Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.649 mal aufgerufen
 Ansteckende Krankheiten
Seiten 1 | 2 | 3
Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.314

21.02.2013 18:53
#31 RE: Vogelvirus? Antworten

100 Wachteln auf 0,5 m² geht wirklich nicht. Also rein technisch / praktisch nicht. Nur püriert oder gefriergetrocknet.

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

21.02.2013 18:57
#32 RE: Vogelvirus? Antworten

Alles klar, es wurde definitiv keine Kultur angelegt. Das dauert ca. 2 Tage, dabei werden die Proben in solchen Petrischalen und in warmer Umgebung gehalten und man schaut eben ob irgendwelche Keim-/ Bakterien-/ Virenstämme wachsen. So kann man viele Ursachen erkennen, die bei einer einfachen Untersuchung nicht zu erkennen sind.
Kostet bei meinen TA zusammen mit der "normalen" Kotprobe um die 50€ und mache ich regelmäßig alle 6 Monate.

Frage: Was haben Zwerge mit Hundetraining zu tun?

Wenn ich das mit den Haltebedinungen so höre, bin ich mir ziemlich sicher dass sie sowieso schon geschwächt sein müssen. Evt. sind durch irgendwelche Umstände jetzt latente Erkrankunen ausgebrochen.

Verstehe ich das denn richtig dass alle deine Tiere Zwergwachteln sind? Wie hälst du sie denn? Größe der Unterbringung, in welcher Kombination usw.?

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Lia ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2013 19:58
#33 RE: Vogelvirus? Antworten

Das waren solche Käfige, die Anzahlt der Tiere habe ich frei geschätzt, sie konnten sich kaum bewegen. Aber schon in meiner Anwesenheit wurden mehrere Zwerge verfüttert. http://www.siepmann.net/images_siepmann/normalpic/3918_B.jpg

Hundetraining. Es ging hauptsächlich um Jagdhunde, Zwergwachtel riechen stärker als normale Legewachteln (zumindest für Hunde). Seinen Erzählungen nach, wurden die Zwergwachten/LW freigelassen und die Hunde mussten sie suchen und bringen bzw. zeigen.

Ja ich habe nur Zwergwachteln, mittlerweile 8. Ich halte sie momentan im Winterquartier, in vier Käfigen auf ca. 1,5 qm je 1,1. Sobald das Wetter stimmt, wird noch eine Außenvoliere von 4 qm mit zwei Zugängen zum Stall mit zusätzlichen 6 qm gebaut. Es ist noch eine weitere Voliere mit 8 qm Außenbereich und zusätzlichen 4 qm Stall geplant, nur wann diese gebaut wird weiß ich noch nicht.


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

21.02.2013 21:56
#34 RE: Vogelvirus? Antworten

Damit müsste ja vieles erklährt sein, die zwergwachteln waren damit vorbelastet, vermutlich tragen sie auch durch Inzucht bedingte Schäden weiter, schließlich muss man futtertiere nicht Blutrein halten, ist schließlich egal wnen sie mit 2 Jahren an irgendeinem Erbdefekt sterben. Ich hoffe für dich deine überlebenden tiere kommen durch, ich würde mir aber wenig Hoffnung machen das sie alt werden. Für die Zukunft würde ich dan doch lieber zwergwachteln bei Hobbyzüchter kaufen, auch wen das heißt sie sich aus einer anderen Stadt zuschicken zu lassen

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Lia ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2013 15:47
#35 RE: Vogelvirus? Antworten

Womit vorbelastet? Stehe gerade auf dem Schlauch.

An Inzucht habe ich auch gedacht, der Jäger vernichtet aber seinen ganzen Bestand zum Winter hin (ist ja nur Grauzonen-Bereich in dem er ist), theoretisch aber möglich. Habe den TA darauf angesprochen er meinte es würde sich anders äußern. Frage ihn nächste Woche nochmal.

Kohle Tabletten habe ich geholt, wie viel soll ich geben?


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.02.2013 16:53
#36 RE: Vogelvirus? Antworten

Hallo,
Na vorbelastet in dem Sinne das viele Tiere wenig Artgerecht zusammen gehalten werden, keines wird je Tierärztlich betreut, dazu kommen womöglich Erbkrankheiten und vererbte Anfälligkeiten durch Inzucht.
Von den Kohletablette würde ich ca eine viertel Tablette pro Tier rechnen und die in Körnergroße Stücke brechen und in einer SChale anbieten, ich gebe sonst die Vogelkohle einfach in den Badesand, dort suchen sie sie wieder raus

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.02.2013 19:34
#37 RE: Vogelvirus? Antworten

Genau, in so einer Haltung verbeiten sich Keime, Bakterien und Viren ja rasend schnell. Auch wenn nicht jedes Tier offensichtlich daran erkrankt, so kann es doch als Übeträger gelten oder die Krankheit bricht erst zu einem späteren Zeitpunkt aus, wenn beispielsweise wegen Stress das Immunsystem geschwächt ist.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Lia ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2013 20:08
#38 RE: Vogelvirus? Antworten

Leuchtet mir ein. Bis auf: Wenn die Krankheit durch die schlechte Haltung des Vorbesitzers kam bzw. dort schon entstanden ist, hätte es nicht schon früher ausbrechen müssen? Ich meine, meine "Lia" hatte ich ja schon seit sieben Monaten und die anderen zwei auch halbes Jahr? Und Stress haben sie natürlich gehabt, zuerst beim Umzug zu uns, dann erneuter Umzug wegen Mader und Katzenangriffen und dann nochmal in das heutige Zuhause. Oder denke ich jetzt verkehrt?

Entschuldigung, sind wahrscheinlich doofe Fragen und ich gehe damit auf die Nerven. Aber ich möchte es verstehen und die Fehler nie wieder machen. Danke!


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

22.02.2013 20:50
#39 RE: Vogelvirus? Antworten

Hi, ich kenne es so das Stress für einen Vogel deshalb zu Problemen führen kann weil unter Stress das Imunsysthem nicht mehr wie gewohnt funktioniert, dan können Krankheiten mit denen der Vogel früher fertig geworden ist sich Plötzlich ausbreiten, das kommt auch beim Menschen vor. Das heißt deine Wachteln waren schon vorbelasetet und der Stress der Umzüge, dazu vieleicht die Tatsache das sich Raubtiere Nachts rumgetrieben haben und sie erschreckt ahebn so das sie nun nicht mehr ruhig schlafen und dan noch nicht zu vergessen, wir haben Winter, es fehlt allen Tieren das Sonnenlicht. Selbst meine Hühner haben gegen Ende des Winters Probleme mit dem Mineralhaushalt, und die sind den halben Tag draußen und bekommen Präparate dagegen ins Trinkwasser. Trozdem legen sie nun wie immer im ausklingenden Winter Eier mit veränderter oder dünner Schale. Werden die Tage wieder länger giebt sich das.
Ich denke das waren eine vielzahl von Faktoren die da zusammen gekommen sind.
Übrigens, wen man zu einer Gruppe Tieren eine neue dazu setzt und die ist krank, sterben häufig die alteingesessenen Tiere zuerst, den deren Imunsysthem kommt mit den neuen Keimen wesentlich schlechter zurecht als ein Tier das mit ihnen aufgewachsen ist.

Lg
Nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Lia ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2013 21:24
#40 RE: Vogelvirus? Antworten

Danke Neje,
wahrscheinlich hast Du Recht. Ich hätte das nie im Zusammenhang gesehen. Dass das Immunsystem der Tiere ähnlich bzw. genauso wie die Menschliche funktioniert ist mir schon klar. Aber Umzug, Raubtiere und Zusammenführung sind schon (für mich) lange her, es war ja Ende September, Anfang Oktober. Wahrscheinlich war das was Du gesagt hast (Vorbelastung, Stress, Winter) und zusätzlich neues Futter und Eier haben die ja auch noch gelegt. Schade um die drei, hätte echt nicht sein müssen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

22.02.2013 21:42
#41 RE: Vogelvirus? Antworten

Nele hat das sehr gut erklärt.

Lia, deine Fragen nerven überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie sind voll verständlich! Wir beschäftigen uns nun ja schon Jahre mit diesem Thema, daher sehen wir solche Zusammenhänge eher und sind dementsprechend auch schneller alarmiert bei gewissen TA-Aussagen und Taten. Haben wir ja alles so ähnlich schon mal erlebt ;).

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz