Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.499 mal aufgerufen
 Kunstbrut
Seiten 1 | 2
Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2011 19:12
#16 RE: Kunstbrut- eine allgemeine Stellungnahme Antworten

Ja, leider verstehe ich gut, was Du meinst.
Ich bin wirklich immer glücklich, wenn alle gesund aus dem Ei schlüpfen und keines angepeckt ist. Das Thema ist echt schlimm, aber es gehört einfach dazu und sollte eben auch angesprochen werden.
Danke für den guten Tipp. Meine TA hat mir auch schon angeboten, das für mich zu tun.


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2011 19:20
#17 RE: Kunstbrut- eine allgemeine Stellungnahme Antworten

früher ist es mir auch schwer gefallen tiere zu erlösen oder dabei zuzusehen wie sie getötet werden sei es im schlachthof oder sonst wo.

aber da ich auf dem bauernhof gross geworden bin gehörte das zum altag dazu. da hat man auch tiere getötet um essen zu haben,weniger um sie zu erlösen.

bei seinen eigenen tieren ist es immer was spezielles wenn man sie seit klein auf kennt.

ich habe sag mal (das glück) das es mir nichts mehr ausmacht tiere in den himmel zu schicken.
ich werde überall herbei gerufen wenn es ums schlachten geht von kanninchen oder sonstiges.

ein heikles thema das jeder wieder anders anschaut


steffen ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2011 20:44
#18 RE: Kunstbrut- eine allgemeine Stellungnahme Antworten

Hallo!

will auch mal kurz was hierzu sagen aus ca 10 Jahren Kunstbruterfahrung, mit Hühnern, Wachteln und auch anderem Geflügel. Anfangs habe ich auch ein paar Kücken geholfen beim Schlupf, aber nur um dann zu sehen wie sie Qualvoll starben, brauchte auch lange bis ich sie erlösen konnte mitlerweile kein problem mehr,ich finde auch jeder der Züchtet bei solchen Tierarten, muss auch töten können. Wenn Kücken nicht schlüpfen aber das Ei angepickt ist und man den Brüter öffnet kann mann denen helfen in den mal ein paar Tropfen Wasser darauf treufelt,das hilft um die Eihaut wider elastisch zu bekommen das klappt sehr gut und gesunde Kücken schlüpfen dann von selber ohne weitere Hilfe.


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2011 12:13
#19 RE: Kunstbrut- eine allgemeine Stellungnahme Antworten

Zitat von Kohlmeise:

Zitat
...in einem Artikel der Geflügelzeitung 5/2011 „Die Eiform und der Schlupferfolg – eine wichtige Beziehung“ schreibt Renè Roux sehr ausführlich neben dem Einfluss der Eiform über die Schlupfbrut, vor allem aber über das Problem ‚Helfen bei falsch angepickten Eiern’. Er befürwortet die Hilfe in bestimmten Fällen und schreibt auch, warum. Das ist überhaupt ein sehr großer Vorzug dieses Artikels, es wird nicht nur festgestellt dass etwas ist, sondern auch warum....



Mit der freundlichen Genehmigung von Herrn Missbach (Redaktion Geflügelzeitung) stelle ich den empfohlenen Artikel 'Die Eiform und der Schlupferfolg - eine wichtige Beziehung' aus der Geflügelzeitung 5/2011 Seite 9 von René Roux ein.

Im Übrigen auch sonst eine sehr informative Zeitschrift!

Liebe Grüße

Dateianlage:
schlupferfolg.pdf

Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

02.05.2011 16:33
#20 RE: Kunstbrut- eine allgemeine Stellungnahme Antworten

Super Brenda, vielen Dank !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz