Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.007 mal aufgerufen
 Kunstbrut
Seiten 1 | 2
DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 15:23
#16 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Oki und Danke! Ich wollte eh warten ... A bin ich ein (wie man merkt) Weich"Ei" ,-)... B zu großes Herz und C... Hoffnung stirbt zuletzt... z.B. bei einem der Kleinen war ne große Fehlstellung der Beine... Krätsche... aber dank dem Noppenbode im Suro scheint sich das zu geben ... anstatt auf dem Popsch zu rutschen läuft er nun schon ... gut es wird nie nen Eiskunstläufer... aber solange es von A nach B schafft ist alles im Grünen Bereich.

Und nochmals Danke für Deine Tips und Geduld ,-)... die nächsten Male weis ich dann ja schon wie das ablaufen kann und mach mich gleich vom Acker


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 19:59
#17 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Ach woher, dafür ist das Forum ja da!! Was glaubst Du, was ich für ein Theater mache, wenn es nur einem Küken nicht gut geht, da bekomm ich einen halben Herzinfarkt . Geduld hilft wirklich oftmals, auch was Fehlstellungen der Beinchen anbelangt. Ich hatte auch schon mal ein Küken mit Spreizfüßchen an den ersten beiden Tagen, am 3. Tag sah man noch ein wenig, danach dann gar nichts mehr. Diese Fehlstellungen heilen oft in den ersten 2 Tagen gut ab, vorausgesetzt man hat die richtige, rauhe Oberfläche und achtet darauf, dass sie nicht irgendwo ausrutschen können.
Viel Glück und berichte weiter.


DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 21:40
#18 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Sodele Fazit... ein trauriges Fazit...

von den 25 Kanidaten (alles Mastwachteln, 20 wildfarbene und 5 helle) sind 5 helle geschlüpft und schon in der Kükenbox und sind prächtig anzuschauen, verspielt aktiv und alles was man sich nur wünschen kann... zum knutschen eben ... von den 20 wildfarbenen sind bis dato 5 geschlüpft... 2 sitzen nur auf dem popsch... hoffe das gibt sich noch sind aber auch nicht aktiv und aufgeweckt wie die anderen, sind irgendwie flach wenn ich das so sagen darf sprich laufen geht da nicht so richtig... bei einem hatte ich vermutet das es Spreizbeinchen hat ... eines hatte Nabelschnurprobleme... wirkt auch sehr müde und geknickt... das größte liegt nun seit fast 12 stunden nur auf der Seite und agiert sehr unkoordiniert (stand noch kein mal) Beinchen zittern und es schlägt nur aus und kugelt sich...

Meine Partnerin hat mich auf das offensichtliche gebracht... is mir im Vaterwerden *g nicht in den Sinn gekommen, die 5 Hellen waren eine Zugabe weil der Züchter nur 20 Wildfarbene hatte... bei den Hellen ist alles eine Pracht, fressen, trinken, flitzen rum sind neugierig und wirklich herzallerliebst anzuschauen... deutet die schlechte Schlupfrate und das Erscheinungsbild der anderen 5 auf einen Fehler im Stam hin? Denn 5 von 20 sind 25% und die Bruteier waren frisch abgeholt... Temp und LF wurden permanent kontrolliert und die 5 hellen belegen das meiner meinung nach auch... Was meint ihr... ?


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 22:06
#19 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Da kann ich Dir nur zustimmen, am Brüter wird´s in diesem Fall wohl kaum liegen - sondern, wie von Dir angesprochen, am Brutmaterial, sprich den Eiern. Entweder, wie vermutet, Erbschäden (oder Inzucht...) oder die Eier waren nicht wirklich frisch. Du hast sie zwar abgeholt - was aber noch lange nicht heißt, dass die auch frisch sein müssen .
Weißt Du, ob der Züchter die Farbschläge separat hält? Würde Deine These auch noch unterstützen, wenn das der Fall wäre..


DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2011 05:42
#20 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Ja die waren bei dem separiert, helle, wild und tenbrosus alle in eigegen Gitterställen... auch wie wir fanden unter unsauberen Verhältnissen (auch einer der Gründe warum wir die Seite mit dem perfekten Brutei gestartet haben da wair nach dem Abholen schon ein flaumiges Gefühl im Bauch hatten) da alle Eier Kotanhaftungen hatten... die Innenställe auch nicht sauber waren und derbe kalt damals... und der in seinem Haus 2 Kükenboxen hatte wo dort der Dreck unten aus der Ritze quoll... Seine Meinung es ist normal jeden Tag da 10 Tote Küken da rauszuziehen... Will niemanden was ankreiden... aber da geh ich nimmer hin... wie ich selber schrieb... ^^ in den Forum nach einem gut reputierten Züchter Ausschau halten und in der Zukunft erspar ich das den Küken und uns...

4 von den 20 Wildfarbenen habens geschafft... einer wird wohl heute im Kükenhimmel landen... leider... die anderen versuchen wir durchzuziehen... auch die kleine flache... die schaut so lieb daher... wir trennen uns von keinem ... nur eben der Große... ich glaub der kam zu früh raus...


DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2011 20:10
#21 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Wie versprochen ein paar Bilder der kleinen... der Kleine "Blonde" hat es leider nicht geschafft... kam wohl zu früh... dem Rest geht es sauwohl und auch "Watschelente" geht es bis dato sehr gut (is unser liebevoller Kosename für unseren Hinkefuss den wir extra umsorgen)

Wie man sieht ham die kleinen im "Babyzimmer" schon ne Hütte und nen paar halbierte Klohpapierrollen zum rumhüpfen ,-)

Angefügte Bilder:
1_big.jpg   2_big.jpg   4_big.jpg   6_big.jpg   7_big.jpg  

Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

08.04.2011 21:41
#22 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Schön wie die Kleinen sich entwickeln . Ich drück alle Daumen das die anderen sich weiterhin so gut machen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2011 10:11
#23 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Sodele... da ich ja auch in der "Sommerpause" verschwunden war... bzw... der Frühling eine Menge Arbeit beschert hab ich nun wieder ein bissl mehr Zeit um aktiv zu sein... Als kleines Update zum ersten Schlupf... aus den 8 Küken die es geschafft haben sind optimale... Achtung ,-)... 7 Hennen und 1 Hahn geworden.... besser gehts nimmer ,-)


ein 2ter Schlupf ist auch schon 1 Woche alt und es sind von 25 Eiern die wir mit der Post bekommen haben (3 kaputte Eier schon beim Versand) 15 gesunde Küken geschlüpft (eines davon 3 Tage über Termin kam als wir den Brüter abgeschaltet hatten 5 Min im Garten waren und als wir wieder reinkammen lag es da das kleine Hummelchen)... bei 4en mussten wir Hebamme spielen... eines (steckte 1,5 Tage im Ei) hat es leider trotz der 4 echten Not OP´s nicht geschafft aber die anderen 3 sind trotz das wir sie aus dem Ei pellen mussten und einer am Anfang aussah als hätte er schwere Behinderungen alle TOP FIT und auch der eine mit Hinkefuss und Blindauge ist nicht mehr von den anderen zu unterscheiden... bzw kann keiner von uns mehr mit Sicherheit sagen welcher es war... was für uns auch in Zukunft bedeutet (auch gegen landläufige Meinungen)... wir helfen denen raus...


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

28.05.2011 10:30
#24 RE: Die Hummeln sind los... Antworten

Ja, das ist ein großes Thema, da hat jeder seine eigene Meinung. Im Endeffekt müsste man genau beobachten, ob diese Tiere eben auch später, wenn sie ausgewachsen sind, genauso gesund bleiben als die anderen Tiere oder eben anfälliger sind. Da aber fast nie irgendjemand weiss welches Küken nun welches Tier war, ist die Beobachtung fast nicht möglich.

Aber wirklich toll das es so viele geschafft haben !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz