Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.691 mal aufgerufen
 Innenhaltung
Bebuvvter ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 16:16
Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hi, ist es möglich, Wachteln in ein gläsernes Terrarium zu stecken? Ich meine, während es Winters!


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 19:30
#2 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hallo,

ich denke schon, dass das möglich ist, wenn man einige Dinge beachtet: Ich würde an die Scheiben Draht anbringen, sie mit Holz o.ä. verkleiden, denn wenn die Wachteln dran rennen ist das glaub nicht sehr gut. Wenn ich Küken im Terrarium aufziehe klebe ich immer Klebeband an die Seiten.

Das eigentliche Problem wird die Belüftung sein. Ich habe immer eine Seite komplett offen und ne große Dose eingeklemmt, damit sie nicht drüber fliegen. Bei den großen könnte das schwierig werden, da die ja schon gescheit flattern können. Vielleicht irgenwas mit Draht basteln; so nen Rahmen zum einklemmen oder so.

Und es muss eben groß genug sein.


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 19:35
#3 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Die Wachteln werden wohl gegen die Scheibe laufen wenn sie sich sehen. Sie fühlen sich wohlen wenn 3 Seiten zu sind. Wie Julia schon gesagt hat musst du nach der Belüftung sehen. Da wär ein großer Käfig wohl besser.


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 20:33
#4 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hab hier mal ein Bild von meinem Innengehege, in dem ich die Schildkröten jetzt vorübergehend habe ("Vorbereitung" für die Winterruhe).

Hatte jetzt einmal Küken von der 2 bis zur 4 Woche drin. Ist gut 1m² groß. Ich hab die 3 Platten im Keller gefunden, mit den restlichen Winkelverbindern von der Voliere zusammen geschraubt, dann ne Holzlatte vorne oben und unten dran geschraubt, Draht drauf getackert und die Hälfte der oberen Seite aufklappbar gemacht. War eine gute Stunde Arbeit für mich alleine und hat nichts gekostet.
War ganz stolz auf mich


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 20:52
#5 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Kleiner Tipp kopier bei "http://www.fotos-hochladen.net/" den Link "Foto für Foren" und Skalier dein Bild auf 640x480 oder 600x800. Dann muss man nicht erst aufs Bild klicken zum anschauen.


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2011 21:00
#6 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Okay, mach ich das nächste mal.

Im Hintergrund steht allermögliche Mist, den wir auf dem Keller geholt haben. Kommt nächte Woche endlich weg, dann haben wir viel mehr Platz in der Hausgarage (da stehen aber nur Fahrräder etc. drin)


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

06.11.2011 08:22
#7 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Das größte Problem das ich sehe, ist der Platz.
An was für Wachteln dachtest du? LW? Wie viele?
Wenn es mehr als zwei sind, wird das im Haus sehr schnell stinkig!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2011 09:19
#8 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Du hattest doch 2 Wachteln oder?
Wenn du da ein Terrarium von min. 120x60cm hast, denke ich, dass das über den Winter geht. 100x50cm fänd ich schon wieder viel zu eng. So groß ist meins, ich wüsste nicht wie ich alles unterbringen sollte.

Wenn nicht, kannst du sie doch einfach draußen lassen. So wie ich das auf dem Bild gesehen habe stehen die recht geschützt. Wenn es sehr kalt wird würde ich ihnen ne Wärmelampe in den Stall hängen, damit sie nicht zu sehr frieren.


ziegengeli26 ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2011 17:31
#9 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hallo!

Wollte ich auch erst machen und hab von einem bauern einen Tip bekomen.
wachteln brauchen Licht und etwas warm....
ich habe eine Wärmeplatte das mit Thermostat ist aufgehängt
und eine Einbau Halogenerkette(3ER set)aufgehangen.
Die bringen auch mit ganz wenig Stromkosten nochmals
warmes Licht in den Stall....
Die legen wieder wie verrückt...
Auch meine Hähne sind agil.
Diese Wärmeplatten sind flexibel einsetzbar.
es gibt verschiedene Größen.
Bin froh sie gekauft zu haben.
Ob Kückenaufzucht, da man die Temperatur regeln kann.
Eine Heizlampe brennet immer voll durch...
Mein Stall ist ca. 3,5 x 3,5m.

Ich weiß nicht wie groß nun dein Stall ist,
aber es gibt bestimmt noch andre gute Ideen.
Vieleicht kennt noch jemand für dich preiswerten Rat.
Wir hatten in der Lämmeraufzucht durch die Rotlichtlampen
bei 20Grad Minus enorm Nachzahlen müssen....

Ich wünsche dir viel Glück mit deinen Tieren.


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2011 19:28
#10 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Da ich meine ja schon einmal ohne Heizung mit super isoliertem Stall im Winter gehalten habe und sie tagsüber immer draußen im Schnee saßen (ungeschütztes Außengehege) und nie krank waren kann ich sagen, dass wenn sie gut durchgemausert sind und es gewohnt sind den Winter nicht schlimm finden.
Jetzt ist meine Voliere Wind und Niederschlag geschützt und der Winter wird nicht problematisch. Ich versuche bei den Wachteln jetzt mal ganz ohne Heizung, falls sie kalt bekommen sollten, hänge ich ne Lampe rein.


ziegengeli26 ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 10:13
#11 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hallo!

Ich weiß nicht, ob du auch brütest....
selber auch Zucht...
Da wäre so eine kleines Thermostat am
Ende günstiger, als eine Lampe.
Und das kann man auch Jahre haben.
Ich wünsch dir viel Glück!

l.G. Angelika


ulbi2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 01:08
#12 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hallo,
Wachteln überwintern bei mir sehr gut in der Voliere.Sie ist wie ein Witergarten aufgebaut.Nach oben Glas, bis ca. 40 cm unter dem Dach,der Rest ist Drahtgitter. Nur 2 Seitenteile von ca.80 cm. sind komplett mit Drahtgitter, also bei fast jedem Wetter vor Regen und Wind geschützt.Das Dach ist aus Welbit-Platten. Im Winter schraube ich dann vor die Drahtgitter-Flächen einfach dünne OSB-Platten.Kein Wind,kein Regen/Schnee. Die Kälte ist den Tieren egal, die fühlen sich wohl.
Also man könnte auch ne Wärmeplatte reinstellen, aber darin sehe ich wenig Sinn, da die Tiere im Winter sowieso nicht legen.
Habe aber beobachtet, dass die Tiere sich über Nacht auf ner Spanplatte aufhalten wo ich unten Styrodur drangeklebt habe.
Täglich frisches Wasser,gutes Futter und ab und zu ein Leckerlie wie Grün,-oder Markstammkohl(FROSTFREI) oder aufgetauten Spinat. aus dem Supermarkt oder Garten, Petersilie geht auch, Hauptsache was FRISCHES.
Und so kann der Winter kommen.

Grüße

Ulbi2


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2011 14:05
#13 RE: Wachteln in Terrarium?? Antworten

Hallo,

wie schon geschrieben, will ich es auch mal ohne Wärmequelle "versuchen". Meine Voliere hat ein Trapezblech-Dach und ist von allen Seiten mit Gewächshausfolie (kann ich übrigens nur empfehlen. Ist günstig und lässt 100% Licht durch, aber den Wind und Niederschlag draußen) verschlossen. Mein großer Stall steht ca.30cm über dem Boden und da drunter habe ich gestern ne riesen Ladung Heu runter gelegt und die Seiten bis auf 2 Ein-/Ausgänge verschlossen. Die Wachteln saßen heute morgen alle ganz zusammengekuschelt drunter. In der Voliere war es heute nur 1°C warm, aber ohne Wind und Nässe macht das weder den Wachteln noch den Singsittichen was aus.

Was ich aber tun werde ist wie gesagt nen Tränkenwärmer zu installieren.


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz