Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.384 mal aufgerufen
 Innenhaltung
Seiten 1 | 2 | 3
Ben Do San ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 00:43
Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Mögt ihr mir Tips zur stressfreien Reinigung der Voliere geben?

Ich vermute es macht am meisten Sinn, die Tiere einzufangen und umzusetzen bevor man die Voli reinigt, gell?

Habt ihr gute Fangmethoden für Wachteln?

Ich persönlich fange meine nicht handzahmen Vögel immer, indem ich den Raum komplett aubdunkel, und sie dann mit einer Taschenlampe blende. So kommt man an sie heran ohne das sie überhaupt bemerken das sich etwas/jemand nähert.

Das habe ich bei der Wundversorgung des Hahns schon ausprobiert, und es klappt gut.

Generell ist es doch fast unmöglich die Voli sauber zu machen solange die Wichte drinn sind, oder?

Danke für eure Tips!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

27.11.2010 10:20
#2 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Ich ahbe früher sdie Voliere in zwei hälften geteilt mittels eines Brettchens und so die Wachteln in der Hälfte eingesperrt in der ich nicht gewerkelt ahbe,d as ist definitiv die beste Lösung, den so muß man sie gar nicht rasufangen und sie werdn nicht Handscheu.
Das ist in den Großen Volieren nicht möglich, hier muß ich imemr erst alle 10 Wachteln rausfangen, das mache ich mit einem Käscher, einem ziemlich großen, so erwische ich möglichst viele auf einmal, nehme sie dan raus, schau ob rundrum alles Ok ist, die Ringe locker sitzen, keien klumpen an den Zehen und alle Federn wo sie hingehöhren und ob sie genug auf den Rippen ahebn, den langsam ist es recht kalt bei mir im Stall, da kommen dünne Tiere getrennt in Kisten zum Auffüttern.
Nach dem Misten stcke ich sie dan von den Boxen in denen sie saßen wieder in die Voliere.
Abdunkeln ist bei mir ebenfalls nicht möglich, der Stall hat ja eine Fensterfront.

Aber wie gesagt, wen die möglichkeit ürgendwie besteht würd ich imemr abtrennen und Misten wärend sie drin sind.
Und den gebrauch eines Käsches halte cih ebenfalls für sinnvoll, die giebts für die Kleinen kistenvolieren auch in klein und die gefahr der verletzung weil man mal die Wachtel blöd zu fassen bekommt und sie sich rauswindet ist einfach viiiiel geringer.
An dem netz können sie sich nicht verletzen. Ich würde es so feinmaschig wie möglich wählen.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 11:32
#3 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Also in meine kleinen Voliere im Keller habe ich in der Mitte eine Schiene angebracht, in der ich von oben ein Hartfasterbrett einschiebe und die Wachteln in einer Hälfte einsperre. (es sind 2 Türen dran.) so kann ich erst die eine Hälfte sauber machen und dann nehme ich das B´rett hoch , "scheuche" sie etwas in die andere Seite und mache wieder zu und dann kann die andere Seite schön gemacht werden.
LG Annette


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 12:13
#4 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Das mit der Abtrennung ist wirklich eine gute Sache. Bisher habe ich sie auch immer rausgefangen, aber bis auf meinen Dicken, der sich sehr leicht fangen lässt und dem es nicht ausmacht wie es scheint, ist es gar nicht so leicht, die anderen zu erwischen. Es ist tatsächlich auch immer wieder Stress für die Zwerge. Im meiner jetzigen Box kann ich ja das Fenster vorne raus heben und sie in eine Schachtel locken, das ginge auch noch. Ich werde das mal probieren. Für das große Terra werde ich das mit der Abtrennung mal einplanen.


Lucy ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 15:26
#5 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Je nachdem wo sie sitzen habe ich 2 Methoden. Aus den Gehegen der Alttiere fange ich sie immer raus, wenn ich das ganze Teil in die Badewanne stellen will. Bei der Voliere geht das natürlich nicht, da trenne ich auch ab und reinige in 2 Teilen.
Zum Einfangen dunkele ich i.d.R. auch ab, oder nehme eben den Käscher.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

27.11.2010 16:55
#6 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Da meine Voliere 2m lang ist, verdrücken sich die Tiere immer in die andere Ecke und schauen von da ganz neugierig zu was ich so mache. Wenn ich auf einer Seite fertig bin lass ich den Dicken immer eine Weile Zeit um du gucken was ich da veranstalten habe, dann gehts auf der anderen Seite weiter !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Ben Do San ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 17:22
#7 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Danke für die Tips!

Die Idee mit der Abtrennung finde ich sehr gut, leider lässt sich das bei meiner Voli nur schwer realisieren...
Da hätte ich vorher mal drüber nachdenken sollen..
Ich werde mir noch eine kleine gepolsterte Box bauen, in die ich sie umsetzen kann wenn ich die Große reinigen will.

Ich werde mir mal einen Käscher kaufen und testen wie es so klappt, aber ich denke dass ich sie trotzdem zum Einfangen blenden werde, damit sie nicht panisch werden sobald der Käscher kommt.

Mögt ihr mir noch erzählen wie man die Wichte so handzahm bekommt, dass sie aus der Hand fressen?


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 17:22
#8 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Wenn ich in der Voliere rummache, weil meinetwegen irgendwas mit den Zweigen kaput ist, da ist mir schon öfters passiert, dass mir eines von diesen vorwitzigen kleinen Neugierspinseln aus der Voliere neben mir durchgedrück hat und ich konnte sie im Keller wieder einfangen, so schnell kannst du gar nicht schauen und sie haben sich durch die kleinsten Ritzen durchgedrückt. Einmal lag meine Mittelabdeckung auf einen Zweig und es war vielleicht eine Rite von 3-4 cm und da hat sich mein kleines Braunes durchgezwängt. Das ist aber ganz zutraulich, habe es mit mehlwürmern wieder zu mir gelockt. Obwohl meine LW ja nicht so ganz klein und dünn sind, aber Ritzen und Durchgänge sind einfach interessant.
lg annette


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

27.11.2010 17:57
#9 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Hihi, ich glaube LW sind da auch noch deutlich vorwitziger als ZW !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 20:10
#10 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Hallo Ben
Ich mache dir einen Vorschlag.Baue eine Kiste 50x50x50 und schraube sie an dein Terra links oder rechts ran.
Vorher bohrst du mit einer Lochsäge 63 mm ein Loch in Bodenhöhe bei deiner Kiste auch und schneidest mit einer
Stichsäge das Loch in der höhe größer aus,so das sie durchpassen.So kannst du sie dort einsperren ohne sie raus
zu nehmen.Die Box kannst du gleich als Vergrößerung deines Terras nehmen.Sie werden dort ganz alleine reingehen,
wen sie es gewöhnt sind.Für die Kiste kannst du Sperrholz nehmen,das ist auch nicht zu schwer.Den Deckel abnehmbar.
Vorne Draht.
LG Detlev


Ben Do San ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 20:30
#11 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Zitat von kessi
Hallo Ben
Ich mache dir einen Vorschlag.Baue eine Kiste 50x50x50 und schraube sie an dein Terra links oder rechts ran.
Vorher bohrst du mit einer Lochsäge 63 mm ein Loch in Bodenhöhe bei deiner Kiste auch und schneidest mit einer
Stichsäge das Loch in der höhe größer aus,so das sie durchpassen.So kannst du sie dort einsperren ohne sie raus
zu nehmen.Die Box kannst du gleich als Vergrößerung deines Terras nehmen.Sie werden dort ganz alleine reingehen,
wen sie es gewöhnt sind.Für die Kiste kannst du Sperrholz nehmen,das ist auch nicht zu schwer.Den Deckel abnehmbar.
Vorne Draht.
LG Detlev




Super Idee, so wirds gemacht! Danke dir!


kessi ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 20:35
#12 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

gerne doch.
LG Detlev


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 22:06
#13 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Tolle Idee. Werd ich mir merken.
LG Annette


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 22:13
#14 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

wow - detlev - geile idee - danke werde ich auch einbauen bei mir - mach das dann abnehmbar. kann man dann einhängen und wenn man es nicht mehr braucht wieder abnehmen - klasse.


Kohlmeise ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2010 10:15
#15 RE: Stressfreie Reinigung der Voli antworten

Hallo Adi,

mit dem Abnehmen wird es nicht so gut klappen. Lieber etwas kleiner machen und dauernd dran lassen. Nur so gehen die Wachteln auch ohne Problem in das Ausweichquartier. weil sie es dann als Teil ihrer Behausung ansehen.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen