Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 923 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Schocola ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2010 15:22
Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Hallöchen ihr Lieben,

aus gegeben Anlass wollte ich euch fragen, was ihr so macht, um eure Dicken zu beschäftigen.
Ich würd vorschlagen ich fang an mit einer Strichliste, die dann von jedem bei Antwort erweitert wird.

- Hirsekoöben so hängen, dass sie "arbeiten müssen
- Futter nicht in einem Napf reichen, sondern auf dem Boden verteilen
- ...

lg Schocola


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2010 15:36
#2 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Hallo :-)

ich hatte eine Zeit, als das Jagen ziemlich schlimm war. (Henne jagt Hahn) dann habe ich die Einrichtung einmal komplett gewechselt. Also ich habe Äste genommen und diese Wild in die Voliere gelegt darüber Tannenzweige, so das die Tiere eig. nicht mehr wirklich rennen konnten. SOndern nur noch kriechen und klettern. Die zwei waren so abgelenkt das habe ich nie im Leben gesehen. Und ich hate das gefühl das sie das wirklich TOLL fanden. Mit der Zeit hat das jagen nachgelassen und ich habe immer mehr Tannenzweige und Äste herausgenommen und nun ist sie im gegensatz zu vorher wieder ganz leer.^^


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

23.02.2010 16:22
#3 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Ich trenne die Voliere oft durch große Rindenstücke oder hohr Steine so ab das die Zwergwachteln zwar leicht rüber kommen, aber nicht drüber gucken können, dh die Partner sehen sich nicht laufend und das macht schon was aus, man kann sich als Henne zum Eierlegen mal zurück ziehen, auch statt eines Sandbades mal ein Erdbad anbieten, die meißten Zwerge sind verrückt nach frischer, trokener Blumenerde, nimm aber eine ohne Dünger und ihn ein Paar min in die Mikrowelle oder Ofen zu packen tötet alle Keime ab, danach sehen sie zwar aus wie kleine Schmutzfinken, aber sie mögen es

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2010 16:23
#4 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Das mit der Erde ist eine super tolle Idee.
Vielen Dank!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

23.02.2010 16:25
#5 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Wen du einen dicken möglichst Morschen Ast findest, dan bohr löcher rein und leg in in eine Kiste mit mehlwürmern, sind alle Löcher schön voll, tuh es zu den Zwergen rein, dan haben sie ein Paar Tage zu tun mit lauern und wühlen nach Würmern...

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 652

23.02.2010 18:16
#6 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Kannst du das näher erläutern?

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


George ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2010 21:25
#7 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Hallo,

ich habe eine Holzhöhle in meiner Kleinvoliere für das eine Zwergwachtelpaar.
Dazu immer eine Ecke mit Heu handhoch aufgefüllt, damit sie darin wühlen können.
Dann habe ich eine kleine Baumscheibe ( ca. 20 cm hoch ) mit Tannenzweigen abgedeckt, so das eine bedeckter Durchgang enstand.
Einerseits können sich die Zwergwachteln/ Legewachteln ( ich mache das in beiden Innenvolieren so ) dort verstecken und der Zwergwachtelhahnn klettert sehr gerne auf die Tannenzweige um die äußere Umgebung besser zu erkunden.
Würmer gebe ich einfach in den Einstreu, so das sie ein bißchen suchen müssen.
Da ich im Innenbereich nur Heu verwende stehen proportional Sandkisten zur Verfügung.
Außerdem lasse ich bei den Legewachteln abends auch mal die Tür offen, so das sie ( trauen sich aber nur zwei Legewachteln ) ein bißchen spazieren gehen können. Dabei hacken sie gerne mal auch in meinen Fuß .
Das Zwergwachtelpaar wird immer zutraulicher. Springen überhaupt nicht mehr hoch und nähern sich neugierig, wenn ich Apfelschalen in das Gehege lege oder das Wasser wechsel.
Sie meiden aber den direkten Kontakt.
Die Legewachteln in meiner ersten Außenvoliere sind ziemlich scheu.
Die zweite , größere Außenvoliere, ist gerade unbesetzt, da ich sie gerade neu gestalte.
Wie schon geschrieben, habe ich eine junge Tanne gepflanzt. Ich überlege jetzt ernsthaft, ob ich überhaupt ein Schutzhaus bauen soll, da die Legewachteln , die draußen leben, das Schutzhaus nicht nutzen.???
Die mögen viel lieber bedeckte Bereiche, also Tannenzweige über Steine gebunden, die von zwei Seiten begehbar sind.
Da ich auf Erde gewechselt habe, werde ich immer wieder einfach Würmer in den Bodenbereich geben.
Denn meine Federbälle scharren halt am liebsten.
Zusätzlich habe ich mir überlegt , einen völlig ungeschützten Außenbereich ( nur durch Gitter nach allen Seiten und durch tiefe Pfähle nach unten gesichert, auf Gras, zu verbauen. Erstmal ohne Versteckmöglichkeiten, weil ich beobachten möchte, ob sie das nutzen werden.
Das kann Probleme mit Raubtieren geben, die sich dann dem Außenbereich gefährlich nähern können, ohne die Möglichkeit, in ihn einzudringen, da ich einen speziellen Draht verwenden werde.
Ich hoffe damit zusätzlich meine Außenleute zu beschäftigen, da sie dann hoffentlich mal das eine oder andere Insekt erbeuten können.
Der Wasserspender hängt immer an der Kette, der nur durch Strecken der Hälse erreicht wird.
Der pendelt dann schon mal leicht, was eine gewisse Technik erfordert, die ja auch Beschäftigung definiert.
Ist die große Außenvoliere endlich fertig, und es endlich mal wärmer wird, soll das Zwergwachtelpaar in die kleine Außenvoliere wechseln, die dann genauso eingerichtet wird, wie jetzt die in meiner Wohnung.
Ich bin so froh , das der Schnee endlich weg ist und jeden Tag habe ich neue Ideen.
Es fällt mir momentan sehr schwer mich auf meinen Beruf zu konzentrieren.
Heute habe ich sogar in einem Unterricht von Wachteln erzählt.
Die dachten bestimmt, das ich nicht ganz dicht bin.
Aber wie schon geschrieben, ich bin so richtig voller Tatendrang.
Deshalb her mit euren Ideen.
Donnerstag habe ich mal eher frei und werde alle Innenkäfige auf Hochglanz polieren und am Samstag und Sonntag werde ich meine geliebte Außenvoliere gestalten.
Bohrschrauber und Stichsäge liegen bereit !

Liebe Grüße George


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

23.02.2010 22:13
#8 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Na dann aber her mit den Fotos wenn du fertig bist !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Henry&Bärbel Offline



Beiträge: 652

24.02.2010 17:14
#9 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Ja genau ... Viele schöne Fotos

____________________________________________________


Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


Sanguinaria ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2010 17:17
#10 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Danke für die tolle Idee.Das Problem der Jagerei hat also auch mit der "Zimmerausgestaltung" zu tun?Das die Hühnchen gern irgendwo durchkriechen habe ich zwar auch bemerkt,aber das gleich als Problemlösung zu nehmen,das habe ich nicht gleich geschafft.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.03.2010 09:56
#11 RE: Beschäftigung für Zwergwachteln Thread geschlossen

Ganz einfach:
Erstmal gehts um die Ablenkung: Wenn die Dicken zu tun haben und ihre Voliere erkunden und hier und da mal was zum Anpickn finden, sind sie beschäftigt und vergessen auch mal ganz schnell irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten wie rupfen, jagen, usw.!

Die zweite Sache ist, dass die Tiere sich bei einer gut eingerichteten Voliere die super strukturiert ist, auch mal aus dem Weg gehen können! Sie sehen sich nicht die ganze Zeit und wenns Zoff gibt, können sie voreinander abhauen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


«« Trennung
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen