Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 307 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

12.06.2009 11:10
Manche Hennen brauchen ab und zu mal einen "Tritt"... :D Thread geschlossen
Liebe Leute,
ich will euch gerne mal meine Beobachtungen der letzten Wochen mitteilen.
Wie ihr ja wisst habe ich im März von Nelje für mein Hähnchen eine neue Henne bekommen.
Beide saßen vom ersten Tag an in der selben Voliere, aber sie waren durch eine Klappe getrennt. Sie konnten sich allerdings sehen und hören. Nach ca. einer Woche habe ich die beiden zusammen gelassen. Das hat von Anfang an sehr gut funktioniert.
In den letzten 3 Wochen konnten wir aber einige Verhaltensänderungen bemerken. Das fing damit an, dass die Henne immer öfter gekräht hat. Und naja, ihr wisst ja wie durchdringend ein Hennen-Kräher sein kann . Dann haben die beiden sich ab und zu angezickt und etwas gezankt. Immer mal wieder konnten wir kurz beobachten, dass die beiden sich jagen (gegenseitig), aber das war alles nichts wo wir eingreifen mussten.
Man muss wohl dazu sagen, einige von euch wissen es ja von den Fotos, die Kleine ist gescheckt und hat einen weißen Bereich um den Hals, der fast wie eine Maske aussieht. Also kann man schon vermuten das unser Pantoffelheld die Kleine für einen Hahn gehalten hat.

Und jetzt Anfang der Woche die Wende:
Erstmals konnte ich beobachten das unser Hähnchen seine Henne getreten hat (Montags). Und siehe da:
Ruhe im Karton!
Keine Gekrähe, kaum gezicke, die beiden sind wieder ein Herz und eine Seele, wie es auch noch vor ca. 4 Wochen der Fall war.
(Und außerdem hat sie die Woche ihr erstes Ei gelegt .)

Und was lernen wir jetzt daraus?
Manche Hennen brauchen einfach mal ab und zu einen "Tritt"!

(Für Menschenhennen gilt das glaube ich auch... behaupte ich jetzt mal ganz frech...)

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


sozi1990 ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 13:27
#2 RE: Manche Hennen brauchen ab und zu mal einen "Tritt"... Thread geschlossen

Hallo Marie ,

echt spannende sache , so ging es bei mir auch los mit dem jagen , ich hatte ja wie erwähnt schon
angst das er seiner silbernen was tut. Aber die beiden haben sich nach dem Tritt wieder gefangen.
Ich denke es hat die Bezihung intensiviert und mittlerweile kann ich es häufiger beobachten das er sie tritt.
Das konnt ich wo ich noch meine kleine boxen hat selten beobachen ,aber grad lauft es sehr gut mit den beiden.

Soso die Menschen Henne brauchen des auch dann ist ja gut :)


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

14.06.2009 19:04
#3 RE: Manche Hennen brauchen ab und zu mal einen "Tritt"... Thread geschlossen

Ja, das ist so eine Sache mit dem weißen Latz bei hennen, wen der hahn das nicht gewöhnt ist kann das mal eine weile dauern, das es dan streit giebt ist normal, je nach Henne kann der hahn ganz schön was zu höhren bekommen wen er nicht rangeht

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


«« Fliegen
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen