Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 2.823 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
kaiya Offline



Beiträge: 1

23.12.2017 23:59
Nächtliches Auffliegen antworten

Hallo, könnt ihr mir einen Rat geben?
Seit 1,5 Monate habe ich ein Paar Zwergwachteln im Haus. Geplant ist sie so schnell die Temperaturen es zulassen über die Sommermonaten, beide in ein Gewächshaus im Garten umzusiedeln. Zur Zt. leben sie also im Haus in einer Voliere von 1.20 x 0,60 x 1,80. Mit Tannengrün und Tontöpfen haben sie kleine Verstecke,. Zum Schlafen legen sich die Beiden immer an die “freien” Stellen ohne Tarnung. Leiden sind Beide Tiere sehr scheu und huschen immer, am Tage, sehr schnell unter die Decknung. Die Voliere werden nun auch von 2 Grassfinken bewohnt (in der Hoffnung dass es den Zwergen mehr Sicherheit gibt). Tagsüber sind sie auch mutiger geworden seit die Finken inder Voliere sind. Das Problem sind die Nächte. Fast ausschliesslich das Weibchen fliegt mehrmals die Nacht ohne erkennbaren Grund auf. Flattert stösst an Sitzstangen an und scheucht natürlich Alle in der Voliere auf. Habe es ohne und mit Nachtbeleuchtung probiert, leider ohne Erfolg. Kann keinen Grund fürs Aufschrecken sehen. Der Hahn wird immer erst von ihr aufgeschreckt. Dei Finken rühren sich auch nicht, bis sie von ihr von der Stange geschossen werden. Bin ratlos.....


Kohlmeise2 Offline



Beiträge: 294

24.12.2017 09:28
#2 RE: Nächtliches Auffliegen antworten

Hallo,

bedenke mal wie die Zwergwachteln in ihrer wilden Heimat leben: Am Tage bedeckt (in hohem Gras), nachts finster und völlig allein. Biete ihnen das mal an. Gras musst du Ihnen nicht anbieten, aber am Tage sehr wenig Licht. Fremde Arten natürlich auch nicht.

Gruß Kohlmeise


Rainer1965 Offline



Beiträge: 159

28.12.2017 16:24
#3 RE: Nächtliches Auffliegen antworten

Hallo die Zwerge sind schreckhaft das wird aber lansam besser wenn sie sich eingewöhnt haben trotzdem musst du die Decke polstern damit es nicht zu Verletzungen kommt das gilt auch für das Gewächshaus im Sommer . Für die Voliere nimm einen LED Strip über die komplette länge der Voliere und dimme ihn nachts auf 10% runter so hat die komplette Voliere ein Nachtlicht. Natürlich sollte man abklären ob Milben im Spiel sind die befallen nachts die Tiere und führen zu schreckhaften Verhalten. Auch sollte eine Sammelkotprobe vom Tierarzt untersucht werden da Wachteln als Bodenvögel haüfig von Parasiten befallen sind und die anderen Volierenbewohner anstecken könnten. Lg Rainer


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen