Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 5.435 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2 | 3
Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2011 12:45
#16 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Zitat
und zwar besitze ich 10 jung wachteln bald 3 wochen alt und 2 hähne die separiert sind.

nun habe ich schon reklamationen von nachbarn erhalten weil sie so laut schreien kann ich die irgendwie zusammen f^ühren das sie nicht mehr aleine sind ???



Wenn du alle zusammensetzt,ist es ziemlich wahrscheinlich, dass die beiden Hähne sich bekriegen. Ob sie die Küken angreifen, weiß ich nicht.Wenn die Küken geschlechtsreif sind, gibt`s garantiert Krieg, und zwar nicht nur zwischen allen Hähnen, sondern auch zwischen den Hennen wegen dem generellen Streß, dem sie ausgesetzt sind.
Wenn überhaupt, dann abwarten, wieviel Hähne und Hennen du insgesamt hast und dann ordenliche Gruppen bilden, ein Hahn mit mindestens drei bis vier Hennen.Mit überflüssigen Hähnen kannst du eine Gruppe bilden, aber du hast da ja Verwendung für.
Ich habe es so erlebt, dass Hähne wesentlich leiser werden, wenn sie zufrieden sind. Das werden sie aber nicht sein, wenn du alle zusammenstopfst und auch nicht, wenn du die Kükengruppe teilst und je einen erwachsenen Hahn dazu setzt, das bringt, wenn überhaupt, nur ganz kurze Zeit was, nämlich bis aus einem Teil der Küken Hähne werden.


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2011 17:45
#17 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

vielen dank für die info dann werde ich warten mit der zusammenführung und die hähne ausquartieren damit die jungen platz haben .


osnapicture ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2011 11:50
#18 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Ich habe momentan ein ähnliches Problem. Seit zwei Wochen bewohnen bei mir zwei Legewachtel-Hennen und ein Hahn meine 1,50x1,50m Voliere. Jetzt habe ich 3 weitere Hennen dazusetzen wollen, aber es ist ein absolutes Hauen und Stecken. Der Hahn begattet die neuen Hennen im Minutentakt und die alten Hennen jegen die neuen ununterbrochen und hacken brutal auf sie ein. Von der Größe sind alte und neue Wachtel beide gleich. Gibt sich der Ärger irgendwann oder was kann ich tun?


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2011 13:18
#19 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Erstmal ist es für 6 Tiere zu eng, sie laufen sich ständig über den Weg und können sich nicht ausweichen. Wenn du Pech hast, wird eine oder mehrere Wachteln ernsthaft verletzt, dann musst du sie separieren, und wenn du sie später wieder dazu setzt, ist der Ärger vorprogrammiert. Ich weiß nicht, ob die Kämpferei irgendwann nach lässt,aber solange es so eng ist, glaube ich nicht daran. Hast du Verstecke drin?


osnapicture ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 09:28
#20 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Für 6 Wachteln zu eng? Das Schutzhaus steht in der Mitte und fungiert zugleich als Sichtschutz. Die Wachteln können sich dahinter oder innendrin verstecken. Platz zum Laufen haben eigentlich auch alle genug.
Ich habe jetzt aber umstrukturiert, damit die alten Wachteln die Voliere nicht mehr als ihr Revir erkennen und diese für ein paar Tage mit Sichtverbindung in eine kleiner Notunterkunft umquatiert. So können die neuen sich in der Voliere in Ruhe einleben.
Mein Plan ist jetzt die alten, vorläufig ausquatierten Wachteln, in ein paar Tagen wieder in die Voliere zu den neuen zu setzen. Am ersten Tag erst eine Henne, am nächsten Tag die zweite Henne und am dritten Tag den Hahn.
Kann das klappen?


osnapicture ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 09:29
#21 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

anbei mal noch ein Foto von der Voliere und der angrenzenden Behelfsunterkunft

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Foto.JPG 

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 12:20
#22 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Du hast eine schöne Voliere, aber da ist ja nichts, gar nichts drin...wie wärs mit Baumwurzeln und Tannenzweige drüber legen zum Beispiel? Guck dir hier im Forum doch mal Voliereneinrichtungen an.Wachteln brauchen Deckung und Verstecke. Am besten sauber machen, alles wie vorgeschlagen neu einrichten und dann die alten sofort und komplett zu den Neuen, sonst gibt es ja immer wieder neue Unruhe, wenn du sie in Abständen dazu setzt. Viel Glück!


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 12:22
#23 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Ich habe auch das Krähproblem. Ich habe die Außenvoli geteilt und die Jungen Hähne (9)in die eine Hälfte getan, mit Sichtschutz zu den Hennen, die haben aber die ganze Zeit nur gekräht, ab früh bis zum Sonnen untergang.
Ich habe noch die Innenvoli im Keller wo ich die Küken aufgezogen habe, bis sie raus sind.
Ich habe jetzt 8 Hähne in die innenvoli getan und in der geteilten Voli den Rotkopf mit 4 Hennen.
Jetzt ist Ruhe.
Das Haus ist im Bau und da sind ja dann Innenvolieren, die ich für die 3 Hähne die ich dann neben den 2 Gruppen noch halten will rein tun will.
Der Rest wird wohl ein guttes Mittagsmahl abgeben.

Ich denke die Hähne machen so lange Krach, wie sie auch die Hennen merken. Unten im Keller ist einfach Ruhe, da kräht mal einer so alle Stunde aber nicht 9 um die Wette.

LG


osnapicture ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 13:39
#24 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Ich hatte bis gestern eine große Baumwurzel drin. Ich habe die jetzt extra entfernt, damit ich die neuen besser im Blick habe. Ich warte jetzt ein paar Tage, bis die zu Kräften gekommen sind, dann kommt die Wurzel wieder rein und dann die anderen "alten" Wachteln.


dsmog ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2011 08:43
#25 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Ich hatte ursprünglich eine Gruppe von 10 Wachteln. Erst Sonntag sind dann noch 7 dazugekommen, ohne Probleme.

Wie?

Habe gehört, dass die "alten" Wachteln die neuen "angreifen" weil das Territorium den "alten" Wachteln gehört.

Da ich eh ein neues zu Hause für meine Wachteln gebaut habe, habe ich einfach die "alten" und "neuen" Wachteln gleichzeitig ins neue zu Hause gelassen und das ohne Probleme


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2011 12:45
#26 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Wieviel Platz hast du denn? Bitte halte uns mal auf dem Laufenden, ob auch auf Dauer alles gut geht. Erfahrungsaustausch ist uns sehr wichtig hier, weil es immer wieder überaschende Übergriffe der Wachteln untereinander gibt, die scheinbar unerklärlich sind.
Ich habe z.B. eine Gruppe von 4 Hennen und einem Hahn auf 1,8 qm, die Wachteln haben nach knapp einem Jahr den Hahn verletzt, warum auch immer, keine Ahnung...


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2011 13:11
#27 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Zitat
Habe letztens zu meiner bestehender Wachtelgruppe (8 Wachteln), 6 komplett neue Wachteln dazugegeben. Davor habe ich beide Gruppen schon in einem Käfig durch ein Netz getrennt gehalten (ca. eine Woche). Gibt jetzt überhaupt keine Probleme. Die picken sich auch nicht an. :)





Das hast du am 21. März geschrieben. Was ist aus den 4 Wachteln geworden? Ging es wirklich die ganze Zeit ohne Probleme?


dsmog ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2011 13:35
#28 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Zum Thema "10 alte + 7 neue Wachteln":

In dem neuen zu Hause haben die 4 x 2 m², davon 2 x 2 m Freilauf und 2 x 2 m Haus/Unterschlupf/"Stall".

Also bis jetzt gabs gar keine Probleme.

Zum Thema "8 alte + 6 neue Wachteln":

Da gab es Anfangs gar keine Probleme. Später hatten die 8 alten Probleme untereinander gemacht, weils einfach zu viele Hähne waren.
Also mussten einige Hähne weg und seitdem hat alles wieder gepasst.

Aktuell:

Aktuell habe ich insgesamt 17 Wachteln, davon sind 2 Männlich und 15 Weiblich.
Bevor jetzt irgendjemand was dazu sagt, dass es zu wenig Männliche sind, sag ich mal was dazu.
Ich habe einen erfahrenen Hobbyzüchter nach dem Verhältniss gefragt und er meinte, es ist egal ob es zu "wenig" Männliche sind, es dürfen nur nicht zu viele Männliche sein.
Wenn man weniger Männliche hat als empfohlen, bekommt man nur schlechtere raten der Bruteier (das ist mir ja egal, ich will ja keine ausbrüten, noch nicht).


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2011 16:22
#29 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Na, da haben wir es doch wieder - bei dir haben sie enormen Platz!Deshalb frage ich so genau nach, letztendlich geht es doch nur darum zu verhindern, dass die Tiere sich verletzen, und dafür muss man wissen, warum sie das tun. Um das heraus zu bekommen, müssen wir alle unsere Erfahrungen zusammentragen und sich auch nicht scheuen zuzugeben, wenn was passiert ist.
Kannst du mal Fotos deiner Anlage einstellen, dsmog? Oder hast du das schon irgendwo?

Zuwenig Hähne würde ich niemals sagen, bis auf eine Ausnahme, nämlich in reinen Hahnengruppen. Zwei Tiere geht da gar nicht, da ist, bei entsprechendem Platzangebot und natürlich ohne Hennen, eine größere Anzahl Hähne nötig, denn dann haben sie genug miteinander zu tun und Einzelkämpfe finden kaum statt.


dsmog ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2011 16:25
#30 RE: Wachtelanfänger mit Fragen Thread geschlossen

Kann die Tage mal Bilder hochladen.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen