Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 1.466 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 20:28
#16 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Also die Kombination mit Kanarien fände ich interessant, klappt das?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

21.11.2010 20:29
#17 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Nö, aber ich nehme an du hast meine Antwort nicht gelesen, cih denke das fast alsl Tauben bei Legewachteln gehalten werden können die jetzt nicht wie SChopftauben als besonders Agresiv gelten, nur die ganz kleinen wie Diamanttauben und dergleichen würde ich genauer überlegen.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 20:40
#18 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Entschuldige Nele, deinen Beitrag hatte ich wirklich nicht gelesen. Ich werde mal schaun ob ich Tauben in meiner Nähe bekomme.
Annette...noch hat keiner das ausbrobiert. Aber ich bin auch ein Fan von Kanarien und vllt würde das ja auch gehen.

Ich denke mal mit Kanarien und Reisfinken und Neles genannten Taubenarten & sicherlich noch anderen Arten wird das eine artgerechte WG sein,-nicht wahr!?


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 20:53
#19 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Wenn ich daran denke...ich habe ja drei Legewachteln und die weiße Zwergwachtel von einer Volierenauflösung...der Junge hielt die Wachteln zusammen mit Nymphen und Kleinpapageien....*grusel* Gott sei Dank hat er ja dann die Lust daran verloren und gab alles ab.
Um die hier gestellte Frage zu beantworten habe ich mir folgendes überlegt. Zwergwachteln kann man ja wohl in allen möglichen Volierengrößen halten, daher ist die Vergesellschaftung mit Kleinvögeln ja kein Problem.Außerdem fliegen sie relativ gut und zielsicher, so dass die Gefahr, dass sie sich in einer großen oder mittelgroßen Voliere verletzten, eher gering ist.
Ganz anders die Legewachteln. Die fliegen so heftig auf, schwirren in die Luft, bekommen schnell Tempo und manövrieren einfach geradeaus, so dass sie, wenn sie nicht schon an die Decke der Voliere geknallt sind, leicht gegen die Wände prallen.In einer großen Voliere haben sie Platz genug, auch wenn sie ein hohes Tempo haben, können sie in der Regel sicher wieder landen. Ganz anderes in einer kleinen oder mittelgroßen Voliere.Mit mittelgroß meine ich jetzt z.B. meine,so etwa 2 x 3 Meter und über 2 m hoch. Hat sich für meine Zwerge als ideal, für meine Legewachteln als schlecht herausgestellt. Trotz vieler Versteckmöglichkeiten. Also wenn man nicht gerade eine sehr, sehr große Voliere hat, sollte man eher kleine ( 1 - 2 qm und niedrige Deckenhöhe), stark strukturierte , rundum geschützte Behausungen für die Legewachteln nehmen, und damit hat sich die Frage, ob man andere Vögel dazu gesellen kann eigentlich erledigt...weil man es den kleinen Fliegern ja nicht zumuten will, in kleinen Behausungen ihr Dasein zu fristen.


Sam ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 20:57
#20 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Ich meine auch nicht wenn die Tiere Topfit sind und auf dem Boden landen, sondern wenn z.B. einer der Vöel wo gegengeflogen ist oder sich den Flügel gebrochen hat und so auf dem Boden hockt. Da werdendie Wachteln wohl einen kurzen Prozes machen. Das selbe gilt für grade Ausfliegende Jungvögel.

Ich würd sagen, dann Passen Lachtauben wohl am besten!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

21.11.2010 21:36
#21 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Kanarien würde ich nur zu Zwergwachteln tuhen, ich denke Legewachteln sind einfach etwas zu groß...
Es giebt auch andere schöne Wildtaubenarten wie Senegaltauben etz, ich bin nur durch zufall zu meinen Weinroten gekommen, die Lachtauben habe ich mir schon immer gern angesehen wen sie ürgendwo saßen udn die Diamanttauben die ich bei den Zwergwachteln halte sind einfachauch so eine Herzenssache, Tina hatte mich da mit schönen Fotos bestochen

Also generell würde ich sagen Lachtauben würde ich uneingeschrenkt empfehlen, allerdings muß man gut aufpassen, sie sind außerordentlich Brutfreudig.
Meine Voliere ist übrigens 3.50m hoch, keine meiner Legewachteln hat bei ihren Sätzen je diese Höhe auch nur zur hälfte erreicht, allerdings halte ich auch Mastwachteln, das ist also nicht uneingeschränkt vergleichbar. Meine Voleire ist mit 3 - 4m x 1 - 1,50m Grundfläche etwas unsymetrisch. die Wachteln spingen kaum rum, aber wie gesagt ich habe Mastwachteln und was Andrea schreibt kann für Legewachteln schon zutreffen.

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2010 21:56
#22 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Bei der Höhe kann auch sicher nichts passieren, auch nicht bei Legewachteln. Ich schreibe hier ja nur, was ich selber erlebt habe. Sicher kommt es auch darauf an, wo die Voliere steht und wie ruhig es da ist. Meine steht im Garten und meist habe ich morgens eine böse Überaschung erlebt, wer weiß, was für Viecher meine Wachteln nachts in Aufregung versetzt haben.


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 15:33
#23 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Wenn die Voliere 2m hoch ist, denkt ihr das es da Probleme gibt ???
Und falls die Wachteln mal fliegen sollten, dann kann man ihnen doch einfach die Flügel stutzen, oder...dann fliegen sie nicht mehr. Meine sind vor allem aber auch Vögel gewohnt, denn es fliegen bei denen immer kleine Spatzen rein die sich durch das Loch im Dach questschen und dann das ganze Futter aufessen. Das Loch ist auch wieder geschlossen.

Die Lachtauben gefallen mir sehr sehr gut. Vllt wird das ja auch mal was...ich halte euch auf dem laufenden.
Die Lachtauben kommen aus Afrika,-daher meine Frage, sind die winterhart???


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.11.2010 16:56
#24 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Jein, sie sind nicht in dem Sinne Winterhart das du sie einfach mal so raus in die Kälte setzen kannst, ich habe die Informationen bekommen das die Lachtauben recht robust sind und daher nicht wie die meißten anderen Wildtauben beheizt sitzen mössen. Bei vielen Züchtern hier in der Umgebung haben sie eine Außenvoliere die entweder von allen bis auf eine Seite geschlossen sind, also auch das Dach und haben es daher Windgeschütz oder die Außenvoliere aht ein Schutzhaus.
In Beiden Fälle wurde wen es zu kalt wird (unter 5°c auch die Offene Seite der Voliere mit Folie oder Plexi geschossen.
Ich würde also sagen sie haben die gleichen Ansprüche wie Wachteln auch, die wollen auch nicht bei -10° draußen vergessen werden.
Selbstverständlich darfst du auf keinen fall jetzt noch Zimmertauben raus setzen, du mußt schon welche bekommen die aus Außenhaltung sind.

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 17:16
#25 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Das ist mir schon klar, das wäre ja der tot für die Tiere wenn ich jetzt noch welche aus Außenhaltung hohlen würde.
Ich finde die Tauben echt superschön, aber ich glaube doch das die etwas zu groß für meine Voliere sind. Ich kann ihnen nicht den Flugraum bieten, den sie denk mal brauchen.

Meine allerliebsten Vögelchen sind ja immer noch die Zebrafinken und die Wellensittiche.
Daher habe ich Kontakt mit dem Züchter aufgenommen, bei dem ich meine herhatte und er schrieb in einer Mail:
,,Ich halte meine Legewachteln abgetrennt von den Zwergwachten in einer sehr großen Voliere (10m x 10m x 3,50m) zusammen mit Wellensittichen, Nymphensittichen und Kanarien. In einer neuen Voliere, die du nicht kennst, habe ich Legewachteln zusammen mit Zebrafinken. Das geht sehr gut. Ich hatte auch schon des öfteren Nachwuchs bei den Zebrafinken und auch damit gab es keine Probleme. Die Tiere verstehen sich untereinander sehr gut. Trotzdem sollte deine Voliere sehr groß sein, damit sie sich gegenseitig ausweichen können. Ich kann von dieser Vergesellschaftung nur positiv erzählen."

...das waren seine Worte. Natürlich kann ich das nicht bezeugen, aber ich glaube es ihm. Was meint ihr dazu...kann man es machen, oder soll man es doch lieber lassen??? Was meint ihr dazu?

Meine Freundin hat sich bereiterklärt, dass ich einen Versuch mit einem Zebrafinkenpärchen starten könnte und wenn es nicht klappen würde, würde sie die Tiere nehmen und in ihre Voliere setzen...soll ich im nächsten Jahr den Versuch starten? Ich werde es nicht tun wenn ihr nein sagt !


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.11.2010 17:40
#26 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Zebrafinken sind recht flink und Keck, ähnlich wie unsere Spatzen, das heißt ich denke sie kommen mit den Legewachteln klar solange es nicht zuviele Wachteln auf zu engem Raum sind.
Allerdings stimmt es das die Legewachteln Küken die frisch asufliegen der Zebrafingen gern verpuzen, cih würde also nicht in der Voliere versuchen zu züchten, aber das mit der Zucht sollte man sich bei Zebrafinken sowieso gut überlegen den sie vermehren sich wie Mäuse und kaum jemand will dan den Nachwuchs, wen du mal in die Kleinanzeigen guckst dan siehst du wie vile da verschenkt werden, die Tierheime die Vögel nehmen können ebenfalls ein lied davon singen. Mit eine lußtigen hahnengruppe bei den Zebrafinken kannst du aber eigendlich nichts flsch machen, die sind imemr vergnügt und putzen und paaren sich, aber es kommen eben keine Küken raus.
Ich würde trozdem bei der vergesellschaftung mit so großen Wachteln zusehen das die Zebrafinken einen rückzugsort haben, also ein schönes breites Brett auf das sie sich hocken können wen es ihnen nicht gut geht ohne von den Legewachteln belästigt zu werden weil sie auf dem Boden sitzen.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 17:46
#27 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Gut. Also wird es bei mir im nächsten Jahr eine Hähnengruppe Zebrafinken geben *freu*...ich find die nur zu süß ♥
Nachwuchs wollte ich eh keinen. Das mit dem Zebrafinkennachwuchs springt einem gleich ins Auge wenn man irgendwo z.B. bei deine-tierwelt.de schaut. MASSENHAFT NACHWUCHS ZU VERSCHENKEN ODER BILLIG ABZUGEBEN . Das will ich vermeiden. Aber mal ne Frage an die Zebrafinkenhalter unter euch: Kann man auch Wellensittichfutter geben, oder ausschließlich Exotenfutter? Und ist es schlimm, wenn die mal etwas Legemehl fressen?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.11.2010 17:53
#28 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Man kann auch mal etwas Wellensittichfutter geben, ich habe den Zebrafinken das immer mal gemischt mit Exotenfutter.
Damals hatte ich allerdings nur Zwergwachteln und kann dir daher nicht sagen wie das mit dem Legemehl ist.


lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 17:59
#29 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Ich denke mal, so schlimm kann das nicht sein. Und wenn ich eine Hahnen-WG hab, fangen sie ja auch nicht an Massenhaft Eier zu legen ...Zebralegefink


Sam ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 19:38
#30 RE: LW mit Vögeln...aber welche??? antworten

Ich Füttere Mövchen, Zebrafinken, Kanarien, Sittiche und Zwergwachteln nur mit Welli-Futter

Und würde dir auch zu einer Männer-WG raten, das Protein im Legemehl würde Weibchen nur zum Legen animiren.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Ringgröße
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen