Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 5.678 mal aufgerufen
 Naturbrut
Seiten 1 | 2 | 3
Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.09.2008 19:08
Nistmaterial antworten

Da wir ja nun endlich mehr Platz haben sind wir gerne bereit unsere Wachteln brüten zu lassen.
Habe mir als Nistmaterial Kokosfasern besorgt. Mit welchen Materialien habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Und wie bietet ihr diese an? Einfach in eine Ecke legen? Etwas auseinanderzupfen oder als Haufen hinlegen?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.09.2008 20:19
#2 RE: Nistmaterial antworten

Hallo,
ich gebe auch Kokosfaser, in einer heurafe angeboten, das ist auch genommen worden, aber auch heu, wen es dünnes Weisenheu ist wird gern zum Nestbau verwendet, ich lege damit den Boden aller Häuschen aus, die Wachtelhenne zupft sie dan nach bedarf um sich herum und duckt sich rein.
Aber auch abgefressene hirsekolben, kleingeschittenes Stroh und trokene Gräser und Rindenstückchen werden verbaut wen sie zur verfügung stehen.
manche zwergwachteln geben sich auch mit einer in den Boden gescharrten Kuhle zufrieden aber meißt nur wen kein Nistmatherial angeboten wird.









---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.09.2008 20:26
#3 RE: Nistmaterial antworten

Super tolle Fotos! Musst auch unbedingt welche bei den Wachtelfotos reinstellen wenn du Zeit hast^^!

Kleingeschnittenes Stroh habe ich auch im Angebot... mal sehen. im Moment liegen drei Eier in der Voliere, vllt wird das dieses Jahr noch was. Bin gespannt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Maverick ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 21:07
#4 RE: Nistmaterial antworten

Hallo,


also meine Wachteln bekommen Kokosgras und Heu. Aus dem Kokosgras bauen sie auch richtige Kugeln.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 0080.jpg 

sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 17:24
#5 RE: Nistmaterial antworten

Wo bekomme ich den Matten aus Kokosfaser und
wie sollte eure Meinung nach die Nistmöglichkeit sein ?
Einmal wollte meine Henne zwar Brüten und hatte ihr gelege unter
einem Stück Baumrinde in einer Mulde aber ich war mir net sicher ob
es dann net zu Kalt wird das draußen sind in der Garage aber mittlerweile
wird die Volliere beheizt :)Danke für eure Tipps.
Andere Nistmateriallien würden mich auch sehr intressieren


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

02.11.2008 17:35
#6 RE: Nistmaterial antworten

Hallo,
Kokusfasermatten eignen sich kaum als Nistmatherial, Kokosfasern bekommst du in manchen Aber du kanns wen dir das zu aufwendig ist den Wachteln auch Heu anbieten, das bekommt man wirklich überall woesTierfutter giebt.
Anderes Nistmatherial das von den Wachteln angenommen wird habe ich bereits aufgezählt.
Ich hoffe die Garage wird bei euch nicht noch für Autos verwendet, dan wäre sie ein denkbar ungeeigneter Ort für Tioere, ansonsten ist es Ok, wen die Voliere beheizt wird dan kannst du getrost deiner Henne überlassen wie siedie Temperaturen für die Brut einschätzt, wen siue brütet ist ihr offensichtlich nicht zu kalt.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 17:45
#7 RE: Nistmaterial antworten

Dankeschön für deine Hilfe . Heu hätte ich zu genüge da mein Vater Texelschafe hat :)
Dann kann ich mir da sicher was abzwacken.Die Garage wird eher als Abstellraum fürs Werkzeug verwendet
und da steht dann nur noch meine Volliere.Die Aufzuchboxen für meine Hühnerkücken und der Große Brutappar für die Hühner
und neh Werkbank.Ich werde mir warscheinlich noch ein Volliere bauen und dann versuchen noch ein Paar Kalifornische Schopfwachteln besorgen.
Mein Nachwuchs (der 2 Tage alt ist) wohnnt noch im Auqaurium mit Rotlichlampe und Futter und Wasser.
Ich bin echt froh das du mir Tipps gibst weil ich erst seid diesem Jahr Zwerge besitze.


Arneburg ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 19:28
#8 RE: Nistmaterial antworten

Hallo,
ich bastle Gebüsche aus Kiefernzweigen oder Eichenlaub. Als Untergrund Hobelspäne und
ordentlich feines Heu rein. Mein Erfolgsrezept seit 20 Jahren. Ein echtes " No Go "
sind Haare aller Art.

Gruß, Silvio.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 21:16
#9 RE: Nistmaterial antworten

Danke :) Dann werd ich mir jetzt überlegen was sich am leichtesten machen lässt :)
Wie machst du diese Gebüsche genau ???

Gruß Beni


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

11.11.2008 13:19
#10 RE: Nistmaterial antworten

Das würde mich auch mal interessieren .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2008 18:58
#11 RE: Nistmaterial antworten

Guten Abend :)

Wollte nur nochmal nachfragen wo du deine Kokosfasern bekommen hast ?
Wie groß sind denn die Unterschlupf möglichkeiten deiner Wachteln ca. ???

Danke schonmal


Arneburg ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2008 19:13
#12 RE: Nistmaterial antworten

Hallochen,

einen großen Blumentopf mit Sand füllen, Zweige rein und schick in eine
Ecke stellen. Wunderbar auch als Flucht- und Versteckmöglichkeit. So ist
die Gefahr des unkontrollierten Auffliegens gebannt. Günstig sind Kiefern-
und Eichenzweige. Der Sand kann bei Bedarf leicht feucht gehalten werden.

Gruß, Silvio.


Arneburg ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2008 13:11
#13 RE: Nistmaterial antworten
Hallo,

hier mal ein Bild von einer Nistecke.

Gruß, Silvio.
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC01198.JPG 

sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2009 19:11
#14 RE: Nistmaterial antworten

Guten Abend Silvio :)
Danke für des Bild des wird mir Helfen :)
Ich werd morgen versuchen des umzusetzen

Gutes Neues noch


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 21:05
#15 RE: Nistmaterial antworten

Ich hab meinen beiden einfach Heu
und trockenes Moos angeboten ....
und mitlerweile haben die beiden das Moos
was sie gemeinsam in die Hütte gebracht haben...
eine richtige Kulle geschaffen die sie zur Zeit mit
Heu auspolstern ....

Ich bin mal gespannt was draus wird ...


Seiten 1 | 2 | 3
«« Fremde Eier
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen