Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.021 mal aufgerufen
 Was sonst nirgends hinpasst...
Seiten 1 | 2 | 3
king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2010 20:59
Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo Ihr Lieben,

ich bin noch nicht so lange in diesem Forum, habe auch noch keine Wachteln, möchte aber eigentlich ein Paar Zwergwachteln halten. Nun habe ich mir also ein tolles Buch gekauft und dort einige Beschreibungen der einzelnen Wachtelrassen gefunden. Ich wäre auch an einer Haltung von Legewachteln interessiert, aber dort steht die Legewachtel nur als Nutztierrasse (Lege- und Mastwachteln) beschrieben.

Aber hier in diesem Forum scheinen einige Mitglieder die Legewachteln als "Haustiere" zu halten und ich kann mir nicht recht erklären ob dies vll. besondere Gründe hat.
Kann mir jemand sagen ob die Legewachteln charakterlich um so viel "besser/einfacher" sind als Zwergwachteln, oder warum man sich sonst Nutztiere als Haustiere hält?
Werden Legewachteln auch immer mehr zu Ziergeflügel?
Ich habe auch gelesen, dass Legewachteln zutraulicher werden als Zwergwachteln. Stimmt das?

Wäre froh wenn jemand mir mal ein paar schöne Gründe für die Legewachtelhaltung nennen könnte.

LG Lara


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2010 21:40
#2 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo,
ich habe mir die Legewachteln eigentlich angeschafft, weil wir Platz in der Voliere von den Schildkröten hatten und gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen wollten, Haustier und Nutztier als Eierlieferant.
Mitlerweile kennen mich die LW ganz genau, sind auch nicht mehr ängstlich, es gibt aber unter den 9 Hennen 3 die sehr zutraulich sind und Salat oder einzelne Körner aus der Hand picken, eine lässt sich sogar gern streicheln, die anderen 5 flattern nicht auf oder huschen hin und her, sie schauen sehr neugierig.
Bei Legewachteln kannst du die Voliere nicht so sehr schön einrichten, da es kleine Zerstörer sind, die machen alles grüne an echten Pflanzen kurz und klein, alles wird aufgefressen.
Ich habe einige Tannenzweige und auch ein paar gräftige Kunstzweige drin als Versteck, die lassen sie ganz.
LW hält man auf einen Hahn auch mindestens 3 Hennen, bei Zwergwachteln kannst du ein Paar halten, aber da mus du in den ZW Beiträgen nachlesen.
Es kommt halt drauf an, was du machen möchtest.
LW brüten nur sehr selten, ZW hingegen haben den eigenen Bruttrieb noch.
Mir gefallen meine Wachteln sehr und ich muss immer aufpassen, dass ich meine Zeit mit Ihnen nicht zu sehr verbummle, das geht sehr schnell, aber meine Familie weiß dann immer schon, dass ich abends so zwischen 7 und 8 bei den Wachteln bin.
LG
Annette


king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2010 22:07
#3 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo Annette,

wenn ich dich also richtig verstehe werden Legewachteln bei liebevoller Haltung zutraulich. Bei Zwergwachteln soll ja eine gewisse Schreckhaftigkeit immer vorhanden sein.
Was machst du denn mit den ganzen Eiern? Ich habe in meinem Buch gelesen das jede Legehenne 100-300 Eier im Jahr legt. Soll man die einfach alle wegschmeissen? Das wäre doch eigentlich sehr schade meiner Meinung nach.
Das ist halt auch etwas was mich an Legewachteln abschreckt. Mein Freund und seine Familie möchten auch keine "Massenproduktion" bei uns im Garten.
Man kann Hennen zwar mit dem Futter beeinflussen in ihrem Legefluss, aber ist das dann überhaupt noch der Rasse entsprechend, wenn man einem Tier dessen "Berufung" vorenthält?
Außerdem konnte ich nirgends finden wie alt eine Legewachtel werden kann, wenn sie nicht als Massenproduzierer gehalten wird. Hast du da eigene Erfahrungen ob die dann auch älter als 3 Jahre werden können?

LG Lara


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2010 23:18
#4 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Für mich sind Legewachteln Nutztiere und ich finde sie schön. Ich bin über meine große Vorliebe für Hühner auf die Wachteln gestoßen. Auch das Huhn ist in erster Linie ein Nutztier. Dennoch gibt es sehr viele unterschiedliche Hühnerrassen mit unterschiedlichsten Charakteren unterschiedlichster Legeleistung.... Auch meinen Hühnerstall gestalte ich so, dass meine Hühner sich darin ihren Bedürfnissen entsprechend wohl fühlen. Meine Hühnerschar ist somit natürlich auch eine Zierde. Und meine Hühner suchen auch auf ihre Weise Kontakt, weil ich scheinbar irgendwie dazu gehöre. Aber warum sollte man einem Nutztier nicht möglichst eine Artgerechte Unterkunft und einen freundlichen Bezug (beispielsweise zum Menschen) zugestehen? (Viele, die meine glücklichen Hühner auf der grünen Wiese springen sahen sagten plötzlich ganz verwundert: 'die sind ja garnicht schmutzig'. Nein. Hühner sehen nicht grundsätzlich zerruft aus und sind schmutzig! Nutztiere können auch ein glückliches Leben führen!) Die meisten älteren Landwirte, die ich kannte gingen mit ihren Nutztieren mit einem so hohen Respekt um und so liebevoll, dass man manchmal meinen möchte, dass sie ein Familienmitglied sind (meine Definition von 'richtiger Landwirt'). Und ich bin der Ansicht, dass jemand, der keine entsprechende Achtung vor dem Leben des Nutztieres hat und sich nicht mit entsprechenden Hingabe darum sorgen kann, dies nicht halten sollte! Wichtig ist halt, dass Du einem 'Nutztier' beim Füttern gerecht wirst.
Bei der Japanwachtel hast Du die Möglichkeit nach drei Linien auszuwählen. Die leichte Linie, die mittelschwere linie (Legewachtel) und die schwere Linie (Mastwachtel). Möglicherweise hast Du bei der leichten Linie weniger Eier.

...soweit ich informiert bin, leben und legen Wachteln länger, wenn Du ihnen ihre 'Berufung' (z.B. durch Legepause im Winter) vorenthälst. Das kann aber auch falsch sein... Ich habe selbst noch nicht so lange Legeleistung und Lebenslänge zwischen den unterschiedlichen Bedingungen verglichen, dass ich dies bestätigen könnte.

Ich weiß nicht, was man mit Zwergwachteleiern machen kann. Aber die Eier der Legewachtel gelten als Delikatesse. Gekocht - in zwei Minuten das perfekte Frühstücksei. Ich lege die Eier gerade ein - Köstlich!!! Gerne werden Wachteleier als besonderes Geschenk zu Besuchen mitgebracht (meinen Kunden nach) und sie sind immer ein Hingucker!!! Ob ungeschält, aufgespießt oder gefüllt (z.B. mit Kaviar)... einfach etwas ganz Besonderes und Außergewöhnliches. Außerdem wird dem Wachtelei Heilwirkung nachgesagt (dazu gibt es ein Buch). Daher nehmen manche die Eier roh als Kur zu sich. Einige Menschen, die Hühnereier nicht vertragen, können jedoch ohne Probleme Wachteleier zu sich nehmen. Dann gibt es auch noch die Eierschlangenhalter, die möglicher Weise auf Futter für ihre Schlangen in dieser Größenordnung angewiesen sind. Also - bitte nicht wegwerfen!

Lieben Gruß


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2010 00:32
#5 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

hallo zusammen,
sehr schöne beschreibungen von euch hier. ich liebe meine beiden zwerge und es ist einfach toll, die zeit zu nutzen und ihnen zuzusehen. wenn ich füttere sind sie neugierig und ein wegrennen und davonfliegen ist nicht mehr drin. sie merken schnell wenn man es gut mit ihnen meint.
im frühjahr plane ich eine aussenvoliere mit legewachteln. die eier sind da wohl kein problem und vor allem werden die nicht weg geworfen. zum frühstück kann man ja gleich 10 in die pfanne hauen lachh
es ist auf alle fälle ein super hobby und kann es lara nur empfehlen.
da ich ja zeit habe macht es mir nichts aus wenn der wachtelhahn früh um 3 uhr 5 bis 8 mal kräht -
daran gewöhnt man sich


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

17.12.2010 13:49
#6 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Also generell würde ich nicht sagend as Legewachteln lauter rufen als Zwergwachtelhähne, ihr ruf ist blos etwas anders, wärend der Kräher der zwergwachtel sich anhöhrt als wäre man auf eine Katze getreten ist das der Legewachtel mehr ein Trällern in gleicher lautstärke.
Im Prinzip sind die Unterschieder der beiden Wachtelarten geschmackssache, keien der beiden ist besser oder schlechter asl Haustier geeignet. Die Legewachtel ist allerdings schön länger domestiziert, ihr Karakter ist sehr ausgeglichen und wen man eine gut Harminisierende Gruppe auf genug Platz hat dan sind sie sehr zutrauliche fast anhängliche Tiere. Ich selber halte die Mastlinie in der Farbschlägen im verhältniss von 3 Hähnen auf 6 Hennen in einer 4qm großen Voliere. Ich habe täglich nur 3 Eier, obwohl ich legemehl füttere, warscheinlich einfach weil jetzt Winter ist und sie zwar auch Kunstlicht haben aber nicht zu lange und nur 5°c im Stall.
Die Zwergwachteln giebt es in Buteren farben, aber sie sind noch rechte Wildtiere und daher recht scheu und anfällig für Verhaltensauffälligkeiten. Man kann regelrecht froh sein wen man ein Paar hat das werder die Federn des partners frist noch die Eier anpickt, sich zu sehr jagt oder die Küken verletzt.
Natürlich macht es viel freude und stachelt den Ergeiz an genau diese ordentliche Haltung hinzubekommen. Zwergwachteln stellen auch mehr Anspüche ans Futter und die größe der Voliere und sind wählerisch was den Partner angeht.
Das Problem bei Zwergwachteln was die meißten neueisteiger in die Haltung nicht bedenken ist das fehler nicht sofort auswirkungen ahben, zum beispiel kann man zwergen drei Monate lang Chinakohl füttern bevor ein Tier plötzlich an starkem Durchfall eingeht. Legewachteln sind da um einiges Robuster.
Generell würde ich Legewachteln für den Anfang empfelen. Aber auch mit zwergwachteln kann man die Geflügelhaltung beginnen, bei beiden tiere sollte man sich nur im Vorfeld gründlich belesen und sich bei Problemen später helfen lassen.
Dafür sind wir ja da.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2010 14:52
#7 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo, ich halte ja auch beides, auf die Unterschiede in der Fütterung und Haltung möchte ich jetzt nicht detalliert eingehen, dass kannst du alles in den einzelnen Threads nachlesen. Ein Unterschied ist auf jeden Fall, dass man Zwergwachteln aufgrund ihrer geringen Größe dekorativer im Haus halten kann, Legewachteln sind da nicht so für geeignet, sie sind mehr als Bodenbewohner in Volieren geeignet. Abgesehen davon, dass sich Zwergwachteln natürlich in einer großen Voliere auch wohler fühlen als in einem Terrarium oder so was.Meiner Meinung nach haben meine Zwerge sogar ein größers Platzbedürfnis als die Legewachteln. Wie zahm die Legewachteln werden, hängt von den einzelnen Tieren ab, ich habe extrem zahme dabei und auch recht wilde. Die Eier von Legewachteln sind sehr lecker und können wie schon beschrieben vielfältig verwendet werden, da ich Unmengen Eier habe, auch noch von Hühnern, verschenke ich sie viel und die Leute freuen sich immer total darüber, vor allem die, die wissen, wie teuer diese Eier im Handel sind.
Schau doch einfach, welche Haltungsbedingungen du den Tieren bieten kannst und wofür du sie überhaupt möchtest, und entscheide dann.


king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2010 15:56
#8 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo an Alle,

erstmal vielen Dank für die tollen Antworten.

Ich habe sehr viel Platz im Garten und dadurch, dass ich auch für meine Kaninchen ein Außengehege inkl. Stall gebaut habe, habe ich keine Angst vor größeren Bauprojekten und so wäre der größere Platzanspruch der Legewachteln garkein Problem für mich.
Ich möchte zukünftige Tiere eigentlich nur in Außengehegen halten und somit musste ich mich natürlich auch im Vorwege gut informieren, welche Tiere dies auch vertragen und welche eher ungeeignet sind.

Aber eines steht für mich fest. Egal welches Tier, alle Lebewesen haben Anspruch auf ein angemessenes Leben, deshalb würde ich meine Nutztiere auch trotzdem immer wie Haustiere behandeln. Mit viel Liebe und Respekt.

Nicht das hier der Eindruck entsteht, dass ich mich zwischen Zier- und Nutzgeflügel entscheiden muss, ich will meine Wachteln als Haustiere halten egal welche Rasse es dann nun wird. Aus diesem Grund war mir eure persönliche Erfahrung auch wichtig, ob die Legewachteln auch tatsächlich schön als Haustiere zu halten sind und was man dann mit den vielen Eiern macht. Und so wie ihr aus euren Erfahrungen erzählt, kann man die Eier ja auch gut verwenden.
Ich finde nämlich das Bild von Brenda so schön, dass es ein Ansporn für mich war auch nach Legewachteln zu schauen

Und irgendwie macht man sich ja schon so seine Gedanken ob die Legewachteln nicht doch etwas robuster sind,was mir ja Nelje auch bestätigt hat.

Als Zusammenfassung kann man dann ja aber sagen, dass die Entscheidung welche Art von Wachteln man sich kauft, darauf beruht was man selber möchte und wieviel Platz man hat und nicht auf vll. so unterschiedlichen Charaktermerkmalen wie man sie bei Hunden findet.

Ich danke euch allen und Wünsche euch schonmal ein schönes Wochenende!
LG Lara


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 09:16
#9 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Hallo,
ich denke mal meine Haltung ist mit deiner sehr gut zu vergleichen, ich hab meine auch das ganze Jahr über draußen und es klappt einmalfrei. LW sind schon Nutztiere, aber jedes Nutztier ist auch irgendwo ein Haustier. Ich meine, so viele Leute haben einen Hund. Hunde sind auch keine Haustiere...sie sind Nutztiere, nur die meisten wissen das nicht mehr. Man kann immer sagen, ja mein Hund fühlt sich wohl, aber er hat nicht das, was eigendlich ein Hund braucht...er braucht ein Grunstück das er bewachen kann (eine Stadtwohnung ist 5 Stock ist da vllt nicht gerade geeignet) am liebsten ist er den ganzen Tag draußen und beobachtet dabei andere Tiere (ob nun Vögel oder Schafe).
Trotzdem ist er ein beliebtes Haustier. Genauso mit der Katze...eigendlich ein freier Geselle, der es liebt sein Futter nicht gerade aus der Dose zu bekommen sondern es zu jagen. Deswegen bin ich auch gegen reine Wohnungshaltung bei Katzen, die nie echtes ungebrochenes Sonnenlicht bekommen, sonder nur gebrochenes durch die Fenserscheibe. Katzen sind auch beliebte Haustiere.
Ich denke LW kann man damit auch ganz gut, oder zumindest ansatzweise damit vergleichen. Sie sind Nutztiere, aber auch wohl eines der schönsten und auch exotischsten Haustiere die es hier zu finden gibt. Ich meine, wer hat schon Wachteln im Wohnzimmer oder im Garten, da findet man ja doch eher Kaninchen oder Meerschweinchen. Es ist immer eine Sache des Betrachters. Ich emfinde meine Wachteln als Haustiere die ab und zu mal ein nützliches Ei legen

Wenn du eher Tiere haben willst die...:
zahm werden --> LW
draußen sind --> LW
drinnen sind --> ZW
weniger Platz (kommt eben immer drauf an) also;
"mehr Tiere auf weniger Platz" --> LW (muss man eben wissen wie ich das meine...z.B. hat man 1m2 zu verfügung und will aber unbedingt "mehr" als ein Pärchen -->LW
...oder "nur" ein Pärchen --> ZW
mit hoher Lebenserwartung --> ZW
die nicht zu alt werden --> lW
die die in der Haltung einfacher sind -->LW
die schöneren --> ZW (find ich, hab aber trotzdem LW)
wenn man gerne Frühstückseier hat --> lW
wenn man mal Naturbrut will--> ZW

Ansonsten fällt mir gerade nichts ein. Es liegt alleine bei dir, was du machen möchtest!


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 11:16
#10 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Schön gesagt Tom! Dem kann ich gerade auch nichts mehr hinzufügen.


king quail fan ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 11:59
#11 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

@ Tom: toller Beitrag!
Ich hab mich zwar noch nicht ganz entschieden (ich möchte gern vorher noch Wachteleier kaufen und probieren wie sie mir schmecken), aber ich tendiere schon sehr zu Legewachteln wenn ich das so lese und für mich zusammenfasse. Bei den Zwergwachteln stehen auch ständig irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten beschrieben die allgemein schon sehr oft auftreten. Im Buch von Bernhardt und Kühne steht auch das Legewachteln für den Anfänger besser geeignet sind.

Also Danke für deine Entscheidungshilfen und ich werde euch auf dem Laufenden halten ob es denn tatsächlich Legewachteln werden.

@Brenda: Dein Anzeigebild ist so hübsch! Ist das die Tenebrosus Färbung?? Und sind die Farben immer so ausgeprägt?

LG Lara


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 12:41
#12 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Zitat von Tom
Genauso mit der Katze...eigendlich ein freier Geselle, der es liebt sein Futter nicht gerade aus der Dose zu bekommen sondern es zu jagen. Deswegen bin ich auch gegen reine Wohnungshaltung bei Katzen, die nie echtes ungebrochenes Sonnenlicht bekommen, sonder nur gebrochenes durch die Fenserscheibe. Katzen sind auch beliebte Haustiere.


Da habe ich aber noch etwas hinzuzufügen
Es gibt viele Katzen die aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht nach draußen dürfen, ebenso Katzen mit Behinderungen oder aber Futtermittelallergien. Solchen Katzen Freilauf zu gewähren ist fahrlässig und nicht angebracht!

Und: wenn nur Katzen (sagen wir mal alle gesunden, jungen Tiere) in Freigängerhaltung vermittelt werden würden, würden somit alle Interessenten wegfallen, die in der Stadt wohnen. Daraus würde folgen, dass die Tierheime grenzenlos überfüllt wären und aus allen Nähten platzen würden. Jetzt ist es ja in den Tierheimen schon Land unter mit den Katzen, aber dann wäre es garnicht mehr tragbar. Also wäre so eine Regelung nicht konform mit dem Tierschutzgedanken.
Daher ist es durchaus auch ok, gesunde Tiere in reine Wohnungshaltung in Stadtwohnungen zu vermitteln.
Viel wichtiger ist der Artgenosse, dies wird oft nicht bedacht, aber darunter leiden die Tiere weitaus mehr als unter reiner Wohnungshaltung.

Und: man kann sich auch seine Fenster mit katzenkrallensicheren Netzen zumachen und so die Tiere im Sommer auf der Fensterbank liegen lassen, eben mit ungefiltertem Licht. Klappt bei mir super ;)


Tom ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 14:09
#13 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Ich finde Wohnungshaltung trotzdem nicht gut...oder sagen wir lieber so: Freigang finde ich besser.
Aber mag sein, dass es auch nicht schlecht ist. Aber stell dir mal eine kerngesunde kleine Katze vor, die den ganzen Tag vorm Fenster sizt, weil sie nicht raus darf...das ist echt nicht schön. In einer Stadtwohnung oder ähnlichem, eine ältere, oder kranke oder ... in einer Wohnung zu halten.
Das mit dem Artgenossen ist richtig. Ohne ist das reine Qual wenn man nicht den ganzen Tag zuhause ist (wie z.B. Rentner). Ich meine, ich kann auch nicht in die Katze hineinschaun und sehen was sie genau will...Freigang oder Wohnung, aber Freigang ist allemal schöner. Das muss jeder Wohnugshalter auch zugeben können.

,-...Aber jetzt wieder zu den Wachteln. Es ist eine Sache des Betrachters. Ob Haus,-oder Nutztier


Brenda ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 19:07
#14 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

@king quail fan: Ähm - Du meinst mein Avatar-Bild......da hat mir Photoshop möglicherweise ein klein wenig nachgeholfen ... aber ich habe von diesem Hahn auch unbearbeitete Fotos in einem anderen Thema...ich suche gerade mal. Hier liegen die unbearbeiteten Fotos:
file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb167406%2Ff109t1416p26852n1.jpg&r=1&content=RE%3A+Fotothread
file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb167406%2Ff109t1416p27093n2.jpg&r=1&content=RE%3A+Fotothread
file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb167406%2Ff109t1416p27093n1.jpg&r=1&content=RE%3A+Fotothread
...er ist also auch ohne Photoshop ein Prachtkerl .

In den Bezeichnungen bin ich mir gerade ein wenig unsicher. Er gibt ganz Dunkle ganz ohne 'Glimmer' und diese mit 'Farbglanz'. Ich glaube, dass Beide Tenebrosus genannt werden. Aber es werden auch manche als Braun bezeichnet, die sind denen mit 'Schimmer' sehr ähnlich. ... Vielleich weiß ja mal jemand eine Antwort.


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2010 19:54
#15 RE: Warum gerade Legewachteln? antworten

Doch noch was zu den freilaufenden Katzen.Jede freilaufende Katze fängt auch Singvögel.
Unsere Katze ist auch eine Wohnungskatze,aber sie darf auf die Terrasse raus.
Sie hat noch nie die Terrasse übersprungen.Und sie fängt auch keine Vögel.Wen alle Katzen
draußen leben würden,hätten wir keine Singvögel mehr.Das sollte man auch bedenken.
LG Detlev


Seiten 1 | 2 | 3
Ringgröße »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen