Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.018 mal aufgerufen
 Nicht ansteckende Krankheiten
soee ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2009 18:30
spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Hallo ins Forum,

nun habe ich ja meine kleinen Wachteln gut integriert, nun gibt es das nächste Problem.
Eines der Küken war von anfang an unsicher auf den Beinen und wirkte wie betrunken. Das schob ich auch den neuen Untergrund (u. a. Stroh).
Doch es wurde nicht besser, eher schlimmer.
Der Gang zum TA brachte Kortison und Vitamin B, da die Nerven wohl geschädigt sind. Leider wird es nicht besser. Im Gegenteil, es kann sich von Tag zu Tag weniger bewegen.
Der Ta meint, wir sollen es erlösen. Das ist nur leichter gesagt, als getan, es ist nämlich ein lebensfrohes Küken.
Doch für einen laufvogel ist das je eher eine Qual, oder?

Wir sind jedenfalls sehr traurig!


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2009 10:26
#2 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

So brutal es sich anhört aber erlösen ist in so einem Fall das beste.

Wenn es überleben sollte und Erwachsen wird , wird es von einem Partner nie richtig akzeptiert werden.

In der Natur würde so ein Tier nicht überleben.

Ihr tut im keinen Gefallen wenn ihr es am leben lasst und es unnötig leidet.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

30.08.2009 16:10
#3 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Da geb ich Beni vollkommen recht. Es ist besser für das Tier, als unnötig zu leiden.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


soee ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2009 17:25
#4 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

ja, aber schwer ist es trotzdem.
Es kann seid gestern gar nicht mehr laufen. Nun ist es also so soweit. Werde morgen den Gang gehen.
Es ist nur so schrecklich, weis es ein ganz fideles Küki ist. Es frisst und trinkt, es putzt sich, sobald es in der Hand sitzt...

Voll schwer!


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2009 11:02
#5 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Hallo Soe gibt es in der Sache was neues ?
Und wie gehts den anderen ?


soee ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2009 19:56
#6 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Wir haben den kleinen Spatz Freitag erlöst. Es hatte einfach keinen Sinn. Ein Laufvogel, der nicht laufen kann, ....
Es wurde auch immer versteifter, vom Sitzen ins Liegen und dann nicht mal mehr drehen, das hatte einfach keinen Wert.
Traurig bin ich trotzdem....
Habe aber mittlerweile auch eine Vermutung. Der Züchter hatte sich die Eier zuschicken lassen, vielleicht war ein Ei einfach zu alt, oder doch kaputt. Richtig sicher war es ja nie auf den Beinen. Da es auf der rechten Seite stärker gelähmt war, vermutet der TA einen Schlaganfall, evtl. auch seit dem Schlupf das falsche Futter (Eifutter mit Kanarienfutter), das hatte ich dann aber bei mir sofort geändert.
Ist auch egal, die kleine Wachtel ruht in der Nähe der Außenvoli, so kann sie bei ihren Geschwistern sein.
Denen geht es aber super! (Ein Trost.)

LG Martina.


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2009 08:34
#7 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Das man da traurig ist kann ich verstehen ,aber es wird woll besser gewesen sein ,
wie du den Krankheitsverlauf beschreibst , Gibt es den von den anderen in der Ausenvolliere mal Bilder ,wenn
es dennen so gut geht ?


soee ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2009 21:22
#8 RE: spastische Lähmungen bei Küken Thread geschlossen

Ja, kann ich machen ;) Seid heute bewegen sie sich auch wenn sie raus sind.Sonst waren sie ehrer erstarrt ;)


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen