Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 8.410 mal aufgerufen
 Neueste Züchtungen & Farbschläge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

01.11.2009 15:55
#16 RE: Darth- Vader antworten

Jaaaa!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 10:43
#17 RE: Darth- Vader antworten

Hallo Nelje,

den Hahn würde ich auch einmal gerne sehen!
Ich bin ja gespannt!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.11.2009 14:03
#18 RE: Darth- Vader antworten

Der Hahn ist immer noch nicht ganz fertig gemausert, aber ich denke man kann erkennen was draus wird, das Weiß um schnabel und Augen herrum wird noch verschwinden, manchmal bleibt ein Augenring, das Rot ist sehr schön ausgedehnt, aber leider hat er immer noch eine maske..


---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 14:14
#19 RE: Darth- Vader antworten

Hallo Nelje,

ja solche Hähne habe ich auch.
Meinst Du dass es ein Darth-Vader ist?
Ich dachte die haben gar kein weisses Band an der Kehle.
Wo ist der Unterschied zum Rotbrust-Hahn?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.11.2009 15:45
#20 RE: Darth- Vader antworten

Ich weiß es nur deshalb weil es als Kücken die Darth-Vader zeichnung hatte, also laut garry landry, lassen sich die Kücken so unterscheiden, und bisher traf es bei mir auch zu, warum die Hähne trotzdem eine Maske haben kann ich mir nicht erklähren, aber das ist auch nur ein Weiteres Rätzel wie die absolut unterschiedlichen farbschläge der rotbrußthennen, innerhalb eines Farbschlags können die Hennen sowohl bei Silber als auch bei Rehbraun und Wildfarben RB von hell nach Dunkel komplett alle Nuangsen zeigen...
Die kücken vom darth-vader farbschlaf haben sozusagen nur den kopf als Häubchen dunkel sowie den Hintern, wärend sich das Wildfarbene Rotbrußtkücken ja nur durch den Kinnstreifen und dem hellen Bauch von den normalen Wildfarbenen unterscheidet...
Genau wissen ob er Rotbrußt geperlt istwerde ich aber erst wen ich die Kücken der beiden habe
Normales Rootbrußtkücken:
http://www.zebrafinch.com/NewButtonquail...ks/MVC-175F.JPG

Darth vader (Mitte)
http://www.zebrafinch.com/NewButtonquail...dBrst_Chick.JPG
http://www.zebrafinch.com/NewButtonquail...ks/GoldenRB.JPG

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

06.11.2009 20:57
#21 RE: Darth- VaderDas ist ja wohl der Höhepunkt !!! antworten

Kerstin,
sorry das ich deinen Beitrag so rigoros lösche, aber einige Punkte die du genannt hast, gehen gar nicht! Gerne kannst du die konstruktive Kritik neu formulieren, der Rest gehört hier nicht hin!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

07.11.2009 11:09
#22 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

So, ich erzähl mal wars zum Perlfaktor und dem angeblich damit verbundenen Letalfaktor um Fragen die sich diesbezüglich gestellt werden vieleicht ein bisschen zu lichten:
Zuerst zitiere ich die Quelle aus der die Info stammt, nämlich die Seite Sachsenwachteln.de, deren Urheber ja allen bekannt ist, wem nicht kann ja selber auf der Seite Fragen

"Nach übereinstimmenden Informationen aus den USA ist der Perlfaktor verbunden mit einem sogenannten Letalfaktor. Letalfaktoren können unterschiedliche Wirkung haben, weil sie die Vitalität artgebunden unterschiedlich stark beeinträchtigen. In diesem konkreten Fall sind reinerbig Geperlte nicht lebensfähig. Sie sterben bereits früh im Ei ab.

Theoretisch wird dadurch das Schlupfergebnis um 25 % gemindert, da aus einer Paarung Perle x Perle 25 % den Perlfaktor doppelt erben. Die weiteren 25 % Nichtgeperlten und 50 Prozent Spalterbig-Geperlten sind uneingeschränkt lebens- und zuchtfähig. Für die praktische Zucht heißt das, grundsätzlich nur Geperlt x Nichtgeperlt zu verpaaren, dann gibt es keine Probleme. Es entstehen jeweils zur Hälfte Geperlte und Nichtgeperlte.

Allerdings ergaben Zuchtversuche in diesem Bereich in mehreren Generationen, dass bei Naturbrut mit einer sehr hohen Befruchtungs- und Schlupfrate von geperlten Paaren keine abgestorbenen Embryonen zu verzeichnen waren (Gehlmann Heinz, mündliche Miteilung). Wir können also davon ausgehen, dass u.U. unsere Geperlten ohne Kombination mit einem Letalfaktor vererben und sich so unterscheiden. Informationen auch von anderen Züchtern darüber wären sehr interessant."

Wir wissen nun also das es überlieferungen aus den USA giebt die aussagen das dieser letalfaktor, existiert bei der verpaarung von Geperlt x geperlt was ja Darth Vader sind(und ja ich nenn die so, ich mag den namen und er hat sich in Deutschland seit dem letzten Jahr so etabliert.
Letal bedeutet nur, das Embrios in den Eiern sterben, nicht das Kücken schlüpfen die dan leiden etz, bei mir sterben immer mal embrios im Ei, den ich nehme Eier auch dan weg wen sie nur angebrütet wurden und dan verlassen und werfe sie weg, leider führen nicht alle Hennen eine Brut auch zuende, was hier viele bestetigen können
Die verpaarung Geperlt mal geperlt mit nichtrotbrußtwachteln habe ich selbst lange betrieben, ich hatte ein Silbergeperltes und ein Wildfarben geperltes Paar und hatte keine Probleme.
Als Nikos nun die Rotbrüßtigen ins Land brachte habe ich ja erst mal nur ein Wildfarben rotbrußttier bekommen und er aber hatte die ersten darth-vader kücken, wobei diese bereits nicht die erwünschten Farben hatte, also wie sie auf Garrys Seite zu sehen sind, er hat mit Garry geschrieben und der meinte das die so hell fallen als Hennen und so dunkel als Hahn wäre nicht die Regel sondern über selektion erreicht worden, deshalb ist das im Moment mein Antrieb.
Was nun den Letalfaktor angeht hatte wohl Nikos nie Probleme Nachwuch zu ziehen und so habe ich als ich die Zucht übernahm auch geperlte zu geperlten gesetzt, bei einer der Hennen aus Naturbrut sind aus 8 Eiern 7 Kücken geschlüpft, alle bis auf eins alle Geperlt.
Ob es diesen letalfaktor nun also giebt oder nicht kann ich nicht beweisen weil ich einfach nicht die möglichkeit habe eine Statistisch Relevabte Menge an Eiern künstlich zu bebrüten und dan die gestorbenen Kücken auf die Todesursache untersuchen zu lassen.
Warum die Hähne die dort nun fallen zwar als Kücken die Darth-Vader zeichnung tragen, aber dan doch eine Maske bekommen weiß ich nicht, aber wie schon erwähnt, ich kann mir auch nicht erklähren warum immer Hennen fallen egal welcher Rotbrußtfarbschlag die von ganz hell bis ganz dunkel alle Schattierungen zeigen, ich habe zwei Zücher deswegen im gespräch gehabt, die beide die gleichen beobachtungen gemacht ahben wie ich, noch wissen sie auch nicht warum, trennen die Tiere aber nun nach Hell und dunkel und versuchen so zwei Linien rauszuzüchten.
Bei mir sind wie gesagt immernoch drei Zuchtpaare in Geperlt in der zucht, wobei das eine paar nun am 22.eingetauscht wird.
Die anderen sind in Winterpause, das junge Paar von mri hat noch nie gezogen, der Hahn ist ja noch in der Jungmauser wie ihr wisst, ansonsten ist auch für sie Winter.

Bei Fragen freue ich mich wen sie an mich gestellt werden
Lg
nelje (ist übrigens Legastenikerin und Studiert trotzdem)

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2009 17:07
#23 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

gilt das mit dem letalfaktor nur für wachteln oder allgemein, ich hatte mal irgendwo gelesen das angeblich auch kanarienvögel mit letalfaktor bis aus dem nest kahmen und dann verstarben. ist das mit dem letalfaktor nun tierschutzwidrig oder nicht?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

10.11.2009 17:56
#24 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Wenns nach Kerstin geht, ja. Sie hat mir nämlich engedroht den Tierschutz zu benachrichtigen, weil ich hier "so jemanden" decke. Naja .

Nelje, weisst du mehr dazu?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Kohlmeise ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2009 18:06
#25 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Hallo,

1. Letalfaktoren kommen bei vielen Vogelarten vor. Alle kurzbeinigen Hühner (Chabo, Krüper und mehr) haben den Letalfaktor. Um Umstrittendsten ist die Haube bei Enten. Auch sie folgt einem Letalfaktor wurden z.B. in Hessen verboten. Noch streitet man sich, ob zu Recht oder Unrecht.

2. Das Problem mit den Darth Vader. Über den Namen kann man sich streiten. Vielleicht gibt es einen sinnvolleren. Auch die Bezeichnung Blue Face sollte nicht verwendet werden, Dunkel hat sich doch dafür echt gut eingebürgert.

3. Die Vererbung der Rotbrust-Geperlten (DV): Nelje hat mit ihren Überlegungen völlig recht. Es gibt sicher mehrere Faktoren. Geklärt werden kann das meiner Ansicht nach nur durch die Verpaarung mit reinerbig Wildfarbigen und entsprechenden Rückkreuzungen. Es gibt sicher viele Züchter, die viele Jahre nur Wildfarbige gezüchtet haben und sich vermuten lässt, dass sie reinerbig sind. Frisches Blut bei allen Rotbrüstigen ist sicher sehr wichtig.Ich habe in den letzten zwei Jahren bei den Legewachteln die Sperber und die Zimter aus völlig ingezüchteten Beständen so auferstehen lassen. Die Aufzuchtergebnisse (aufgezogene Küken von eingelegten Eiern) stiegen von 5 % auf über 70 %. Damit waren die Farbschlähe gerettet.

4. Sollte ich auf geschickte PN nicht erwartungsgemäß reagiert haben, bitte ich um Vergebung. Bin erst heute dahineter gekommen, wie man sie findet.

Gruß Kohlmeise


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

10.11.2009 18:09
#26 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Vielen Dank für die Aufklärung!
Kerstin wird das vermutlich nicht mehr lesen, sehr schade.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Marco ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2009 18:42
#27 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Hallo,

bei Kanarien tritt der Letalfaktor bei Haube x Haube und Intensiv x Intensiv nachgewiesen auf. Deshalb wird immer Haube x Nichthaube und Intensiv x Schimmel verpaart.

Bei unseren Zwergwachteln, kann ich es nicht sagen, da ich immer Perle x Nichtperle verpaare. In dem sehr interessanten Buch von Herrn K.... wird erwähnt, dass es doch zweifakrorige Hähne zwischenzeitlich gibt. Deshalb kann an dem Letalfaktor gezweifelt werden. Was mich allerdings von der Verpaarung Perle x Perle abhält, ist, dass gerade diese doppelfaktorigen Tiere laut Buch, nicht legen, bzw. befruchten nicht. So ein Tier aus dieser Verpaarung kann ich dann nicht guten Gewissens abgeben, da der Käufer dann garantiert nicht glücklich wird, wenn er nur leere bzw. gar keine Eier hat. Immerhin fallen aus der Verpaarung Perle x Perle 25% doppelfaktorige, aber mir nützt es nichts, auch wenn sie noch so schön aussehen sollten und trotzdem unfruchtbar sind. Hier sollte jeder seinen eigenen Weg finden und es mit sich und seinem Gewissen ausmachen.

Als ganz wichtig erscheint mir Kohlmeises Ansicht, stets auf frisches Blut zu achten. Gerade bei neuen Mutationen wird dies oft nicht beachtet.

Was auch schon des öfteren der Fall war, ist das Neumutationen die mit einander verpaart werden und die Jungen sterben, hieß es schon des öfteren es sei ein Letalfaktor dafür verantwortlich. Jüngstes Beispiel die Silber-Gouldamadinen, ich kann definitiv sagen, dass hier kein Letalfaktor vorliegt. Denn ich habe sie einige Jahre gezüchtet.

LG Marco


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

10.11.2009 19:50
#28 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Ich nehme mal an hierher rührt auch die immer noch existierende Maske bei meinen Geperlten Rotbrußthähnen, ich habe erst ja alle Wachteln mit Wildfarbigen gekreutst gehabt um zu verhindern das die Kücken immer kleiner werden, nun kann es sein das es daher rührt, ich weiß es aber wie gesagt nicht.
Mangelde befruchtung konnte ich aber bisher nicht feststellen, gerade die Rotbrüßtigen brüten bei eigendlich immer alle Eier aus, im gegensatz zu meinen vorherigen Wachteln bin ich sehr überrascht gewesen.
Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Marco ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2009 20:05
#29 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Ich habe zwischenzeitlich auch wieder Küken von Rotbrüstigen, bin ebenfalls erstaunt, dass sie so gut brüten. Momentan habe ich von 3 Paaren Nachzucht. Ein Paar warf die Eier ständig aus dem Nest, hier gelang die Brut nicht. Bin aber noch zuversichtlich, ist die erste Brut und ein noch unerfahrenes Paar. Eine Rotbrust-Geperlte Henne legt, aber macht nicht die geringsten Anstalten zum Brüten. Von ihr habe ich trotzdem 5 Küken, da ich ihre Eier, einem bewährten Zuchtpaar unterschob. So tummeln sich gerade 17 Küken rum 2x6 und 1x5.


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

10.11.2009 20:09
#30 RE: Wichtig: PM von Kerstin antworten

Glückwunsch ^^
Meine sind in der Winterpause, aber wie jeder Zuchter freue ich mich schon auf den Frühling

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Rotbrust
Pastel »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen