Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 6.119 mal aufgerufen
 ZW und andere Tiere
Seiten 1 | 2
Jakob Offline



Beiträge: 67

07.11.2011 22:42
ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Mal eine Frage an alle Halter, die Zwergwachteln zusammen mit anderen Vögeln in Volieren halten:

Habt ihr den Eindruck, daß eine Vergesellschaftung mit anderen Vögeln bei ZW die bekannten "Unarten" verhindern oder abmildern kann?

Ich könnte mir vorstellen, daß eine entsprechende Ablenkung helfen könnte, eine übermässige Beschäftigung mit dem eigenen Partner zu verhindern. Das ZW-Paar hätte quasi gemeinsame "Feinde", die man mehr oder weniger im Auge behalten müsste. Eventuell ´fetzt´ man sich auch mal mit denen. Für eigene Verfolgungsjagden oder das leidige Rupfen bliebe dann weniger Energie übrig.

Es ist nur so eine Idee von mir. Vielleicht ist es auch Unsinn. Wer kann aus der Praxis berichten?


LadyLada ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 08:04
#2 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Hallo!
Also eigentlich lies man ja ihr immer eher die gegenteilige variante....also davon das zusätzlicher besatz sogar stress bei den zw verursachen kann. ich muss allerdings sagen, dass meine zfs von den zw eigentlich völlig ignoriert werden bzw. auch umgekehrt stören sich die zfs nicht an den zw.
Vielleicht liegt es auch daran, dass meine zws auch beim züchter mit fliegern gehalten wurden. Es wird gemeinsam gefressen, getrunken, am boden herumgepickt und gescharrt....ich biete allerdings für die zfs vorsichtshalber auch immer an stellen wasser und futter an, die die zw nicht erreichen können, bzw. auch umgekehrt, so dass die zw ungestört fressen können (etwa unter einer korkrinde o.ä.)
liebe grüße.....


Anne Offline




Beiträge: 35

08.11.2011 08:11
#3 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Ich halte meine Zwerge im Sommer mit Diamanttäubchen und Kanarienvögeln zusammen in eine etwa 3m² großen Außenvoliere. Als ich die Täubchen dazugesetzt habe, hatten alle anderen Vögel erstmal Angst vor ihnen. Es wurde immer ein gebührender Abstand von ihnen gehalten. Nach drei Tagen haben sich alle aneinander gewöhnt. Sie haben zusammen gefressen und sogar dicht an dicht ihr Sonnenbad genossen. Sonst haben sich die verschiedenen Vogelarten nicht weiter beachtet. Die Zwerge haben ganz normal ihr Futter gesucht und sich miteinander beschäftigt. Allerdings harmoniert mein Pärchen bis jetzt sehr gut miteinander(was drei Monate gedauert hat). Bei den Kanarienvögeln kam es schonmal vor, dass sich einer beim Landeanflug auf eine ZW gesetzt hat. Da gab es aber auch keinen Streit. Kanarienvögel zoffen sich ja auch gern untereinander, wenn es ums Futter geht. Es ist immer beim innerartlichen Streit geblieben. Die Zwerge und Dia´s konnten daneben ganz normal fressen und wurde nicht angepöbelt.

Wenn die Vogelarten in dieser Konstellation unter Stress stehen oder sich gar streiten würden, würde ich sie getrennt voneinander unterbringen. Ich denke Dauerstress tut den Tieren nicht gut. Sie sind ja in der Voliere gefangen und könnten ihren "Feinden" nicht ausweichen.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

08.11.2011 08:38
#4 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Ich hatte beides über einen langen Zeitraum mit verschiedenen Paaren, deshalb meine Erfahrung: Es kommt auf die Zwerge an! Ich hatte Paare, da hat sich die Vergesellschaftung m.M. nach ungünstig ausgewirkt. Aber in den meisten Fällen war es dann doch so, dass sie sich erfolgreich ignoriert haben.

So weit gehen und von einem positiven Effekt sprechen, würde ich allerdings nicht.


Interessantes Thema, ich hoffe es kommen noch weitere Erfahrungen dazu !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


LadyLada ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 12:33
#5 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Hallo! was ich noch hinzufügen möchte: Teilweise ist es bei mir so, dass die zfs den zws etwas abnehmen, was sie eigentlich beschäftigen sollte....und zwar ist es so, dass wenn ich etwas neues in die voliere gebe, also leckerlies oder sonstiges, die zfs sich sofort daraud stürzten (aufgrund ihrer besseren übersicht über die voliere, dadurch dass sie nun mal "höher" oben sind )...ich habe oft den eindruck gewonnen als würden meine zwerge nur darauf warten bis die zfs etwas erspähen um sich dann sofort dort hin zu begeben wo auch die zfs fressen......hoffe das war nun verständlich ausgedrückt....man könnte also übertrieben von einer art "arbeitsteilung" sprechen deshalb gebe ich sehr oft futter an stellen wo die zfs nicht hingelangen...um den zws das "suchen" zu ermöglichen und sie so zu beschäftigen!
hoffe diese beobachtung kann helfen...
liebe grüße.....


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 13:23
#6 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Ich kann dazu nichts beitragen, ausser, dass meine Zwerge in der AV Nachbarn in der oberen Etage haben(auch Zebrafinken). Die interessieren sich Null füreinander.

Im letzten Sommer war ein junger, noch flugunfähiger Zebra zur brütenden Ying ins Nest gekrabbelt. Beide saßen einträchtig nebeneinander, Ying hatte es nicht gestört.


LadyLada ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 13:52
#7 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

hahaha...na das nenn ich doch mal interessant! wahnsinn dass sie das akzeptiert hat! würde davon zu gerne ein foto sehen
liebe grüße......


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 13:56
#8 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Na, bis ich den Apparat geholt hatte, war der kleine Zebra schon ganz woanders. Sonst hätte ich das Bild hier längst gezeigt, wenns geklappt hätte.


LadyLada ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 14:28
#9 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

ja dass kenn ich....ich glaube sowieso manchmal dass sie wissen ob man eine kamera zur hand hat oder nicht.....ich denke da nur an mein kläglichen und letztendlich sinnlosen versuche ein gutes foto für den wettbewerb zu schießen


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 17:28
#10 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Bei Adi ist ein Amadinenküken aus "dem Nest gefallen", die Virginiahenne Erna hats gesehen und sofort gehudert... es gibt also alles
Einer meiner Ringels ist auch sehr neugierig und die Zwerge dulden ihn, sie futtern sogar gemeinsam Golliwoog:





FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 17:47
#11 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

oh Astrid, auf dem letzten Bild sieht der Schnabel der einen ZW so lang und gekrümmt aus. Liegt es an der Perspektive, oder ist er tatsächlich so? Weisst, was ich meine?


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 18:00
#12 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Ja, sehe ich auch.
Ich glaub das ist ein Schnabelfarbener Krümel
Sieht aber wirklich so aus ^^

Hübsch deine ZW und die Finken natürlich auch ;)


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 18:41
#13 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Haha... nein, das ist eine totale optische Täuschung. Das ist nur ein Schatten. Sie hat einen ganz normalen Schnabel . Wir waren ja gerade erst bei der Tierärztin, alles ok. Und was macht das schlimme Luder seit gestern wieder... sie fängt nach Monaten wieder an zu rupfen. Jetzt war soooo lange Ruhe, sie haben 2 m² Spielwiese zur Verfügung und nun fängt das Luder wieder an.
Sie haben wirklich alles, Abwechslung, Platz, verstehen sich super aber nein: Madame muss wieder rupfen anfangen... sie kommt jetzt erst mal wieder unter Quarantäne bzw. in Einzelhaft. Schlimmes Luder, dabei hatte alles so schön ausgesehen...


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 19:00
#14 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Zitat von Elli11
... sie fängt nach Monaten wieder an zu rupfen.




Ich dachte mir schon, dass es eine opt. Täuschung ist, aber fragen kann man ja mal


Versuch es doch mal mit Reduzierung des Lichts.
Vorletztes Jahr hatte ich einen Hahn, der rupfte auch zu gern. Dem konnte ich es durch weniger Licht austreiben. Ich bin tageweise sogar beigegangen und hab die Rolläden runtergelassen, dass er mit seiner Partnerin nur im Zwilicht saß. Aber es hatte geholfen.


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2011 19:13
#15 RE: ZW: Gemeinschaftshaltung günstig für ihr Verhalten? Antworten

Kann ich ja mal probieren. Dann tun mir die Ringels wieder leid, aber ich muss es probieren. Die olle Hexe!! Kaum war das Ei draußen (sie hatte ja Legenot) fängt sie an übermütig zu werden.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen