Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 797 mal aufgerufen
 Ansteckende Krankheiten
Wachtel11 Offline



Beiträge: 9

14.08.2017 19:44
Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Hallo,

wollte gerade eben den Wachteln frisches Wasser geben und das Futter auffüllen, da lag eine Wachtel, wie gelähmt auf dem Boden. Habe diese jetzt sofort separiert, damit sie etwas ruhe hat. Fressen und Trinken steht genug bereit.

Zum eigentlichen Thema: Die Wachtel hat äußerlich keine Verletzungen. Laufen kann sie, auch mit Hilfe, gar nicht mehr - nur noch über den Boden robben. Sitzen kann sie, zwar etwas komisch aber... - dann fällt sie plötzlich, wie gelähmt auf die Seite und bleibt da liegen. Auch Fressen und Trinken tut sie so gut wie gar nicht mehr. Für mich klingt das nach "Staphylococcus aureus". Die hier beschriebenen Symptome passen: https://www.wachtelhof-dittrich.de/krank...ml;glichkeiten/

Aber was kann ich wirklich dagegen tun? Hat jemand eine Idee?


Danke

Wachtel11


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

14.08.2017 19:56
#2 RE: Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Ferndiagnose ist echt nicht hilfreich, eher riskant.
Es gibt auch andere Krankheiten, die durch Mangel entstehen und Lähmungen verursachen.
Sie sollte es auch warm haben, da sie sich nicht bewegen kann.
Ich empfehle dir dringend zum Tierarzt zu gehen, wenn sie morgen noch lebt

LG Sandmann


Wachtel11 Offline



Beiträge: 9

14.08.2017 20:53
#3 RE: Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Hallo,

Warm hat sie es, da ihr Ersatz-Stall in der Wohnung steht. Ja, morgen werde ich auf jeden Fall zum Tierarzt gehen.
Die Symptome treffen aber, bis auf einen Punkt, alle zu.

Wenn sie keine Nahrung mehr zu sich nimmt und auch nicht Trinkt, dann kann ich auch, die auf der Seite genannte Antibiotikum Behandlung vergessen, da sie das Medikament ja dann nicht zu sich nimmt und in der Zeit verdurstet. Zumal kaum ein TA die richtige Dosis für Wachteln weiß. Von daher wird mir wohl leider nichts anders übrig bleiben, als die Wachtel erlösen zu lassen.


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

15.08.2017 16:27
#4 RE: Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Mein Tierarzt hat das Antibiotika geviertelt, Wasser kannst du mit einer Tropfpipette in den Schnabel, den du mit den Fingern öffnen musst,geben und ebenfalls die Tabletten.
Dazu Wickel ich die Wachtel in ein leichtes Geschirrtuch, so kann ich sie alleine Händeln.
Ich gehe mal davon aus,dass es bei deiner wohl schon zu Spät ist.
Was sagt der Doc?

LG Sandmann


Wachtel11 Offline



Beiträge: 9

15.08.2017 16:51
#5 RE: Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Hallo, der TA ist sich nicht ganz sicher, meint aber es wäre einfach ein Nerv, der Entzündet ist. - Die Wachtel kann auf dem linken "Bein" nur noch wenig druck ausüben. Von daher kann sie auch nicht mehr stehen oder laufen.

Er hat jetzt ein Entzündungshemmendes mittel in die Brust gespritzt. Ich muss jetzt 8 Tage lang ein ähnliches mittel geben (in den Schnabel)

Mehlwürmer frisst sie derzeit. Ihr normales Futter (Legemehl und Körner) allerdings nicht - aber immerhin besser als gar nichts.

Trinken kann sie nicht alleine, da muss ich ihr helfen.


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

15.08.2017 17:07
#6 RE: Wachtel Krankheit - Staphylococcus aureus ? Antworten

Nur Mehlwürmer ist nicht gut, da bekommt sie höchstwahrscheinlich Durchfall und eine Nährstoffunterversorgung.
Mit der Flüssigkeit würde ich im entsprechenden Verhältnis ein Vitaminpreperat verabreichen.
Hast du ein echtes Wachtelfutter? Das empfehle ich dir zu zermahlen und mit ein paar Tropfen Wasser zu einem Brei zu vermengen, diesen dann mit einer dicken Spritze (ohne Nadel)oder Pipette, versuchen in den Schnabel VORSICHTIG zuzuführen.

LG Sandmann


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen