Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 844 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Annika ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2012 11:24
Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Ich bin ja erst seit kurzem dabei mich über Wachteln kundig zu machen.

Anhand der Berichte hier, scheinen ja in sehr vielen Wachtelgruppen immer wieder heftige Streitigkeiten zu entstehen. Muss man damit rechenen, dass man zeitweise immer mal wieder die Gruppe für eine gewisse Zeit trennen muss? Ich würde mir dann nämlich überlegen, dass ich den Stall, sowie das Außengehege so baue, dass ich im Notfall jederzeit trennen kann.

Eigentlich ist das Komisch, bei Hühnern scheint es solche Streitereien nicht so oft zu geben.

Liebe Grüße Annika


tasha ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2012 14:00
#2 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Hallo Annika,

für den Notfall musst du so oder so etwas haben, wo du mal eine verletzte Wachtel oder so wegsetzen kannst.

Ob sich die Wachteln vertragen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Und jede Wachtel ist anders.
Ich habe z.B. meistens einen Hahn mit 4 - 5 Hennen zusammensitzen. Meistens klappt es super. Aber eine Henne hab ich, die will einfach keine anderen Hennen im Stall haben. Sie sitzt mit ihrem Hahn zusammen und glücklicherweise ist der Hahn total lieb, bedrängt sie nicht ständig etc.

Es ist auch so, das je größer eine Gruppe ist, also ab 10 Wachteln aufwärts, desto seltener kommt es zu Streitigkeiten.


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.09.2012 17:49
#3 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Platz ist denke ich auch ein Wichtiger faktor, ich hatte Zeitweise mal 5 Hähne auf 5 Hennen und trozdem keinen Streit weil sie sich bei mir einfach wirklich aus dem Weg gehen können, der alte hahn hatte seine hennen bei sich, die Junghähne haben eine getrennte Gruppe gebildet und nur nachts kamen alle zusammen. trozdem kommt es auch ohne Streit mal dazu das sich eien Wachteln beim Auffliegen etz was zuzieht und getrennt werden muss, dan ist eine zweite Unterbringungsmöglichkeit unumgänglich.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2012 17:57
#4 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Also bei den Hühnern gibt es auch Streit, aber die Hähne machen unter sich aus, wer der starkere ist und der gibt den Ton an und schlichtet sofort den Streit unter den hennen, wenn die sich zu doll angehen. und es gibt bei mir auch eine Henne die so ein Oberhaupt über alle anderen ist, die hackt auch mal die jüngeren, wenn die zu vorwitzig sind und sich nicht einordnen. Bei Wachtelmn ist das anders, die Hähne haben da nicht so eine Ober-Ordner-Funktion. Meine Hähne sind sogar kleiner als die Weibchen und ich habe immer so das Gefühl, wenn die Weibchen die nicht leiden können, haben sie schlechte Karten.

Aber ich habe auch sehr viele Wachteln zusammen und es gibt nur streit, wenn sie sich zu sehr bedrängt fühlen und sich nicht aus dem Weg gehen können. Viele Verstecke helfen dagegen, auch viel Platz, zur Not mit einer 2.oder 3. Etage, die sie erklimmen können.
Die Hähne in der Hahnengruppe streiten sich aber schnell und ich sperre meistens 2 Tiere in kleinere Unterteilte Innenvolieren, bis sie schlachtreif sind.

LG Annette


Bluesharpanton ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2012 15:39
#5 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Bei uns war (ist) es so: Vor der Mauser waren eingentlich (fast) alle ganz lieb und nett zu einander. Jetzt nach der Mauser, hat sich das Verhalten geändert. Sie sind nicht mehr so nett zu einander. Es gibt öfters Rangeleien und Hetzjagten. Einer der Mädels hat sogar etwas auf´s Auge bekommen. Das Auge schwoll immer mehr an (haselnussgroß) und war komplett zu. Ich dachte es wäre Eiter und wollte es einschneiden damit es rausläuft. Zum Glück habe ich unsere TÄ vorher gefragt. 5x am Tag Augentropfen und Rosis Auge öffnet sich langsam wieder (Cortison sei Dank). Kein Eiter! :-). Platzmangel haben unsere nicht. Innen haben sie 2 Etagen zur Verfügung mit Sandbad und Höhle, wo sie sich abwechselnd aufhalten und Außen 4 x 1 m mit vielen Versteckmöglichkeiten (Büsche, Unterstand, überdachter Sandbad). Manchmal hocken sie zu dritt oder zu viert beieinander und kuscheln und plötzlich kann es sein, dass eine den Rappel kriegt und meint die Anderen hacken zu müssen. Mädels halt

LG Bluesharpanton


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2012 16:19
#6 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Hallo

Ich habe immer zwischen 20 und 40 Wachteln.
Ein gehacke hatte ich aber noch nie.
Die Grupppen bestehen aus 13 Hennen und 2 Hähnen und sie haben auch grosszügigen platz.


Tara Offline

Admin


Beiträge: 3.330

07.10.2012 22:01
#7 RE: Gibt es jemanden bei dem es kein Gehacke gibt? Antworten

Meine Erfahrung ist, dass sich eine Gruppe, die man zusammen kauft, auch zusammen bleibt. Die sind miteinander verbunden. Aber man muss ja auch mal zukaufen und die Vergesellschaftung ist halt ein bisschen problematisch, weil dann Gruppen aufeinander treffen und ihre Ordnung in der neuen Gesamtgruppe ausmachen. Platz und Verstecke helfen auf jeden Fall. Bei mir sind die Zicken auch die Mädels...

Viele Grüße von Tina

http://wachteltara.wordpress.com


«« Mauserzeit?
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz