Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.936 mal aufgerufen
 Kunstbrut
Seiten 1 | 2 | 3
Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 12:31
Inkubatorbau Thread geschlossen

Hallöchen :)

Mir ist da wieder eine (dumme) Idee in den Sinn gekommen :)
Ich möchte einen Inkubator für das nächste Frühjahr selbst bauen um dann mit der Zucht von seltenen Farbschlägen anzufangen.
Nach Absprache mit meinen Eltern, werde ich dann wohl im März mit einer kleinen Zuchtanlage für seltene LW-Farbschläge anfangen.
Diese werde ich dann wohl an Interessenten verkaufen.
Also dafür brauche ich natürlich einen Inkubator. Da bei mir das Geld zurzeit ein wenig knapp ist, da ich für meinen Führerschein sparne muss, muss ich wohl selbst einen bauen.
Also ich habe mir das Video angesehen:
http://www.youtube.com/watch?v=RLZyTBklvNY

Was haltet ihr davon?
Ist seine Idee realistisch? Er hat Bruterfolge, wie man sehen kann :)

MfG Eddy


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 17:25
#2 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Hallo Eddy
Sammel doch erst mal Erfahrung mit deinen Wachteln,bevor du ene Kunstbrut anfängst.
Da braust du wieder Boxen usw,usw.Überdenke es noch mal.Du hattest doch mal eine Naturbrut im Hinterkopf.
Mach doch die erst mal.
LG Detlev


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 17:43
#3 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von kessi
Hallo Eddy
Sammel doch erst mal Erfahrung mit deinen Wachteln,bevor du ene Kunstbrut anfängst.
Da braust du wieder Boxen usw,usw.Überdenke es noch mal.Du hattest doch mal eine Naturbrut im Hinterkopf.
Mach doch die erst mal.
LG Detlev



Hallo Detlev :)

Ja, die Naturbrut habe ich immernoch im Kopf herumschwirren. Aber ich glaube ehrlich gesagt nichtmehr so daran. Es klappt immerhin nur sehr sehr selten.
Man kann eigentlich niemals auslernen und deswegen würde ich auch gerne einige Erfahrungen in der Kunstbrut sammeln.
Ich habe mir das genau überlegt.
Ich weiß nicht, ob mandadurch sogar mal Geld verdienen kann...
Über die Boxen muss ich mir keine Sorgen machen, von denen habe ich zurzeit genug :)

LG Eddy


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:07
#4 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Ja Ok. Eddy,wenn es so ist,ist ja alles in ordnung.Du wirst ja deine Eltern eingeweiht haben.
LG Detlev


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:31
#5 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von kessi
Ja Ok. Eddy,wenn es so ist,ist ja alles in ordnung.Du wirst ja deine Eltern eingeweiht haben.
LG Detlev



Joa klar :)
Ehm was sagt ihr zu dem Inkubator? Taugt der was? Wie sieht das Schlupfergebnis aus?
Was würdet ihr verbessern?
Wie oft sollte man dann Wachteleier wenden?

MfG Eddy


de ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:34
#6 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Ich persönlich würde sowas nicht machen.

Ich hab mir auch einen 3000 vollautomatisch von Bruja "gewünscht" also zu Weihnachten bekommen, das könntest du doch auch machen?!


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:37
#7 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von de
Ich persönlich würde sowas nicht machen.
Ich hab mir auch einen 3000 vollautomatisch von Bruja "gewünscht" also zu Weihnachten bekommen, das könntest du doch auch machen?!



Ich bin Zeuge Jehovas und wir feiern kein Weihnachten. Daraus wird also wohl nix :)
Was spricht denn gegen diesen billigen Inkubator?
Ich möchte das ja nur hobbymäßig machen. So eine kleine Hobbyzucht eben :)

LG Eddy


de ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:38
#8 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Oh, wusste ich nicht, sorry.

Probieren kannst dus ja mal


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:43
#9 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von de
Oh, wusste ich nicht, sorry.
Probieren kannst dus ja mal



Wieso entschuldigst du dich? :D
Es ist eine Religion wie jede andere ;)

Ehm wie kann man einen PC-Lüfter an ein Handyladegerät anschließen?
Und wie kann ich bringe ich die Lampe richtig an?

LG Eddy


de ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:46
#10 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Ich entschuldige mich, weil ich das nicht wusste, versteh ich schon, wir haben auch Freunde, die Zeugen Jehovas sind.

Ok. den Rest kenne ich nicht


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 18:52
#11 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von de
Ich entschuldige mich, weil ich das nicht wusste, versteh ich schon, wir haben auch Freunde, die Zeugen Jehovas sind.
Ok. den Rest kenne ich nicht



Achso :)
Ich dachte mir bloß, dass du genauso denkst wie viele andere Leute:
Zeugen Jehovas wären depressive Leute die nichts machen dürfen. Kein Fernsehen dürfen und so xD
Das stimmt alles nicht! ;)
Gut wer kann mich beantworten wie man einen PC-Lüfter an ein Handykabel anschließt, ohne das die Sicherungen rausfliegen und wie man die Lampe einrichtet?

MfG Eddy


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

04.11.2010 19:47
#12 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Also deine Religion machen wir jetzt mal nicht zum Thema, das gehört hier nicht hin. Wenn du drüber sprechen willst, bitte in der Plauderecke, die ist auch nicht für Hunz und Kunz zugänglich, sondern nur für Communitymitglieder.


Zu dem Thema Inkubatorselbstbau. Finde ich keine gute Idee. Die Luftfeuchtigkeit und Temperatur muss konstant sein und manchmal ist das auch bei "richtigen" Brütern nicht immer zu gewährleisten.
Wäre doch sehr schade, wenn angebrütete Eier sinnlos absterben, weil das gerät nicht funktioniert wie es soll.

Im Übrigen bin ich der Meinung das du erstmal schauen solltest das deine Tiere sich auf Dauer gut verstehen! Ich mein, willst du nächsten Sommer die ganze Gruppe wieder durcheinander bringen, weil du neue Jungtiere hast?

Also lass bitte erstmal die Finger davon und sieh zu das deine jetzige Gruppe harmoniert!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2010 21:05
#13 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Zitat von Waldfrau
Also deine Religion machen wir jetzt mal nicht zum Thema, das gehört hier nicht hin. Wenn du drüber sprechen willst, bitte in der Plauderecke, die ist auch nicht für Hunz und Kunz zugänglich, sondern nur für Communitymitglieder.
Zu dem Thema Inkubatorselbstbau. Finde ich keine gute Idee. Die Luftfeuchtigkeit und Temperatur muss konstant sein und manchmal ist das auch bei "richtigen" Brütern nicht immer zu gewährleisten.
Wäre doch sehr schade, wenn angebrütete Eier sinnlos absterben, weil das gerät nicht funktioniert wie es soll.
Im Übrigen bin ich der Meinung das du erstmal schauen solltest das deine Tiere sich auf Dauer gut verstehen! Ich mein, willst du nächsten Sommer die ganze Gruppe wieder durcheinander bringen, weil du neue Jungtiere hast?
Also lass bitte erstmal die Finger davon und sieh zu das deine jetzige Gruppe harmoniert!



Guten Abend Marie :)

Erstmal danke für deinen Beitrag!

hm
Also ich möchte die Jungtiere nicht zu meinen Alten lassen.
Aus ihnen wird eine neue Gruppe.
Ehm in der freien Wildbahn kann auch keine 100%ige Luftfeuchtigkeit und Temperatur gewährleistet werden, oder?
Ich werde das Gerät vor der Benutzung natürlich ersteinmal ohne Eier testen, um keine sinnlosen Aktionen durchzuführen.
Ich habe momentan einfach nicht die Kohle dazu ...
Was spricht für den Inkubator und was dagegen?

LG Eddy


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

04.11.2010 21:45
#14 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Nur um dir mal etwas die Luft aus den Segeln zu nehmen, die Vogelzucht ist immer ein Verlußtgeschäft wen sie nur halbwegs mit den Gängigen Tierschutzbestimmungen übereinstimmt, das heißt du wirst nicht nur kein Geld damit verdienen, es wird unmengen an Geld kosten, um die Tiere das ganze Jahr fit und zeugungsfähig zu halten mußt du sie in Temperierten Räumen unterbringen, die Küken müssen gewärmt werden. Wen ich die Wärmeplatte und den Brüter und die UV Lampen einschalte und das über Monate und Jahre, dan kann man den Stromabzähler durchlaufen sehen das sich einem die Nackenhaare aufstellen. Dazu kommen Impfungen den ihr habt ja noch anderes Geflügel und du darfst keien verseuchten Tiere verkaufen das kommt dich sonst teuer zu stehen, dan Tierarzt und nicht zuletzt der Verein über den du Ringe beziehst, den ohne Altersnachweis (dazu mußt du einem Verein beitreten, Geflügelverein oder AZ etz.) kauft dir keiner Wachteln ab wen du nicht schon einen guten Ruf hast.
Dan die Volieren die gebaut werden müssen den du mußt immer damit rechnen das du nicht alle Jungtiere abgegeben bekommst, das sich Hähne ansammeln und du Zuchtreservetiere unterbringen mußt.
Dan kommt das Futter und die Streu. Nicht zu vergessen ein Quarantäneraum, Wachteln sind ein Geflügel und du möchtest keine Probleme mit dem Veterinäramt bekommen weil du keine Möglichkeiten zur Quarantäne hast oder?

Ich habe eine kleine Hobbyzucht(absolut neuster Mutationen), nur sechs Zuchtpaare gleichzeitig, ein paar Jungtiere und Zuchtreservetiere, ich schaue und vergleiche genau wo welches Futer gerade am billigsten ist.
Meine Zucht kostet mich Monatlich ca 200€, ich verdiene durchschnittlich 30-50€ pro Zwergwachtelpaar das ich verkaufe, du bekommst selbst für seltene Farben der Legewachteln nicht mehr als max. 8€ pro Tier. Ich verkaufe etwa 2 Paare im Schnitt im Monat (nur Zuchtsaison, im Winter kaum noch was)

Du sagst du bekommst kein Taschengeld !?

Spar die die Zucht für später auf wen du Geld verdienst, bring deine mal dazu Naturbrut zu machen, das klappt wen du ihrnen alles recht machst sehr gut, und wen du nicht in der Lage bist ihnen alles Recht zu machen taugst du ja eh nicht als Züchter.
Und ohne Vorkenntnisse einen Brüter zu bauen ist Tierqälerei, der schlimmst Fall ist nämlich nicht das dir Kücken absterben, sondern das sie schlüpfen aber die Brut lief nicht super und ihre Beine sind verkrüppelt, sie sind aufgequollen oder haben Kreutzschnäbel und verkümmern ehlendlich in der ersten Lebenswoche.
Vogelzucht ist ein Zeit-, Geduld und Geldintensives Hobby, man muß es mit hingabe machen oder man lässt es, aber man muß immer die Finaziellen Mittel haben um zur Not eine Vogelklinik zu besuchen...

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 11:05
#15 RE: Inkubatorbau Thread geschlossen

Hallo Eddy,
da kann ich Nelje wirklich beipflichten und ich bin nun wirklich nicht erfahren. Ich habe bei meinen ersten beiden Kunstbruten echt mein bestes getan und bestimmt im Vorfeld mit Futter, etc. übertrieben was die Ausgaben anbelangt. Ich habe mich vorab gründlich informiert, mit vielen Züchtern gesprochen, nur damit ich ja nichts falsch mache. Ich habe mir auch den vollautomatischen Brüter von Bruja gekauft, Vitamine, Futter, Aufzuchtsboxen, Wärmelampen... ich möchte gar nicht wissen, wie viel Geld ich für das alles ausgegeben habe. Natürlich wäre das auch viel billiger gegangen, aber ich wollte den Kleinen wirklich alles bieten und sie nicht leiden lassen. Aber ehrlich gesagt, hätte ich mich niemals gewagt, einen Brüter selbst zu konstruieren, dieses Risiko wollte ich echt nicht eingehen. Ich bin schon sehr glücklich, dass alle meine Küken super gesund und wohl auf sind und möchte nicht mal dran denken, was passiert wäre, wenn eines der Süßen Spreizbeine oder sonstige Schäden gehabt hätte. Selbst mit dem besten Brüter ist das eine verantwortungsvolle Aufgabe und wenn ich Du wäre, würde ich tatsächlich vorher Erfahrungen sammeln, anstatt gleich los zu legen.
Liebe Grüße, Astrid


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen