Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.232 mal aufgerufen
 Naturbrut
Seiten 1 | 2 | 3
Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2009 16:56
Das erste Ei Thread geschlossen

Hallo!

Ich habe meine Henne ja erst seit Montag und sie hat mir heute das erste Ei gelegt.
Aber mitten in der Voliere, ich hab es raus genommen, oder was soll ich tun?
Wenn sie ein Nest macht und dort legt, lass ich es ihr, aber so mitten am Boden sollte ich es rausnehmen oder?
Was macht ihr mit den Eiern?
Kann man die auch essen?

Lg.Silke


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

10.07.2009 18:12
#2 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hallo Silke,
dass die Henne ihre Eier einfach irgendwo in der Gegend ablegt ist normal. Lass es einfach liegen beim nächsten Mal. Wenn sie Absichten zum Brüten hat, rollt sie die Eier zusammen an einen Ort den sie für geeignet hält. Und baut dann da ein Nest, wofür du Nistmaterial anbieten solltest.
Theoretisch kannst du die Eier essen, aber-
wenn du die Eier immer rausnimmst, kann es passieren das die Henne immer weiter legt. Ihr natürlicher Calciumvorrat reicht aber nur für 12- 14 Eier. Danach sollte sie eine Pause einlegen. Calciummangel kann zur Legenot und damit auch zum Tode führen.
Also lass die Eier einfach liegen wo sie sind .
Wenn du keine Küken haben möchtest, koch die Eier ab oder schieb der Henne Plastikeier im Nest unter !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2009 21:19
#3 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hy!

Ach ich weiß noch soviel nicht, dachte mir die bauen zuerst ein Nest und legen dann das Ei dahin.
Ich möchte schon gerne Nachwuchs, auf natürlichem WEge.
O.k dann lass ich die Eier wo sie sind.
Soll ich das eine wieder rein legen oder ist es zu spät?

Nehmen wir an sie hat 14 Eier gelegt, wie kriegt sie dann wieder Calizium?
Hat sie da täglich immer was im Futter? Eifutter, Tierische Proteeine, Grit??

Lg.Silke


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

11.07.2009 12:32
#4 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hey Silke!
Das eine Ei kannst du wieder reinlegen oder draussen lassen, ganz wie du magst .
Calcium nehmen Wachteln eigentlich schon durch die Nahrung auf, Grit sollte natürlich immer zur freien Verfügung sein und z.B. auch Sepia, falls du das noch nicht hast.
Mit dem Eifutter (und tierischen Proteinen allgemein) ganz vorsichtig, nicht zu viel geben, da dass sehr zum Eierlegen anregt. Wenn sie zu viel bekommen, kann es passieren das sie Doppeleier legt und die Eier zu groß werden = Probleme beim Legen.
Ich gebe einmal die Woche Eifutter, mit etwas Wasser eingeweicht.

Sollte die Kleine allerdings zur Dauerlegerin mutieren (sprich: mehr als 12- 14 Eier legen), sollten Nahrungsergänzungen dazugegeben werden. Bewährt hat sich Avisanol (kommt ins Trinkwasser). Da ich schon eine unangenehme Erfahrung mit Legenot gemacht habe, bekommt meine Henne das immer wenn sie legt- die Panik ist zu groß dass das nochmal passiert. Eigentlich ist das aber nicht nötig.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Arneburg ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2009 13:56
#5 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hallo Silke,

grundsätzlich kann man die Eier essen. Normalerweise sollten sie die Eier schon
durchaus in eine Ecke legen. Aber das erste Ei liegt meist irgendwo rum.
Dann kann es nicht schaden ein kleines Heunest zu basteln und das Ei dort zu
platzieren. Bilder von Brutecken hab ich hier irgendwo eingestellt. Die Zufuhr
von Calcium ist einfach. Die einfachste Methode ist, Eierschalen sammeln und
zermahlen. War zu Ostzeiten das Einfachste. Ansonsten schadet es nicht, bei
Raiffeisens vorbei zu schauen. Da gibt es für billig Geld eine Tüte Mineralstoff-
gemisch, welche Marke auch immer.

Gruß, Silvio.



Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

11.07.2009 14:05
#6 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Stimmt genau, Eierschalen hab ich jetzt spontan vergessen, danke Silvio!

Also bei mir liegen ungefähr die ersten drei Eier immer rum, bis sie zusammengerollt werden.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2009 18:45
#7 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

hy

ups und ich habe täglich Eifutter gegeben o.k das werde ich jetzt stark reduzieren, ich habe ein Heunest gebaut und das Ei von vorgestern und das Ei von heute dort rein gelegt.
Danke für eure Anregungen.
grit und sepia haben sie.

Ach ja ein Zebrafinkenbaby ist gestorben, keine Ahnung warum, lag tot im Nest


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2009 21:34
#8 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Meine Henne hat heute 2 Eier gelegt, das Eifutter und Würmer sind jetzt mal gestrichen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

13.07.2009 21:48
#9 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Huhu,
das kann eigentlich nicht sein. Ein Ei braucht meines Wissens 18 Stunden von der Entstehung bis zum Legen. Trotzdem würde ich Eifutter und Mehlwürmer etwas reduzieren, wenn die so dicht beieinander legt. Für gewöhnlich legt meine Henne alle zwei Tage ein Ei.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2009 13:15
#10 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Ich war auch die ganze Nacht weg, also sagen wir in 30-35 h, aber ist ja auch egal.
Danke für deinen lehrreichen Hinweis.
Inzwischen hat sie 5 Eier in der Voliere verstreut, aus den Umständen wo ich sie gehólt habe, lagen auch überall die Eier rum und keine Versteck/nistmöglichkeiten, weil die alle gesammelt und künstlich ausgebrütet wurden.
Kann es aber trotzdem sein, dass sie mir mal brütet??

Lg.Silke


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

15.07.2009 14:09
#11 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Biete ihr ausreichend Versteckmöglichkeiten und Ruhepunkte, sowie Nistmaterial, dann wird sie irgendwann brüten wollen.
Auch Hennen aus Kunstbrut sind fähig Küken zu erbrüten und aufzuziehen!
Nur als Tipp noch: einige Leute setzen das Eifutter ab wenn die Henne genügend Eier gelegt hat, damit die Henne nicht weiterlegt, sondern anfängt zu brüten.
Andere machen das wiederum nicht, aber du kannst es ja mal versuchen.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2009 22:25
#12 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hy!

Wieder mal neues:
Mein Pärchen harmoniert super, die Henne wird immer hübscher, ihre Federn sind fast alle wieder da.
Sie hat inzwischen 6 Eier in eine Ecke unter Haselnussästen in eine kleine Mulde gelegt/gerollt.
Allerdings sehe ich sie dort nie sitzen, denke dass da noch welche Eier gelegt werden, aber warum liegt der Hahn da drauf?
Heute abend um 21 Uhr habe ich ihn dort liegen sehen und er ist auch nicht aufgestanden, ich werde das noch die nächsten Tage beobachten, ich finde das alles sehr interessant und mein Hahn ist der Hit, so ein lieber, er ist so lieb mit seiner Henne und lässt sich sogar von ihr die Würmer klauen und rupfen tut er sie auch net.
Bin momentan total glücklich mit den Boden, vielleicht bringen sie ja doch gleich auf Anhieb, kleine Hummeln zusammen.

Lg.Silke

Ich mach morgen wieder Fotos


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

17.07.2009 22:32
#13 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Mensch das klingt alles super!
Hast du den Hahn den schon beim Tretakt beobachten können? Sonst wären die Eier nicht befruchtet, was ziemlich schade wäre!
Bis zu 14 Eiern kann die Henne legen bevor es los geht ! Dann solltest du aber welche raus klauen, weil so viele kann sie nicht abdecken!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Malifan ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2009 22:40
#14 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Hy!

Ja das tollste ist ja mal dass sie gut harmonieren, einmal hab ich erwischt wie er versucht sie zu
aber ich muß ehrlich zugeben, ich schau denen nicht oft zu, nur halt wenn ich 1-2 x am Tag das Wasser wechsel und Futter auffülle, aber ich kann nicht definitv sagen dass die Eier befruchtet sind, aber es ist voll süß, dass er da drauf liegt, und ich werde beobachten wieviele Eier noch kommen, wen 14 sind, dann klau ich 4 raus.
Mal sehen obs was wird, in dem Falle dass sie dann aber nicht brütet, sollte ich die Eier dann rausnehmen oder ne Weile lassen (sie legt dann ja wieder welche und das kann ja gefährlich werden oder?

Aber schön dass sich die 2 mögen
Freu mich schon auf morgen, mach dann auch Fotos


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

17.07.2009 22:42
#15 RE: Das erste Ei Thread geschlossen

Eigentlich macht sie dann spätestens nach 14 Eiern die Pause. Wenn nicht muss man halt an der Ernährung basteln oder genügend Kalzium reichen.

Lass die Eier dann einfach ein paar Tage liegen, wenn sie nicht anfängt, dann eben nicht !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2 | 3
Eiablage »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen