Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.619 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2
Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 18:52
Legewachteln vergesellschaften? antworten

Hallo,
habe im internet gelesen das man sie auhc in volieren halten kann, nur habe ich nicht herausfinden können mit was für vögeln man sie vergesellschaften kann.

ich habe jetzt sogar gelesen das man die angeblcih sogar mit den zwergwachteln vergeselschaften könnte...

und könnte mand ei eigendlich mit kanarien in ner voliere halten?


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 19:08
#2 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Huhu Sukkubus

Tut mir leid aber Legewachteln würde ich nur mit größeren Pipers halten. Wie zb. Nymphensittiche oder so. Obwohl man auch hier sagt Krummschnäbel sollten nie mit spitzschnäbel gehalten werden.

Und legewachteln mit zwergwachteln zu vergesellschaften ist keine gute idee. Ich halte ja nun schon länger Legewachteln und habe somit schon einiges erlebt. Die Legewachteln würden die kleinen einfach todpicken.

Das ist meine persönliche meinung. Ich würde es den Tieren zur liebe lassen.

lg Ani


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

03.08.2009 19:49
#3 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Da gebe ich Ani Recht, Zwergwachteln und Legewachteln haben in einer gemeinsamen Voliere nichts verloren.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:14
#4 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Ich fand das mit den wachteln ja auch sehr merkwürdig und vondem was ich da sonst so tolles gehört habe würde das wohl in einem blutbad enden...

habe aber bistjetzt woanders gesagt bekommen das ich z.b. legewachteln, oder verginiawachteln mit kanarien in der voliere zusammen halten könnte... was stimmt denn da nun?
wo sind die probleme?
Würden die wachteln auf die kanaris losgehn wenn die mal auf den boden kommen?


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:18
#5 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Hi

Also genau kann ich dir auch net sagen ob man Verginiawachteln mit Legewachteln vergesellschaften kann. Meine Meinung ist das Legwachteln auch gut und möglich auf Kanarien einprügeln können. Ich habe selber schon einiges erlebt und mir scheit bei Legewachteln ist alles möglich. Daher leben meine Legewachteln einzeln. Ihc möchte kein anderes Tier diese gefahr aussetzen.

lg Ani


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:26
#6 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

nein cih meinte verginiawachteln mit kanarien


Ani ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:34
#7 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Davon habe ich leider keine Ahnung. Ich hatte noch nie Verginawachteln.

lg Ani


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

03.08.2009 20:35
#8 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Es wird auch in Wachtelliteratur aufs schärfste davor gewarnt Legewachteln mit Zwergen zusammen zu stecken.
Du kannst die kanarien bei lege sowie bei Zwergwachteln ahlten, das bedeutet aber das wen einer von den kleinen Pipern krank oder schwach ist, oder ein Jungtier das nicht so gut fliegen kann, dan ist es schnell auß mit ihnen, können die vögel nicht fliehen werden sie einfach angefressen und bluten sie dan wird sich immer häftiger draufgestörzt... nicht so schön, ich würde Legewachteln nur mit Tauben halten.
Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:43
#9 RE: Legewachteln vergeselschaften? antworten

Ist das denn bie Tauben anders?
oder machts da die größe?

Dann würden Zwergwachteln und Kanarien auch nciht gehen?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

03.08.2009 20:50
#10 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

Nur mal zu Verständnis, es heißt korrekterweise Virginiawachtel (Colinus virginianus) .

Wie Nelje schon gesagt hat, ZW und Kanarien gehen theoretisch schon, aber es könnte halt bei kranken Tieren und Küken gefährlich werden, die sich am Boden befinden. Das gilt aber für alle Vögel, die nicht deutlich größer als ZW sind.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:53
#11 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

ich weiß ich weiß habs auch nebendran stehen aber schreibs doch trotzdem irgendwei jedesmal falsch ^^"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

03.08.2009 20:53
#12 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

Kein Problem.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 20:56
#13 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

Das bringt mich nun leider auch nciht weiter ^^"

kücken wird es in der voliere ja keine von kanarien geben und das ein vogel unbemerkt so krank wird das er nciht mehr fleigen kann will ich mal auch nciht hoffen (beobachte sie ja auch gründlich da sollte ich vorher merken wenn einer kränkelt...)

oder fleiden die wachteln auch zu den kanaris hoch und stellen denen in irgendeiner weise nach?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

03.08.2009 20:59
#14 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

Tauben sind Größer und haben keinen Krummschnabel um nicht andersherum durch ihre Größe und dem damit verbundenen Schredderschnabel den Wachteln gefährlich zu werden.
Es giebt Hunderte von bildschönen taubenarten bis hin zu Brieftauben die man den ganzen tag frei fliegen lassen kann und die immer wieder zurück nach ahse kommen, selbst wen ma sie in Paris aussetzt
Ich finde sowieso das kaum jemand beachet was für wundervolle Gecshöpfe Tauben seien können, ich werde mir ein nestjunges Brieftaubenpaar anschaffen wen mein Vogelhaus im Sommer gebaut wird
Bei ihen im Schlag werden dan auch Legewachteln wohnen.

lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Sukkubus ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2009 21:04
#15 RE: Legewachteln vergesellschaften? antworten

naja ich hab mal gehört das einem die tuben abhauen wenn im selbsne ort noch ein schlag ist.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen