Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.019 mal aufgerufen
 Allgemeines & Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
Miril ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2010 16:20
Henne liegt oft / Kotprobenuntersuchung antworten

Hallo

Seit einiger Zeit fällt mir bei einer meine wildfarbenden Hennen auf das sie sehr häufig liegt. Wenn sie denn aufsteht und läuft schaut es aber für mich normal aus, sie frisst und trinkt auch normal. Das einzig aufällige eben ist das sie sich sehr oft hinlegt und scheinbar ausruht.

Können Legewachteln zu schwer werden oder gibt es sonstige Probleme mit Beinen oder Gelenken die häufiger auftretten können?

LG Claudia


denniss1 ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2010 19:47
#2 RE: Henne liegt oft antworten

Das erste was man sagen kann ist immer : Wenn eine Wachtel krank aussieht ab zum Tierarzt !


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2011 16:22
#3 RE: Henne liegt oft antworten

Sie meint ja nicht, dass sie krank aussieht
Meine verhalten sich in letzter Zeit auch ein wenig komisch. Sie liegen zusammengepresst in einer dunklen Ecke und laufen so, als würden sie sich die ganze Zeit über unterwerfen. Meine weiße Schecke legt sich sofort, wenn ich den Stall aufmache in eine Ecke und wartet, bis ich weggehe.
Vielleicht helfen ein paar neue Versteckmöglichkeiten? Versuch ma ein wenig Vitamin D zu geben...

LG Eddy


Miril ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2011 17:50
#4 RE: Henne liegt oft antworten

Das ist es ja eben aus meiner Sicht schaut sie eben nicht wirklich krank sonst aus. Augen klar, Futter gut und bewegen tut sie sich, wenn sie eben läuft völlig normal. Ich hab erst überlegt ob die gute einfach zu fett ist, aber so schaut sie mir auch eigentlich nicht aus.

Ich werds mal mit mehr Verstecken versuchen, allerdigs ist das einer meiner zahmsten Wachteln, darum glaub ich weniger das sie das aus Angst macht. Vitamin werde ich dann auch weiter zugeben. Vielleicht ne Art Winterdepression obwohl sie ja nicht weniger Licht in meiner Innenhaltung derweil bekommen als im Sommer auch?


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2011 19:23
#5 RE: Henne liegt oft antworten

Ob sie zu dünn oder zu idck ist merkt man ganz schnell, wenn man einfach ans Brustbein greift, wenn es nicht zu spüren ist, ist sie zu dick. Wenn es richtig raussteht, dann ist sie zu dünn und wenn man einen Hubbel spürt ist sie richtig. Meine sind gerade zu fett, weil ich einen halben Kilo Wellensittichfutter im Stall stehen hatte, die habens ausgeschüttet und zu zweit aufgegessen! Naja, egal...dafür sind sie jetzt auch auch Diät, aber ein bischen Winterspeck kann auch nicht schaden. Meine sind übrigens auch ein bischen faul. Seit mein Hahn weg ist. Und seit So viel Schnee liegt. Die sitzen auf ihrem Haus und warten auf besser Wetter.


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 14:39
#6 RE: Henne liegt oft antworten

Mir wäre spontan Calziummangel eingefallen. Ich würde sie mal röntgen lassen.


Miril ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 15:05
#7 RE: Henne liegt oft antworten

Müsste es da nicht noch andere Anzeichen geben und die anderen ebenso einen Mangel haben?


Eddy ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 20:05
#8 RE: Henne liegt oft antworten

Anzeichen für einen Calciummangel sind brüchige Federn und ein komisch pegmentierter Schnabel.
Außerdem humpeln solche Tiere ein wenig und sind anfällig für Brüche.
Du meintest ja, dass das Licht gleich geblieben ist. Hast du in deinem Stall eine Birdlamp? Denn normales Licht bringt nichts. Dann kann sich das Calcium nicht zu Vitamin D umwandeln.

LG Eddy


Miril ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 20:15
#9 RE: Henne liegt oft antworten

Nun meine Wachteln zeigen eben keinerlei diese Symptome, weder humpeln sie noch anderes. Nein eine Birdlamp habe ich nicht, kann aber regelmässig im Notfall mit ner Vitalux von aussen bestrahlen, die habe ich eh für meine Reptilien da. Habs aber bisher nicht getan da ich noch nicht gelesen hatte das es zwingend notwendig sein sollte.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2011 23:00
#10 RE: Henne liegt oft antworten

Zitat von Miril
kann aber regelmässig im Notfall mit ner Vitalux von aussen bestrahlen, die habe ich eh für meine Reptilien da. Habs aber bisher nicht getan da ich noch nicht gelesen hatte das es zwingend notwendig sein sollte.




Die Kalziumversorgung ist sehr wichtig. Dazu kannst du hier Kalziumversorgung auch noch mal nachlesen.

Zur Regulierung des Kalziumhaushalts bedarf es immer Vitamin D3. Es wird aus ungefiltertem Sonnenlicht(keine Scheiben dazwischen) oder ersatzweise eine Birdlamp vom Körper selbst gebildet(oder umgewandelt, weiss nicht mehr, wie das genau geht).

Also entweder ein Kalziumpräparat plus Licht (Sonne oder Birdl.), oder

ein Kalziumpräparat plus Vitamin D3(gibts zB. von Korvimin)


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 17:51
#11 RE: Henne liegt oft antworten

Zitat von Eddy
Anzeichen für einen Calciummangel sind brüchige Federn und ein komisch pegmentierter Schnabel.
Außerdem humpeln solche Tiere ein wenig und sind anfällig für Brüche.
Du meintest ja, dass das Licht gleich geblieben ist. Hast du in deinem Stall eine Birdlamp? Denn normales Licht bringt nichts. Dann kann sich das Calcium nicht zu Vitamin D umwandeln.
LG Eddy


Calzium wandelt sich nicht zu Vitamin D3 um. Sondern Vitamin D zu D3.
Die Lampen von Arcadia sind zwar weit verbreitet, aber durchaus nicht die Besten. Da kriegst du für dein Geld mehr wenn du True-Light-Röhren kaufst.


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 14:09
#12 RE: Henne liegt oft antworten

Zitat von Lucy
Mir wäre spontan Calziummangel eingefallen. Ich würde sie mal röntgen lassen.



Nicht böse gemeint... aber nur weil die Henne oft rumliegt, röntgen lassen? Find ich etwas übertrieben. Ich würde einfach mehr Kalk zufüttern.
Also ins Wasser Kalk rein, ins Futter Muschel/Vogelgrit und in den Sand auch Grit.

Vielleicht ist es wirklich weil es zu wenig Licht war im Winter. Eine Lampe ist daher recht gut. Jetzt wird es ja langsam wieder heller und wärmer, und deine Henne ist sicherlich nicht mehr so faul, oder? Aber der Abschnitt, der trifft natürlich nur ein, wenn deine LW draußen sind... ist ja klar... sind sie das ?


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

17.01.2011 14:21
#13 RE: Henne liegt oft antworten

Bevor du mit dem Tier direkt zum TA gehst, sammel über drei Tage mal frischen Kot ein und gib diesen zum VK TA. Der soll einfach auf Viren/Bakterien/Parasiten untersuchen, evt. macht ihr irgendetwas zu schaffen. Das sollte man sowieso regelmäßig machen, bei mir stehts jedes halbe Jahr auf dem Plan.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 15:40
#14 RE: Henne liegt oft antworten

Also ich mache das nur, wenn ich denke, dass meine mit Viren/Bakterien/Parasiten in Verbindung stehen. Weil ich schätze mal bei dir kommt meist immer nur gutes raus, oder?
Wenn jetzt so was ist, wie die baden im Wasser, liegen oft rum, kratzen sich, rupfen Federn usw. dann würde ich das natürlich auch machen.
Aber wenn nichts ist, mache ich das jetzt nicht.
Aber ich finde es sehr gut, dass du dich, auch ärztlich gesehen, vorsichtig bist, und lieber auf Nummer sicher gehst. Aber das mit dem Kot testen ist doch auch nicht so billig, nicht wahr. So 40€ für eine Untersuchung auf Parasiten, nicht wahr?


saigach ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2011 17:39
#15 RE: Henne liegt oft antworten

Ne, so teuer ist das nicht. So knapp um 10 Euro rum, meist weniger...


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen