Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 4.593 mal aufgerufen
 Nicht ansteckende Krankheiten und Verletzungen
Seiten 1 | 2 | 3
Bina Offline




Beiträge: 277

03.05.2014 11:31
Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Hallo Ihr Lieben,
eine meiner Wachteln hat deformierte und entzündete Zehen...hat von Euch schon mal jemand sowas gesehen? Was kann ich da dagegen machen. Mein Tierarzt ist leider erst wieder am Montag da, der nächste vk. Tierarzt ist nicht zu erreichen und ich würde gerne etwas unternehmen, außer auf Montag zu warten. Hat jemadn von Euch einen Tipp, was ich tun kann oder woher das kommt? Wachtelzehen.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


KJM Offline




Beiträge: 96

03.05.2014 14:24
#2 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Hi Bina,

oje, das tut mir leid. Schaut schmerzhaft aus. Sieht aus wie ein Pilz oder sowas.

Ehrlich, ich hab sowas noch nicht gesehen und kann Dir keine wirklichen Tipps geben. Ich würde darauf achten, dass die Wachtel einen trockenen, sauberen Einstreu bekommt. Außerdem würde ich ihr Verhalten ein wenig im Auge behalten. Wenn sie normal umherläuft, frisst und trinkt, ist es wohl noch nicht so arg. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig, als auf Montag zu warten.

Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, dass alles gut wird.


Bina Offline




Beiträge: 277

03.05.2014 17:47
#3 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Ich hab meinem Tierarzt das Bild auch schon mal gemault, dass er es sich am Montag schon mal vorab anschauen kann....ich hab mir überlegt ob ich einfach mal mit nem wundspraymzur Desinfektion rangeh. Den Stall hab ich schon komplett gereinigt......aber es hat auch nur die eine Henne...keine andere...


Schnupferl ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2014 19:16
#4 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Sind die Zehen wirklich entzündet? Siehst Du Eiter od offene Stellen, Rötung? Ich kanns auf dem Bild schlecht erkennen. Normales Desinfektionsspray würde ich nicht drauf machen, brennt wie Hölle. In der Apo gibts auch ein Spray das nicht brennt Octenisept. Aber das macht nur Sinn, wenn Du wirklich eine Entzündung siehst. Es könnte auch ein Bruch sein, welcher mit einer Schwellung einhergeht. Aus der Ferne kann man das schlecht sagen. Wäre jetzt alles nur Spekulation, da kann Dir nur ein TA weiter helfen. Gute Besserung wünsche ich Deiner Wachtel


Bina Offline




Beiträge: 277

03.05.2014 19:25
#5 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Ja, ich geh am Montag auf jeden Fall zum TA....Eiter seh ich keinen , auch keine offenen Stellen. Gerötet ist es schon....es sieht aus wie Schwielen und sie hat auch Probleme beim laufen...einen Bruch schließe ich eigentlich aus, da sie die Beinen gut belastet...das hab ich überprüft


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

03.05.2014 20:06
#6 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Für einen Bruch ist mir zu viel geschwollen. Ich habe sowas auch noch nicht gesehen und kann nichts raten, außer Sauberkeit.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Schnupferl ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2014 20:13
#7 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

ich kenne mich leider nur in der humanen Medizin aus, leider nicht in der Tiermedizin. Deswegen kann ich Dir so nicht weiter helfen, so gerne ich es täte


Ivy Offline




Beiträge: 729

03.05.2014 21:03
#8 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Kannst so lange mit Rivanol Lösung oder 3% Wasserstoff desinfizieren, da brennt dann nix.

Lg Claudia
2,8 Schafe, 0,2 Hunde, 2,1 Katzen, 0,5 Wachteln


Berit ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2014 22:40
#9 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Wie alt ist denn die Wachtel?
Eine meiner verstorbenen Damen (sie war auch schon älter) hatte auch irgendwann geschwollene Gelenke und mein TA meinte,dass es Gicht sei (ja sowas können auch Wachteln haben).

Bitte halte uns auf dem laufenden und gute Besserung für sie


Bina Offline




Beiträge: 277

04.05.2014 18:46
#10 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Die kleine ist erst 8 Wochen alt....ich hab sie seit ca. 2 Wochen...ich kann aber auch nicht 100 prozentig ausschließen, dass sie diese Schwellungen schon hatte, da sie eher zu den scheueren Tieren gehört und ich es wirklich nur durch Zufall bei der mehlwürmchenfütterung gesehen habe, dass sie schwerer läuft als die anderen..vielleicht sind es auch verheilte Brüche? Sie frisst, säuft und nimmt sandbäder....aber laufen geht nicht leicht wie bei den anderen.....sie tut mir so leid


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

05.05.2014 06:52
#11 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Wie viele Tiere hast Du denn?? Dass Du eine Wachtel nicht siehst oder beobachten kannst?

Brüche glaube ich nicht. Wie soll ein junges Tier sich die denn zugezogen haben? Da ist alles noch so weich, da müsste schon ein Mensch mit dem Fuß auf beiden Wachtelfüßen gestanden haben.

Für mich sieht das entzündet aus. Gib mal bitte Bescheid, was der Tierarzt heute sagt.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Bina Offline




Beiträge: 277

05.05.2014 11:26
#12 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Tina, bist Du es nicht, die immer sagt, man soll die Seitenhiebe lassen? Immer mit gutem Beispiel voran, was? Ich hab die Wachteln seit knapp 2 Wochen....diese ist total schüchtern versteckt sich immer wenn ich da bin...meine Tiere haben weichen Boden, wie Einsteu, Heu und Gras. Entschuldige, aber da fallen die Füße nicht als erstes ins Auge....

Nichts desto trotz...ich komme gerade vom Tierarzt und es gibt Entwarnung. Es ist kein Pilz, keine Infektion und kein Bruch....
Die Henne hatte sich wohl als Küken einen Keim beim scharren eingefangen und dadurch wurden massive Entzündungen verursacht, die dann auch auf die Fußglieder/-gelenke üebrgegriffen haben. Die "Wucherungen" wurden von den Entzündungen verursacht. Die Entzündung ist aber abgeklungen und es ist alles verheilt. Die roten Stellen sind das Resultat, dass dort die Haut dünner und enpüflindlicher ist und durch das noch etwas kältere Wetter gerötet...Hier sollte ich im Winter aufpassen, dass das Tier immer eine Möglichkeit hat, sich aufzuwärmen....

Aber gegen die entstanden Wucherungen kann man nichts mehr machen...die Entzündung ist abgeheilt!

Die Henne ist ansonsten in einem sehr guten Zustand und da sie nicht in der freien Natur lebt, kann sie auch ganz normal alt werden wie die Anderen auch. Nur scharren kann sie nicht auf natürlichem Boden, nur noch im Einstreu.

So, und jetzt ruf ich den Züchter an und mach meinem Hals Luft! Mein armes Hühnchen....


Bina Offline




Beiträge: 277

05.05.2014 11:27
#13 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

PS: Alle anderen Hennen haben ganz normale Füße und alle Krallen....nur zur Info!


KJM Offline




Beiträge: 96

05.05.2014 21:17
#14 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Hi Bina,

ärgere Dich nicht über die Aussagen mancher Forenmitlgieder. Anfänger runtermachen ist immer leicht.

Es ist natürlich klar, dass einem die ein oder anderen Dinge erst so nach und nach auffallen. Du hast sicher nichts falsch gemacht!

Zum Glück ist Deine Wachtel nicht ernsthaft verletzt oder krank. Es würde mich nur interessieren, ob der Züchter den Keim überhaupt selbst entdeckt hat. Ich denke, wenn man viele Wachteln züchtet, entgeht einem sicher auch so manche Verletzung ect.

Naja, jedenfalls ist es gut zu wissen, dass es Deiner Kleinen gut geht.


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

05.05.2014 21:49
#15 RE: Hilfe!!! Wachtelfüße entzündet Antworten

Klappts noch?

Ich habe weder jemanden runtergemacht noch sonstwas. Ich stelle nur immer viele Fragen, um es mir und anderen leichter zu machen, Ferndiagnosen zu stellen.

Ich habe auch nie gesagt, man soll Seitenhiebe lassen. Wo lest Ihr sowas immer?

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz