Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.124 mal aufgerufen
 Nicht ansteckende Krankheiten
Aro ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2008 10:53
Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hallo ihr,

mir ist schon immer an meiner Zwergwachtelhenne aufgefallen, das sie einen etwas kahlen Hinterkopf hat.
Ich hab davon schon mal gehört, dann soll man sie irgendwie voll lange im dunklen lassen, das wollte ich aber nicht machen.
Seit ca eienr Woche ist mir aber auch aufgefallne, das sich jetzt eine Blutruv (also so ne Kruste)
gebildet hat. Nun meine Frage: Was soll ich tun?
soll ich sie vielleicht vom Männchen für ne Zeit lang trennen, oder ist die Verletzung egal??

Gruß Aro


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

19.10.2008 12:56
#2 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen
Huhu Aro,

also deine Henne hat wohl die typische "Hennenglatze". Je nachdem wie grob der Hahn ist, ist sie mehr oder weniger kahl.

Wenn es so schlimm ist das sich eine Kruste gebildet hat, oder die Wunde sogar teilweise offen ist, würde ich die Henne in jedem Fall vom Hahn trennen, bis die Wunde komplett abgeheilt ist und Federn nachgewachsen sind. Blutige Wunden motivieren Zwergwachteln nämlich grundsätzlich zum Weiterhacken.

(Das was du da gehört hast mit der Lichtreduzierung soll vermutlich bewirken das der Paarungstrieb des Hahnes, wodurch die Glatze ja zu stande kommt, nachlässt. Allerdings halte ich das eher weniger für die optimale Lösung.)

liebe Grüße
Marie

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Aro ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2008 20:56
#3 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hay,

ok dnake für den Tipp.
Also so richtig Blutig habe ich das noch nie gesehen, aber wir dwahrscheinlcih schon so sein, wenn eine Wunde da ist.
Soll ich da nur den Käfig abtrenne, damit sie sich noch sehen oder soll ich sie ganz von einander trennen??

Und wie lange geht dieses heilen?

LG Aro


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

19.10.2008 23:32
#4 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hallo, Trenn sie nicht, das macht es noch schlimmer wen du sie wieder zusammen tust, ich halte es für ziemlich unwarscheinlich das die Wunde vom Hahn stammt, Waldfrau hatt zwar recht, wen der Hahn etwas wild ist rupft er bei der paarung gern mal die henne kahl am Kopf, das kommt allerdings daher das er sich festzuhalten versucht und dabei federn rausreist, eigentlich hält er sich nicht an der haut fest, wen die Henne wirklich den kopf verletzt hat, würde ich davon außgehen das sie nachts auffliegt und ihn sich ürgendwo anrammt, das kann das volierendach sein, aber auch Sitzstangen der Vögel (fals welche dabei sind) oder die decke des Häuschens.
ich würde die ernährung erst mal für eine weile umstellen auf reine Körnerkost um den Bruttrieb zu dezimieren, den kopf der Henne vorsichtig mit Bepantensalbe einreiben (oder eine andere Heilsalbe und versuchen die ursache des anstoßens zu lösen, dh. decke Polstern und für ruhe in der nacht sorgen.
Ansonsten kann man auch mal die Flügel stutzen (das heißt die von der dritten Schwungfeder von außen an die anderen Kürzen so das sie bis zur nächten mauser flugunfähig ist, das ist allerdings natürlich nur sinnvoll wen deine voliere über 70cm hoch ist, die stecke können sie nämlich problemlos ohne die Flügel zu nutzen springen.

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

20.10.2008 16:07
#5 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen
Da hat Nelje natürlich recht, daran hab ich gar nicht gedacht das es vom Auffliegen kommen kann! Das sollte man zuerst abklären.
Trotzdem solltest du darauf achten, dass der Hahn die Wunde in Ruhe lässt. Sollte ihn die Wunde zum Weiterhacken motivieren, sollte man die beiden Trennen. Sowas kann nämlich ziemlich böse enden. Allerdings denke ich wie Nelje das es wahrscheinlicher ist das die Wunde vom Auffliegen kommt.

Dieses Problem hatte ich auch vor einiger Zeit und bei mir hatte die Trennung keine negativen Konsequenzen, im Gegenteil, die Zusammenführung war kein Problem, da die beiden sich sehen und hören konnten.
Aber ich vermute das dir da jeder etwas anderes raten wird, je nach den eigenen Erfahrungen.

@Nelje: Was ist bei dir denn passiert das alles schlimmer war? Konnten Henne und Hahn sich während der Trennung sehen?

Wegen dem Auffliegen haben wir übrigens einen Thread.

liebe Grüße
Marie

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

20.10.2008 21:21
#6 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Ja, sie konnten sich sehen, sie waren nur durch ein Gitter getrennt, dh, sie konnten auch nebeneinander schlafen, trotzdem hatt sich der hahn wie Toll gebart als er wieder auf die Henne konnte und hat sie stundenlang zu treten versucht, bis sie völlig fertig und wieder Kahl war. Ich würde das trennen deshalb nur dan durchführen wen der hahn wirklich an die Wunde geht.
Das kommt aber eigentlich meines erachtens nach selten vor, sollte er es aber wirklich tun, dan hast du schon recht und man muß sie trennen, dan aber speziell auf Proteinarme Winternahrung umsteigen damit das gemüt des Hahns auch abkühlt

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

21.10.2008 13:28
#7 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen
Jaja, immer diese Hähne...
Bei mir war es so das unsere Henne die Täterin war: Unser Hähnchen hatte ne Wunde und sie konnte ihren Schnabel nicht davon lassen! Naja, kann man nur hoffen dass das damals bei mir ne Ausnahme war. Muss wohl auch dazu sagen, dass die beiden damals noch in einem kleineren Stall waren und die Ausweichmöglichkeiten waren lange nicht so gut wie die jetzigen von mir.

@Aro, wie sieht das bei dir aus mit Strukturierung in der Voli?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Aro ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2008 22:05
#8 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hallo ihr zwei,

also ich glaube nicht, das es vom auffliegen kommt, da meine Zimmervoliere, höher als 1 m ist. (wenn ich mal Zeit haben werde ich ein Bild rein stellen).
Wenn dann kann es nur von den Sitzstangen kommen.
Oder doch vom Hahn, aber ich habe nicht beobachtet das der Hahn auf die Wunde weiter geht.

Meine Struckturierung:

Also ich hab ne Hütte frin, dann im vorderen Bereich Fressen und Trinken. Und der Bodenbelag ist meisten Sand und dann ab und zu mal feien Erde, Bambus, Steinchen. Das variert bei fast jedem misten.
Dann habe ich oft auch noch ein paar Bambuswedel in einem Glas oder ähnliches drin stehen.

Ich weiß nichtdie Wachteln haben schon genügen Verstecke von uns Menschen aber von den Partner glaub nicht soo.
Also was habt ihr noch drin zum Verstecken??

LG


Maverick ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2008 00:17
#9 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hi, ich bin etwas unter Zeitdruck.

Aber mal kurz: Häufig ist der kahle Kopf keine Erscheinungform vom Paarungsakt. Da glauben eher Nacken und Rückenfedern dran. Gelegentlich ist zu beobachen das die Hähne den Hennen die Federn bei einseitiger Ernährung rausziehen und an die Henne verfüttern. Am ehesten trifft es aber zu das die klimatischen Verhältnisse nicht stimmen (zu trockene Luft etc.), dieses konnte ich anfangs auch beobachen bei meiner Truppe (auch bei meinen Goulds). Fakt ist sehen die Hähne eine federlose Stelle, dann machen sie meist weiter und entstehen auch Wunden. Daher mein Rat die Henne vom Hahn trennen bis ALLE Federn nachgewachsen sind. Letzte Möglichkeit wäre noch ein unverträgliches Pärchen, also das der Hahn seine Henne regelrecht hackt.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 20:55
#10 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Danke
Könnte so eine Stelle auch unterm Flügel liegen.
Weil meine Silberfarbig geperlter heute eine Kahle stelle hatte und sie leicht blutig war.
Es war aber schon wieder verkrustet .... und nach dem beide ihr futter und wasser bekommen haben.
Haben sie ohne Probleme gemeinsam gefressen . Er hat ihr sogar den Mehlwurm "gezeigt" durch Rufen...
.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

13.01.2009 10:38
#11 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Hallöchen Sozi,
ich würde die Sache ersteinmal beobachten. Vielleicht ist sie nur irgendwo hängengeblieben und das ganze verheilt von alleine.
Sollte das andere Tier die Stelle dauerhaft nicht in Ruhe lassen, würde ich darüber nachdenken sie zu trennen. Aber erstmal ist Abwarten besser, denke ich.

liebe Grüße

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2009 14:00
#12 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

hallo :)
Ich hab gestern nochmal kontrolliert und es ist nichts mehr zu sehen.
Die Stelle war ja unterm Flügel .... die Federn müssen jetzt halt noch nachwachsen aber
dann ist sie wieder so schön wie voher ...man sieht es nur wenn man sie fängt und genau schaut ...
die beiden haben sich wieder vertragen wie mir scheint

liebe grüße zurück


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

06.02.2009 19:23
#13 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Das sind doch gute Neuigkeiten !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2009 12:17
#14 RE: Kahler Kopf! Thread geschlossen

Bin auch sehr froh darüber das es so gut verheilt ist.
Zur Zeit sitzen die beiden bei einander wie wenn nichts gewesen wäre.
Wenn ich sie trennen hätte müssen hätte ich ein Platz Problem bekommen,
und 3 Wachteln in Einzelhaft ist nicht Artgerecht ,von dem her ist es
gut so , und die Tannenzweige als unterschlupfmöglichkeiten haben einen guten
Dienst erwiesen.

gruß Beni


«« Katzenbiss
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen