Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 659 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2
Korona Offline




Beiträge: 2.212

10.05.2010 09:48
Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Hallo,

wie ich in einem anderen Thread schon erwähnt habe, habe ich es bei meinen Wachteln mit einem Partnertausch mal probieren wollen.
Diese Idee entstand daraus, weil Mara und Dwalin nicht immer gut harmonierten, was sich auch mit rupfen von Dwalins Seite aus äußerte.
Das andere Wachtelpaar, Mara und Donnar, harmonierten super.
Nachdem ich gestern die neue Voliere eingerichtet hatte und auch die alte umgestaltete setzte ich dann die Wachtelpaare vertauscht zusammen, den dominanten Dwalin mit der ebenfalls dominanten Nele und die sehr liebe Mara zu dem gutmütigen Donnar.

Resultat war nun das Donnar und Nele die ganze Nacht nacheinander gerufen haben.
Ich wollte hart bleiben, nach dem Motto: Das wird schon.
Heute morgen hab ich sie vor der Arbeit beobachtet. Sobald die neuen Partner, Donnar oder Nele zu nahe rückten wurden sie energisch verjagt. Ich habe den Hähnen Golliwoog gereicht, damit sie vielleicht die Hennen locken könnten und sie sich dadurch näher kommen.
Resultat war das Donnar in Neles Richtung lockte, Mara wenn sie kam wegscheuchte und Nele, Donnar hörte und immerzu so halb gegen das Gitter rannte um zu ihm zu kommen.
Ok ich konnte das ganze nicht mehr anschauen und tauschte kurzerhand die Hennen.
Donnar und Nele waren happy und sofort wieder vereint. Dwalin und Mara waren allgemein noch durcheinander. Mal schauen wie sie sich heute Mittag gegenüber einander verhalten. Aber sie haben nun ja mehr Platz und ich denke die Voliere ist auch ganz gut strukturiert.

Die Wachteln hatten übrigens nur Hörkontakt und keinen Sichtkontakt.
Hätte ich da nun einfach hart bleiben müssen?
Mir tat es so Leid wie Donnar und Nele nacheinander gerufen haben..
Habt ihr sowas auch schon beobachtet? Ich werd die beiden nun auf keinen Fall mehr trennen, das bring ich echt nicht übers Herz

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

10.05.2010 22:01
#2 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ja, drei Tage hätte ich das Ganze schon beobachtet. Solange es nicht zu heftig wird, würde ich hart bleiben.
Aber mal sehen, vielleicht klappt es ja doch so!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

10.05.2010 22:16
#3 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ja bleib hart, manchmal sind die etwas pampig zu neuen, kannst du die Volieren nicht räumlich trennen für ein paar Tage, das sie sich nicht rufen höhren, dan geht die umgewöhnung nämlich schneller, aber es wird auch so gehn.

Lfg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Korona Offline




Beiträge: 2.212

11.05.2010 06:23
#4 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ok dann war ich mal wieder viel zu nachgiebig. Räumliche Trennung ist leider nicht möglich.. Aber bis jetzt schaut es sehr gut aus. Mara fehlen bis jetzt noch keine Federn und Dwalin durfte sie auch wieder treten und bietet auch alle Leckereien Mara an. Aber gut müsste ich sie irgendwann doch mal tauschen muss ich halt auch mal hart bleiben. Mich hat das nur so verunsichert als Nele die ganze Zeit gegen das Gitter gerannt ist als sie Donnar gehört hat.
Aber gut dann weiß ich nun bescheid. Vielen Dank

Liebe Grüße,
Karin


Korona Offline




Beiträge: 2.212

12.05.2010 09:07
#5 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Hallo,

ich hab sie gestern abend doch nochmals getauscht, Mara musste schon wieder Federn einbüsen obwohl Dwalin beschäftigung nun ohne Ende hat und sie sich auch brav treten lässt und so.
Es ist wieder das selbe. Die silbernen rufen nacheinander (war ne super Nacht für mich *g*) Und die Partner werden verscheucht. Dwalin, der wilfarbene Rotbrusthahn, hat nun auch ein paar Federchen am Köpfle durch Nele einbüsen müssen, hat aber keine verletzung.
Heute morgen hab ich wieder beobachtet und sobald Dwalin aus dem Versteck kommt jagt Nele ihn sehr durch die Voliere, ich hab ihm nun extra Futter und Wasser ins Versteck gestellt.
Mara wird auch vom silbernen Hahn gejagt wenn sie zu nahe kommt, aber nicht so schlimm.

Mir tut das nun leid das sie noch mehr stress haben weil ich das erste mal nicht hart geblieben bin.

Im Moment sieht alles also ganz und gar nicht harmonisch aus. Aber hmm vielleicht wirds ja noch. Wie lange soll ich das so nun ansehn? Wenn nach zwei Tagen keine Verbesserung eintritt, soll ich es dann schon abbrechen, oder? Ich bin mir total unsicher und hoffe auf eure Ratschläge...

Viele Grüße,
Karin


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 09:31
#6 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Hi Karin,


ich hatte vor einigen Wochen ja auch einen Partnertausch vorgenommen. Alles lief und läuft noch bestens, die silberne Ying brütet inzwischen, wie du vllt gelesen hast.

Allerdings hab ich die einzelnen Tiere vorher fünf Tage, vier Nächte allein verbringen lassen, ohne Ruf- und Sichtweite. Da war die Sehnsucht nach einem neuen Partner doch sehr gross und sie haben sofort zueinander gefunden.


Korona Offline




Beiträge: 2.212

12.05.2010 09:42
#7 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ja das wäre vielleicht nicht dumm gewesen. das problem ist halt nur das ich nur zwei zimmer zur Verfügung habe. Und hätte ich die vier tage alleine gelassen hätten wahrscheinlich die die unter mir wohnen die krise bekommen, weil die Wachteln da natürlich unentwegt gerufen hätten ;-) Und ich bestimmt auch.. Alles sehr schwierig. ich war einfach auch zu naiv und habe das mir zu leicht vorgestellt muss ich zugeben..


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 09:58
#8 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Hast du die Volis vorher, oder während des Tauschs, auch drastisch umgestaltet? Das hilf ja auch schon eine Menge. Dann "denken" sie, sie sind in neue Terretorien eingefallen


Korona Offline




Beiträge: 2.212

12.05.2010 11:08
#9 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Die einen sitzen ja in der ganz neuen Voliere, die hab ich auch in dem Thread: Zeigt her eure Zimmervolieren, gepostet. Und die andere hab ich total verändert..
Also das habe ich schon beachtet.. echt blöd. Ich bin gespannt wie sie sich dann heute mittag verhalten. In der Mittagspause werde ich nämlich wieder sie die ganze zeit beobachten... hm


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.05.2010 11:21
#10 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

So neuster stand, ich habe bis zum 24.05 tapfer durchgehalten und mir das krähen ununterbrochen angehört.. Das ist ziemlich Nervenbelastend habe ich festgestellt, ich konnte ja auch keine Nacht mehr durchschlafen.
Es wurde aber kein bisschen besser.
Also habe ich mir ein Lösung ausgedacht wie ich sie räumlich trennen kann.
Die ersten Stunden waren ganz gut, die Wachteln in meinem Zimmer (Nele und Dwalin) waren immerhin ruhig und haben die neue Umgebung angesehn. Donnars krähen war aber noch leise zu hören.
Das Resultat nach den nächsten zwei Tagen war dann das die Wachteln einfach noch lauter gekräht haben das es der ehemalige Partner doch noch hören konnte. Toll dachte ich mir.
Am 28.05.2010 hab ichs um 5 Uhr morgens nicht mehr ausgehalten und habe erst mal Nele und Donnar wieder zusammen gesetzt und Mara und Dwalin beide einzelt. Donnar und Nele (die beiden silbernen) waren endlich wieder glücklich und ruhig! Juhu dachte ich mir.
Die anderen beiden wollte ich erstmal alleine schmollen lassen, damit eine zusammenführung besser klappt.
Am 29.05.2010 am abend habe ich die anderen aber dann auch wieder zusammen gesetzt, ich weiß ein paar Tage länger hätten nicht geschadet, aber ich bin total übermüdet gewesen und dieses krähen.. Vorallem Mara hat eine schreckliche stimme.
Da waren auch beide erstmal happy, Dwalin hat Mara getreten und gelockt und alles schien positiv zu sein.
Doch gestern abend stellte ich dann fest das er sie wieder Mittags kahl gerupft hat und sie sogar am Rücken blutig war. Also mit den beiden hat es keinen Sinn. Sie sind nun wieder getrennt.
die silberne Henne hat er kein einziges mal gerupft und die wildfarben geperle nun wieder so sehr.
Da es ja mit dem Tausch unter meinen Wachteln nicht geklappt aht muss ich mir etwas anderes überlegen.
Entweder ich tausche wieder den Hahn aus, was ich aber auch blöd finde oder so.

Kann es denn sein das es Hennen gibt die bei Hähnen allgemein nicht beliebt sind?
Es hat ja mit Pascal und Mara damals auch nicht geklappt, mit Dwalin funktioniert es nun auch nicht. Donnar hat sie über den zeitraum zwar geduldet, auch gelockt und getreten aber sonst nur Nele hinterher gerufen.. Ich weiß auch nicht.
Mara mag ich aber total und will sie nur ungerne her geben, außerdem glaub ich kaum das es wo anders besser klappen würde, da ich mir ja sehr viel Mühe mit der Beschäftigung und Volierengestaltung gebe.

Was meint ihr? Bin etwas fertig wegen der Sache da bei mir immer alles total kompliziert zu sein scheint.

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

31.05.2010 19:09
#11 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Naja, es scheint wirklich so zu sein als ob er sie nicht mögen würde. Wäre es für dich denn eine Option die Henne ganz zu tauschen, gegen ein fremdes Tier? Scheint ja so nicht zu klappen.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Korona Offline




Beiträge: 2.212

31.05.2010 19:55
#12 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ne die Henne will ich nicht eintauschen, gerade weil die so eine liebe ist. Ich habe Angst das sie im neuen Zuhause dann ganz untergeht, weil es gibt ja genug Menschen denen es egal ist wenn die Henne gerupft ist. Eher hätte ich nochmal versucht den Hahn zu tauschen. Der kommt auch gut mit anderen Hennen zurecht. Da muss ich mir nicht soviele sorgen dann machen was aus ihm wird... Ich hoffe du verstehst was ich meine.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

01.06.2010 15:25
#13 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Ja klar versteh ich das, aber sow ie im Moment kann es ja leider nicht auf Dauer weitergehen .

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Korona Offline




Beiträge: 2.212

21.06.2010 08:50
#14 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Hallo,

ich dachte ich berichte mal wieder den neusten stand.
Ich habe die Wachtelpaare in der Zwischenzeit so abgetrennt das sie sich nicht mehr sehen und auch nicht mehr hören konnten (durfte zum Glück Dwalin und Nele bei meinem Bruder für zwei Wochen unterbringen *g*)
In dieser Zeit haben Mara und Donnar super zusammen gefunden. Da gibts keine Probleme mehr. Donnar lockt Mara, er tritt sie und beide haben eine sooo schöne Federpracht wie schon lange nicht mehr

So aber nun habe ich immernoch ein Problempärchen. Dwalin und Nele waren vorübergehend ja bei meinem Bruder in einem großen terra untergebracht, wirklich wohl haben sie sich nicht gefühlt. Sie kamen sich kein bisschen näher.. Aber beide haben den Partner nun nicht mehr gerupft.
Ich hab sie nun vorgestern wieder zu mir ins Vogelzimmer gebracht. Sie haben ne super schöne strukturierte Voliere.
Naja seit gestern morgen werde ich wieder von einem Hennen krähen geweckt.. Nele ruft. Verstehe es nur nicht da sie bei meinem Bruder (zum Glück) immer ruhig war.
Und heute hat ein Hahn noch mit eingestimmt.. Hatte sofort Donnar im Verdacht, aber ne es war Dwalin. Nun hocken die beiden zusammen in einer Voliere und krähen wie die blöden rum...
Naja ich warte nun noch ein paar Tage und wenns nicht besser wird muss ich wohl einen austauschen.. so aht das ja keinen Sinn.
Das blödeste ist ich muss dann auch noch auf die Farbe achten.. Nele rupft anscheinend helle Hähne, also bräuchte nen dunklen Hahn. Und Dwalin hat ja Mara gerupft, also mag wohl keine wilfarbigen Hennen sondern bräuchte ne helle Henne..

Vielleicht wirds ja noch mal schauen.

Liebe Grüße,
Karin


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

21.06.2010 19:17
#15 RE: Wachtelpartner tauschen Thread geschlossen

Oh man, bei dir ist ja echt permanent action! Ich drück die Daumen das es jetzt mal langsam wird. Immerhin klappt es jetzt mit Mara und Donnar !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen