Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.661 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Spankman ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2013 19:46
Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hallo,
Wie bereits der Titel sagt Zupft das Weibchien dem Hahn die Federn und Futtert sie.
Die beiden waren zuerst immer in einem Gehege mit 3 Diamanttäubchien, sie haben sich immer sehr gut miteinender verstanden es gab nie Probleme.
Vor einigen Wochen ist uns ein malör passiert, mit dem resoltat jetzt sinds 4 ;-).
Weil jetzt mehr Gewussel im "Käfig" dachte ich es würde am Stress liegen. Sie sind jetzt in nem Modefizierten Käfig mit Trennwand.
Angefangen hat es ca. letztes Wochenende heute hab ich die zwei wieder zusammen gelassen die haben sich begrüßt gekuschelt zusamm gefressen und gepaart dan war ruhe und nach einer stunde hat sie wieder angefangen, hab sie wieder getrennt.

Was kann ich machen?
An mangelnder ernährung liegt es nicht! Ich hab von sonem Bitterstoff gehört aber man ratet mir davon ab.
Morgen ruf ich meinen TA an(Vogelspezialist) amsonsten seit ihr meine letzte hoffnung.

mfg ikke


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

06.12.2013 18:33
#2 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hallöchen,
federnfressen ist eigentlich in der natur der hühnervögel angelegt.in der regel beginnt die henne das rupfen bei einem rang niederen tier,wenn ein nährstoffmangel vorliegt um somit die eiablage zu sichern.jungtiere,die schon schlecht gehalten werden ob es nun an platzmangel oder falscher Ernährung liegt,gewöhnen sich diese eigenschaft schon früh an und meist bekommt man es auch schwer wieder abgewöhnt.des weiteren liegen neben nährstoffmangel(vitamine und minaralien) oftmals auch psychische hintergründe vor,die stress verursachen.zu kleine volieren,wenig abwechslung beim futter und inneneinrichtung.bei einer aussenvoliere kann auch die winterverkleidung die aus sicht nehmen,die ansonsten für abwechslung sorgt...

was hat dein tierarzt empfohlen?
lg gudrun

LG Sandmann


Spankman ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 12:17
#3 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hi,
Erstmal hab ich den TA nicht angerufen weil es den anschein hatte als ginge das auch so... Hab mich aber wohl getäuscht.
Ich bin auch im momemnt dabei eine Voliere zubauen bzw zu planen mit Trennwand die ich auch wieder entfernen kann bzw mit lucke weil abundzu setz ich sie schon wieder zusammen, damit die sich nicht verlieren die sehen sich die ganzezeit ist nur ein gitter zwischen denen.

Ich ernähre sie so:
Gurke, Salat, Apfel, abunzu auch Banane aber das ist nicht der Renner..
Körnerfutter: Exotenfutter, Quicku-Wachtelfutter, Insektrenfutter mit Armeisenlafen und anderm getier.
Zusetzlich streu ich Gritt ins futter und lege sepiaschalen rein aber die sind uninteresant die werden nur von den Zebrafinken und den Täubchien benutzt.( Wachteln leben alleine! Die anderen sind in anderen Käfigen untergebracht)
Sie haben auch Lebendfutterbekommen aber mein Baumarkt verkauft jetzt keine mehr...

Ich bin auch noch im "Vogelforum" Angemelded nur da kommt nicht viel sinfolles rum...

Ich Plane für die beiden ein Gehege Mit den Maßen:L140xB70xH40(Mit trennwand) Ich würde auch ein Kaufen aber es gibt keine in diesen Maßen bzw Propationen.
Wäre vill. auch nett mir da tips zugeben ich hab mir schon im Forum auch einiges angeguckt.

Im anderen Foren wird viel gesagt das es die ernährungsei bei fehlern aufjedenfall bitte hinweisen.

Ihr momentanes zu Hause ist gefüllt mit Wurzeltunnel und Hohen Gräsern und Goolliwoog ich setzt nur frisches Grünzeug da rein muss ich halt immer neu Kaufen das ist es mir aber Wert.
Ich muss auch erwähnen das die alle in der Wohnung sind


Fest steht die Zwei lieben sich und ich werde keine Kosten und mühen scheuhen um das Problem irgentwie zu lösen.


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.314

08.12.2013 12:26
#4 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Es tut mir leid, dass so wenig Hilfe kommt, im Winter machen viele User Legepause (sorry, kleiner Scherz). Ich kann leider gar nicht helfen.

Wie sieht denn der aktuelle Käfig aus? Zeig mal Bilder. Ist der groß genug und bietet genug Verstecke und Abwechslung?

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

09.12.2013 17:09
#5 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hallo,
Also ich versuch mal zu helfen. Eine neue Voliere die etwas größer ist auf jeden Fall gut. Allerdings musst du auch noch sehen das Wachteln sehr problematische kleine Mitbewohner seien können und hohe Ansprüche haben.
Es gibt zwei Sachen die ich an deiner Stelle noch beachten würde:

1. Die Calciumaufnahme. Dabei sind nicht alle Hennen gleich. Was gleich ist, ist das kein Tier Calcium aufnehmen und umwandeln kann solange ihm Vitamin D3 fehlt. Das kann man auf zwei Arten zuführen, das eine ist über Nahrungsergänzungsmittel wie AVISANOL (Calcium und Vitamin D3 fürs Trinkwasser) etz. das andere ist über UV Strahlung.
Wen man Scheiben vor den Fenstern hat filtern diese das UV Licht und das Vitamin D3 wird vom Körper nicht gebildet. Abhilfe schaffen Tageslicht- oder Vogellampen. (Immer darauf achten das es wirklich UV Lampen sind, so was bekommt man als Glühbirne schon ab 12€ im Baummarkt und ist auch für Menschen gesund ;)
Hat eine Zwergwachtel kein Vitamin D3, dann kommt kein Calcium an wo es gebraucht wird, sie zieht das bisschen was sie an Reserven in den Knochen hat fürs Eierlegen raus und verträgt so ein Problem nach dem anderen. Meist endet das Leben so einer Wachtel mit der Legenot. Die Henne versucht nun verzweifelt das Calcium aus Feder etz zu bekommen, daher das Federfressen.
Auch mache Wachteln aus Außenvolieren nehmen Calcium nicht richtig auf, ihnen würde ich es dann in flüssiger Form ins Wasser geben.

2. Deine Ernährung, prinzipiell nicht schlecht, ich würde allerdings die Banane weglassen. Nun ist das allerdings eine Proteinreiche Sommerkost, die Henne wird genau wie der Hahn durch die Gabe von Proteinen (Insekten, Ei...) dazu animiert in die Paarung und Nachzuchtlaune zu kommen.
Das macht beide also Triebe und damit aggressiv. Es ist Wichtig wen Probleme auftreten bei den Zwergwachteln sofort in Winterfütterung zu gehen, also nur noch das was so ein Vogel auch im Winter finden würde. Nichts an Insekten, kein Ei, nur Körner, kaum bis gar kein Grünzeug. Der Körper stellt dann auf Winter um, das ist ganz Wichtig damit die Hormone runter fahren, der Vogel ordentlich Zeit hat zu mausern und die Eiablage aufhört so das der Mineralhaushald der Henne sich wieder normalisiert. Um die Umstellung auf Winter perfekt zu machen ist eine Kühlere Unterbringung (also unter 18°) Sinnvoll, aber nicht unbedingt nötig. An Körnern geht Wellifutter oder Exotenfutter auch gemischt, man kann auch Waldvogelfutter geben. Keinesfalls Kanarienfutter geben, das ist für Wachteln zu Fett da es viele Ölhaltinge Samen enthält die auf die Leber schlagen.

Ich würde erst in der neuen Voliere und zum Frühjahr wieder auf Vollfutter umstellen wenn du Nachwuchs möchtest.

ich hoffe ich konnte etwas helfen
Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Spankman ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2013 12:06
#6 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Zusetzlich im Futter mische ich 1x Wöchtentlich "Korvimin" Hinzu das enthält ja aucn Vitamin D3 (E671) zusetzlich (gestern endlich angekommen) Ein Caltium Preperat fürs Trinken.
Hab auch immerwieder zwischendurch eine kleine Futterschalte mit geriebennen Eierschalen hinzugethan.


Was mich verwundert ist, dass es so plötzlich angefangen hatte.. von einem auf dem anderen tag.


Hab den zweei jetzt ein passenderes zuhaus gebaut aber ganzanders als ich es planen wollte.
Die Maße sind identisch denen die ich bereits geschrieben habe und zwar handelt es sich um ein Großen Nagerkäfig den ich Vogelgerecht mit Hünerzaun (13mm x 13mm Laschen)bebaut habe zum saubermachen eignet er sich gut ich nehme einfach die provisorische trennwand raus und lass sie zusamm auf eine seite umd die andere zu säubern.
Die zwei fühlen sich auch sichtlich wohl.

In der Letzten Nacht hat das Weibchien einen Klopper gebracht ( Ich hab deren Erfindungsreiches denken immernoch unterschetzt) ich weiß nicht wie sie es angestellt hat es ist keine verhänderun am Trenngitter zusehen aber sie war aufeinmal beim männchien und haben gekuschelt und sich geputzt da hab ich sie übernacht zusamm gelassen bis grade eben aufeinmal hat sie angefanngen wieder aber imer nur abund zu ganz kurz aber grundgenug sie wieder zutrennen.

Ich hoffe mit dem Caltium drink mix bekomm ich sie wieder hin... das zeug richt immerhin süßlich...


Der Käfig (ich nenne es einfach so) Ist mit viel Günzeug ausgestatet und Hölen , Tunnelen versteckmöglichkeiten genug die tage werde ich auch ein Foto hochladen aber is groß genug das man die zwei aus den augen verliert.



Zusetzlich habe ich jetzt Eine angebich Spezielles Wachtelfutter gekauft mit Mehlwürmern verschiedenen Körnern sowei bissel Ei und kräutern.
Und Wachtelgritt wobei ich keinen unterschied zwischen normalen Vogelgritt sehe.

Ich denke mal jetzt heißt es abwahrten und tee trinken weil Caltium nimmt sie jetzt so oder so auf ob sie nun will oder nicht.



oder sehe ich da noch was falsch?
PS: Banane vom Speiseplan gestrichen!


mfg ikke und danke für die bereits gezollte Hilfe und der in zukunft


Kohlmeise2 Offline



Beiträge: 294

14.12.2013 13:42
#7 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hallo Spankman

der Satz "Ich muss auch erwähnen das die alle in der Wohnung sind" gibt mir zu denken. Hauptgrund für zu hohe Aktivitäten jeder Art ist zu helles Licht. Wie sieht es damit aus?

Gruß Kohlmeise


Spankman ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2013 14:28
#8 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Nur nomales Tageslicht wens drausen dunkel ist ist au alles dunkel. Ich hab nicht stendig Spotbeleuchtung an nur ganz selten für paar minuten.. daran liegt es nicht.


Spankman ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2013 17:06
#9 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Wachtelproblem gelöst es war Caltiummangel!


Sandmann Offline



Beiträge: 1.328

27.12.2013 21:37
#10 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

oh,prima,dass du uns die Aufklärung geschickt hast. das wird anderen bestimmt auch einmal hilfreich sein.
lg gudrun

LG Sandmann


Georg Offline



Beiträge: 207

10.01.2014 21:58
#11 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Was wohl passieren würde wenn man Wachteln die das Rupfen und Federfressen nicht lassen können, eine Schale mit zerkleinerten, verzehrfertigen Federn hineinstellt..


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.314

11.01.2014 11:18
#12 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Kropfverstopfung.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


johaaaa ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2014 18:08
#13 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

hallo ich lese das hier gerade ganz zufällig und muss da an meinen hahn denken den ich mir dezember zu gelegt habe...im Zoofachhandel wurde er von verkäufer als Terrorist bezeichnet, da er 4 wachtelmänchen und 2 wachtelweibchen (zwerge) am rücken kopmplett kahl gerupft hat. Nach einem kurzen gespräch mit dem verkäufer durfte ich den hahn kostenlos mitnehmen (musste aber mindestens für 30euro einkaufen (was ich so oder so vorhatte^^)
zuhause habe ich ihn sofort zu meinen wachteln gesetzt....erst wurde er ein wenig gejagt als neuling...jetzt ist er der leithahn und rupft auch niemanden...liegt wohl sehr wahrscheinlich an der gestaltung der voliere :)


Heidenhai ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2014 16:39
#14 RE: Wachtelhenne zuft dem Hahn die Federn und frisst diese Antworten

Hallo,
da gibt es keine Chance, die Hennen werden immer die Hähne rupfen,
wenn sie einmal damit angefangen haben.
Du mußt die Hennen abschaffen, keine andere Möglichkeit.
Ich denke, aber nur denke, es liegt am Licht. Also haben sie evtl.
kein Sonnenlicht.
MfG
Heidenhai


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz