Voliere geeignet? Thread geschlossen

Hallo zusammen,

Ich und mein Partner waren gestern im Zoo Geschäft und haben uns dort umgesehen. Da sind uns die kleinen China. Zwergwachteln aufgefallen und wollten mehr über sie wissen. Wir haben uns ganze zwei mal (von zwei verschiedenen) Angestellten über die kleinen informiert und auch selbst für uns alles wichtige erfragt. Das Zoo Geschäft hatte zwei Terrariums, in dem einen befanden sich zwei und in dem anderen drei China. Zwergwachteln. Der Angestellte hat und gesagt, das man sie nur als Pärchen halten könne und die drei zusammen gehören. Es sollten zwei Weibchen und ein Männchen sein. Wir entschlossen uns die drei mit Heim zu nehmen und stellten fest (dank der guten Info aus dem Internet) das es zwei Männchen und ein Weibchen sind. Jetzt haben wir so einiges in Internet erfahren was wohl der gute Angestellte vergessen hat zu erwähnen. Uns wurde gesagt, dass man die kleinen im Terrarium / großer Nager Käfig halten könne. Wir haben sie in einem Nager Käfig untergebracht. Im Internet haben wir gelesen, das die Winzlinge auch gerne dazu neigen sich zu erschrecken und an die Decke gehen. Diese Erfahrung haben wir in der Nacht dann auch gemacht und mussten mitten in der Nacht einen anderen Käfig vom Dachboden Fischen, der leider kleiner aber immerhin Hoch genug war/ist. Wir sind ziemlich Sauer über den Laden, denn das ist nicht die erste schlechte Beratung gewesen. Wir haben oben auf dem Dachboden noch einen Großen Kaninchen Käfig, doch die Stäbe haben einen Abstand von 2,01 cm. Ginge dieser Käfig vorübergehend oder ist der Abstand der Stäbe viel zu groß?

Gruß, Sheenai.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.03.2009 14:28
#2 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Hallo Sheenai,
das war war wirklich eine tolle Beratung .
Zu aller erst ist ganz klar: die Kombination 2 Hähne und 1 Henne, wird auf Dauer Mord und Totschlag geben. Die Wahrscheinlichkeit dass das funktioniert ist verschwindend gering. Chinesische Zwergwachteln hält man monogam, also 1,1. Ein Hahn, eine Henne, jedes weitere Tier ist das dritte Rad am Wagen.
Zu der Unterbringung: Nagerkäfige und auch Terrarien sind schlecht geeignet. Ideal sind Volieren, oder volierenähnliche Bauten, schau doch mal
hier! (Guck dir mal besonders die von Nelje an.)
Vorrübergehend sollte ihr die Decke auspolstern, damit die Kleinen sich nicht ihre Genicke brechen.
Wie sind die Stäbe bei dem Kaninchenkäfig? Längs oder quer. Naja, aber ich denke durch die 2cm kommen die nicht durch, oder was meinen die anderen?

Noch einige weitere Fragen an dich, da die Beratung ja wirklich blendend war:
-Was füttert ihr?
-Habt ihr ein Sandbad?
-Habt ihr ausreichend Versteckmöglichkeiten?

Ruf Montag direkt bei dem Laden an und versuch den zweiten Hahn wieder zurückzugeben. Normalerweise sind Tiere ja vom Umtausch ausgeschlossen, aber vllt klappts aufgrund der falschen Beratung.

liebe Grüße
Marie

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 14:43
#3 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Hallo Marie,

Könnten wir nicht einfach noch ein zweites Weibchen dazu holen? Ich würde sie wirklich nur ungern trennen, zumal ich nicht genau weis, welches Männchen sich das Weibchen ausgesucht hat.

Die Stäbe des Käfigs verlaufen Quer und wir wollten dann ein dickes Handtuch an der Decke von innen befestigen. (Edit: Habe gerade gesehen, die Vorderen Stäbe des Käfigs laufen Quer und die Stäbe auf der Rechten und Linken Seite laufen Längs)

Wir haben das Futter genommen, was uns die tolle Beratung in die Hand gedrückt hat, das war zum einen Exoten Vogelfutter und eine Ei Futter Mischung.

Ein Sandbad haben sie keines, der Boden sollte laut Beratung nur mit reichlich Vogelsand bedeckt sein.

In einer Ecke des Käfigs ist eine Menge Heu, worin sie sich verstecken könne, aber auf dem Dachboden hätte ich noch einige Hamster Häuser.

Gruß. Sheenai.

Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.03.2009 14:51
#4 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Huhu Sheenai,
klar könntet ihr eine zweite dazuholen, aber dann müsstet ihr die Paare trennen. Zusammenhalten geht auch eher weniger gut, es sei denn man hat unglaublich viel Platz.
Übrigens rechnet man pro Paar für gewöhnlich 1m², ich vermute dass das euer Käfig nicht her gibt, oder?
Das mit dem dicken Handtuch ist schonmal ne gute Idee.
Ein größeres Hamsterhaus könntest du auch reinstellen, vielleicht auch im Laufer der Zeit Äste und anderes Zeugs, aber wusel besser nicht zu viel um die Tiere herum wenn sie sich noch nicht eingwöhnt haben.
Exotenfutter ist nicht verkehrt, guck mal hier, da haben wir ein Thread zu dem Thema Fütterung. Eifutter nicht zu viel füttern, vllt einmal die Woche, etwas angefeuchtet. Wichtig ist auch Grit usw, aber das steht alles im Thread.
Wenn ihr den Boden ganz aus Sand habt, dürfte das für ein Sandbad reichen .

viele liebe Grüße

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 15:00
#5 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Der Käfig ist 1,20 lang und 60 breit.

Vielen Lieben Dank, für Deine Hilfe! Den Thread zur Fütterung werde ich mir später mal durch lesen. Ich werde Den Käfig jetzt erst einmal fertig machen und hoffe, dass das ganze nicht zu sehr Stresst.

Gruß, Sheenai.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.03.2009 15:02
#6 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Gerne, wenn weitere Fragen aufkommen, nur zu ;).

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 17:38
#7 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Hier sind die drei mal!



Ich habe den Käfig in zwei Seiten aufgeteilt, die eine Hälfte ist mit Streu und die andere mit Sand. Die drei scheinen sich ganz wohl zu fühlen.

Gruß, Sheenai.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

29.03.2009 19:02
#8 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Das zweite Hähnchen scheint mir ziemlich zerrupft zu sein, oder sieht das nur auf dem Foto so aus?
Aber ganz hübsche Tierchen sonst .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 19:38
#9 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

He He, das siehst du ganz richtig! Aber nicht nur der Bursche, sondern auch die Dame ist ganz schön zerrupft. Der Dritte im Bunde ist fein raus, der hat noch sein ganzes Gefieder.

Grúß. Sheenai.


Arneburg ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 19:39
#10 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Hallo Sheenai,

erstmal willkommen hier bei uns. Da habt ihr euch ja sauber aufs Kreuz legen lassen. Einen
Hahn würde ich auf jeden Fall zurück bringen. Mir ist natürlich klar, daß dir der Kleine leid
tut. Aber da mußt du leider egoistisch sein. Zwergwachteln gehören einfach nicht in eine
Zoohandlung. Trotzdem viel Spaß an deinen kleinen Freunden.

Gruß, Silvio.


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 19:54
#11 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Hallo Silvio,

Vielen Dank! Wir sind den ganzen Tag schon stark am Diskutieren, was wir nun mit einem der beiden Hähne anstellen sollen. Ich würde ihn wirklich nur ungern zurück bringen, schon allein an den Gedanken, dass er vielleicht wieder falsch Verkauft werden könnte (vielleicht sogar als Einzellgänger). Es fällt mir wirklich nicht leicht, doch auch mein Partner Tendiert eher dazu, einen der kleinen zurück zu bringen.

Gruß, Sheenai.

Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

30.03.2009 00:40
#12 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen
Hi, ich denke das muß mal ganz kurz auf den Punkt gebracht werden und zwar so wie es ist, wen du die beiden hähne zusammen hälst mit einer Henne drin, dan lösen sie in spätestens ein paar Tagen das problem über Nacht selbst, wen du glück hast ist einer deutlich stärker und überlebt das, sonst verliehrst du beide, wen Zwergwachteln anfangen zu kämpfen passiert das blitzschnell, ihre Schnäbel sind sehr spitz und sie wissen wie sie sie gebrauchen sollen, zwei Hähne kann man zusammenhalten, ohne Hennen! Mit hennen nur wen die Voliere mindestens 3x3 Meter groß ist.
Lass dich nicht davon täuschen das jetzt alles gut läuft, sie sind in einer neuen Umgebung und das Futter in der Zoohandlung war warscheinlich mager, aber sobalt die Henne anfängt zu legen beginnt der Zirkus.

Ansonsten sehr hüpsch, ein Rehbraunes Paar und ein Wildfarbener Hahn wen mich nicht alles Täuscht.
Ich würde davon ausgehen das die beiden Rehbraunen Geschwister sind, wen der züchter die Tiere in den Laden giebt dan weil er sionst niemanden gefunden hatt der sie wollte und dan sind sie immer aus einer Brut. Tierläden halten die Tiere schlecht und verkaufen sie teuer (deshalb züchte ich nur noch mit ausgefallenen farbschlägen, von mir kommt kein Tier mehr in so einen Laden)...ich würde also den Wildfarbenen Hahn zu der Henne behalten um Inzucht zu vermeiden (Giebt bei Wachteln schnell Symtome wie Verkrüppelungen und Kleinwuchs) wen du mal Kücken haben willst (und die sind einfach zu süß )
Der Käfig wird es ein paar Tage tun, mit einem dicken Stück Schaumstoff an der Decke und drei Seiten zugehangen, auch ein Meerschweinchenhäuschen sollte nicht fehlen (Die für Hamster sind meißt zu klein, aber erst mal besser als nichts)
Je mehr die Wachteln Rückzugsmöglichkeiten haben, desto sicherer fühlen sie sich und desto schneller werden sie zahm.

Tierläden sind ein Mist was die Beratung angeht, ich kenn das, gerade wen man nichts über die Tiere weis ist man immer der der den Kürzeren zieht...

Auf die Dauer geht der Käfig nicht weil durch die Gitterstäbe die Gefahr besteht das Beine und Flügel oder auch mal der Kopf beim Erschreckten hochfliegen zwischen die Stäbe gerät und bricht.

Um die Wachteln weniger schreckhaft zu machen kannst du Mehlwürmer füttern, sie lieben sie so sehr das sie schnell Handzahm werden (ca eine Woche gedult), gieb die Würmer aber auf keinen Fall solange du die beiden Hähne drin hast, sonst hast du den Kampf schon schneller als erwartet, sie werden versuchen sich in der Gunst des Weibchens zu steigern indem sie die Würmer anbieten und dan schnell dazu übergehen die Kokurenz zu beseitigen.
Es sind eben auch nur Hühner wen auch ganz kleine und niemand würde zwei Hähne in den Hühnerhof setzen und denken die würden sich nicht zerfetzen.
Es liegt nicht in der Natur der Zwergwachtel mehr als zu zweit zu sein.
Also, höhr auf deinen Freund (hihi, ich kann mir schon vorstellen da meiner jetzt sagen würde )
Gieb einen zurück oder du mußt zwei getrennte Kistenkäfige bauen (Waldfrau hat dir da schon die rechten Links rausgesucht)

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2009 11:04
#13 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Hallo Nelje,

Dass sich die drei zusammen nicht verstehen habe ich schon längst verstanden, das war eher anders gemeint. Ich möchte ihn ungern dort hin zurück bringen, aber behalten würde ich ihn dann auch nicht. Allerdings ist es sicher nicht so einfach, einen Hahn durch die Zeitung oder das Internet weiter zu vermitteln.

Wenn die beiden Rehbraunen Geschwister wären, hätten wir ein Problem. Seit der große Käfig steht, sieht man eindeutig, dass die beiden sich zu einander hingezogen fühlen. Die Nacht haben beide zusammen verbracht, während der Wildfarbene alleine war. Er Pickt die beiden auch gerne mal, könnte mir vorstellen, dass er die beiden Gerupft hat. Wir hatten uns schon darauf geeinigt, auf den Wunsch der Dame ein zu gehen und den Wildfarbenen ab zu geben!

Der Käfig ist derzeit auch nur eine Notlösung, leider sind die Käfige im Laden nicht gerade billig. Wir haben uns schon mal ein wenig im Internet um geschaut, das ist wesendlich günstiger. Unter der Decke (von innen) des Käfigs, haben wir ein Dickes und weiches Handtuch gespannt.

Das mit den Mehlwürmern klingt klasse, werden wir dann später mal testen, wenn einer der beiden weg ist.

Vielen Lieben Dank!

Gruß, Sheenai.


Sheenai ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2009 11:30
#14 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

Habe gerade in der Zoo Handlung angerufen und Sie meinten, das wäre kein Problem ein Männchen wieder zu bringen. Allerdings meinte der Herr am Telefon, sie würden es gegen ein Weibchen eintauschen, da man immer ein Männchen und zwei Weibchen halten sollte. Ist das richtig oder ist der gute Herr falsch informiert? Denn so wie ich das verstanden habe, Tauscht er den Hahn nur gegen ein Weibchen ein.

Gruß, Sheenai.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2009 11:46
#15 RE: Schlechte Beratung, was ist geeignet? Thread geschlossen

1. Hahn und 1 Henne reichen.
Wie nelje schon erwöhnt hat solltest du den Wildfarbigen behalten ,
da Hennen unter einander auch nicht gerade ziemperlich sein können.
Wie mein Bekannter neulich in einer 6 Quadratmeter Volliere erfahren musste.
Nur weil sie sich um den Mann gestritten haben. Die schwächere bzw jünngere wurde
getötet .... ,leider war es schon zu spät zum eingreifen.
Ich würd mir lieber Futter dafür mitnehmen statt auf so einen tausch eingehen.

Was machst du jetzt ?


Seiten 1 | 2 | 3
Aufzuchtbox »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen