Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Kunstbrut & Kükenaufzucht
ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2009 09:37
Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Hallo,
ich hatte ja in den letzten Wochen einigen Nachwuchs.
Darunter einmal aus dem Brüter und zweimal von den Hennen selbst ausgebrütet.
Die Küken aus dem Brüter wurden mit dem gleichen Futter versorgt wie die unter der Henne geschlüpften.
Die ohne Mutter aufgezogenen Küken wachsen wesentlich schneller.
Das ist verständlich, da die meistens essen und schlafen.
Mit der Mutter rennen sie rum, und verbrauchen mehr Energie, und wachsen langsamer.
Was ist nun besser?
Ich mache mir da meine Gedanken, ob es für die künstlich aufgezogenenen Küken Nachteile bzw. Vorteile bringt.
Rein Ernährungstechnisch gesehen! Reinschauen kann ich da leider nicht.
Vom Sozialverhalten ist die Aufzucht mit der Henne natürlich besser, keine Frage!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

25.12.2009 13:58
#2 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Ich könnte mir vorstellen, dass der zu schnelle Wachstum nicht unbedingt gut für Knochenbau/ und oder Organe ist... aber dieser Vostellung liegen keine wissenschaftlichen Gedanken zu Grunde.
Interessantes Thema!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2009 06:44
#3 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Hallo Marie,

ja ist sicherlich ähnlich, wenn Geflügel schnell gemästet wird, anstatt im Freilauf heranwächst.
Nur die Zwerge enden ja nicht in der Pfanne. Ich denke das müsste sich nach einiger Zeit wieder
angleichen.
Ah...ich habe eine Idee, wen ich fragen kann!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

26.12.2009 09:53
#4 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Na jetzt bin ich aber gespannt!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


ara-astrid ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2010 10:53
#5 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

So eine kurze Zusammenfassung was ich zu meiner Frage bekommen habe:

Es ist wirklich so, dass die Küken, welche ohne Mutter aufgezogen werden schneller wachsen.

Mit der Henne halten sie mehr Pausen ein, bei denen sie gehudert werden und schlafen.
Weiterhin laufen sie mehr umher und verbrauchen so mehr an Energie.

Bei der Aufzucht ohne Henne essen und schlafen sie meist, haben es überall warm und rennen nicht so viel herum.
Das Proteinreiche Futter in den ersten Wochen führt zu diesem schnellen Wachstum. In der Natur nehmen die
Küken auch jede Menge Insekten auf.

Nach drei Wochen sollte der Proteingehalt reduziert werden, um sie nicht unnötig schnell wachsen zu lassen.
Bleibt man bei dem proteinreichen Futter, kann es sein, dass die Hennen bereits nach 6 Wochen zu Legen beginnen.
Das ist sicher nicht in unserem Sinne!
Nach 6 Wochen kann auf normales Wachtelfutter umgestellt werden.
Dann sind keine Schäden zu erwarten und die Wachteln wachsen normal zur Geschlechtsreife heran.


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2010 12:06
#6 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Danke für deine Zusammenfassung.


VVidar ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2010 12:37
#7 RE: Überlegungen: Elternaufzucht oder nicht? antworten

Ich will an dieser Stelle nur mal anmerken das ich persönlich eine Aufzucht von der Mutter immer für besser halte. Bei meinen Legewachtel-Nachzuchten habe ich aber auch gute Erfahrungen damit gemacht das ich den Küken ein paar etwas ältere Küken als "Ammen" beisetze. Da lernen die kleinen schneller und sind aktiver.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen