Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.758 mal aufgerufen
 Sonstige Wachtelarten
Malik ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2010 17:13
Infos über Kalifornische Schopfwachteln Thread geschlossen

Hallo,

ich habe ja das Buch ,,Wachteln´´ von Armin Kühne und habe dort eine sehr schöne und Interessante Wachtelart gefunden die mich sehr interessiert. In meinem Buch wird beschrieben ich Zitiere unter Verhalten ,, Schopfwachteln leben in sozialen Gruppen,nur selten aber auch Paarweise. Die Gruppenstärke kann zwichen 20 und 35 Individuen betragen. Nicht selten schließen sich auch einzelne Gruppen zu regelrechten Schwärmen von einigen Hundert Tieren zusammen. Mit Beginn der Paarungs - Brutzeit lösen sich die Schwärme und Gruppen auf und gehen in eine Paarweise Lebensweise über.´´

Nun meine Frage leben sie also Monogam oder sollte man sie in Gruppen halten wie z.B. 2.2 oder 3.3 oderso?

Eine zweite frage habe ich auch. Wieder Zitiere ich aus dem Buch ,,Wachteln´´ von Armin Kühne ,,Im Flug können Sie eine Geschwindigkeit von über 70 km/h erreichen. Die Normalgeschwindigkeit beträgt allerdings lediglich zwichen 20 und 25 km/h.

Nun zu meiner Frage. Können die Tiere richtig Fliegen? Ist dann die Volieren haltung keine Tierqualereii? Selbst bei 10 m länge viel zu klein oder?

Gerne auch Antworten von Menschen die das Buch nur gelesen haben und selbst keine Erfahrungen haben, dennoch ist mir beides wichtig.
Vielen Dank im vorraus.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2010 19:17
#2 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Malik das was ich bis jetzt gelesen habe ist ,das 1.1 zur Zucht immernoch am besten ist.
Es handelt sich um die Anzahl der Tiere die Auserhalb der Brutsaison zusammen leben.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2010 19:54
#3 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Zitat von sozi1990
Malik das was ich bis jetzt gelesen habe ist ,das 1.1 zur Zucht immernoch am besten ist.
Es handelt sich um die Anzahl der Tiere die Auserhalb der Brutsaison zusammen leben.




Genau so verstehe ich es auch.


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2010 21:28
#4 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Und das mit dem Fliegen?


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 08:55
#5 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Hat Astrid nicht Schopfwachteln?

Wenn ich mich jetzt nicht geirrt habe, wird sie dir sicher am Besten helfen können.... schreib sie doch mal an.

Oder waren es Strausswachteln?


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 09:34
#6 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Astrid hat Straußwachteln Flora :)


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 10:13
#7 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Ja straussenwachteln, finde ich auch wunderhübsch aber viel zu schwirieg zu halten...


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 11:13
#8 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Jou, ich war mir nicht mehr so sicher. Dann hat sich der Tipp ja auch schon erledigt


Schocola ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 11:22
#9 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Haben wir hier nicht einen User der "Schopfwachtel" heißt? Den könntest du mal fragen


Schopfwachtel ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 16:24
#10 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Man hält sie Monogam

Ich halte sie im Winter in ner 3 qm Voliere Draußen meine sind total Winterhart,
Im Sommer leben sie in einer 5qm Ausenvoliere


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 16:26
#11 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Hast du villeicht Bilder die du hier ins Forum stellen kannst?


Schopfwachtel ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 16:29
#12 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Ich versuch mal welche zu machen


Malik ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2010 16:29
#13 RE: Kalifornische Schopfwachtel Thread geschlossen

Bis wann denkste wirste welche haben´?


hh-wachteln ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2010 20:57
#14 RE: Infos über Kalifornische Schopfwachteln Thread geschlossen

Hallo,

wir halten unsere Schopfwachteln 3,3 mit ein paar Legewachteln in einer Voliere - es git keine Probleme im Verhalten nur bei der Naturbrut ist die Henne zu sehr gestört und besser man stetzt die Paare dann einzeln oder muss zur Kunstbrut über gehen. Es ist unserer einen Henne dieses Jahr gelungen Ihre Gelege in der großen Voliere auszubrüten aber die Jungen konnte Sie dann nicht richtig aufziehen.

Gruß
hh-wachteln


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen