Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.463 mal aufgerufen
 Kunstbrut
Seiten 1 | 2
Bebuvvter ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 14:41
Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Hallo
Ich hatte vor, mein Wachtel im Frühling oder halt Sommer brüten zu lassen! Nun wollte ich euch fragen, was ich da alles zu beachten habe, ob die Wachtel ihren eigenen Stall braucht u.s.w.
Danke :)


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

18.10.2011 16:27
#2 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Na diese Infos findest du aber zuhauf hier im Forum. Klick dich doch einfach mal hier durch: Brut & Zucht
Da werden dir alle Fragen beantwortet !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Bebuvvter ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 18:43
#3 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Ok, danke


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 19:00
#4 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Bei LW ist das garnicht so leicht wie du dir das vorstellst! Da brauchste viel Glück!


Bebuvvter ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 19:04
#5 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Hab ich auch schon gelesen Aber hab vor Kurzem herausgefunden, dass meine Frieda, also die Henne, eine Eurowachtel ist =)
Wie kann ich sie denn nun dazu bringen, zu brüten? Im Frühling besorge ich noch 2-3 weitere Wachteln, damit unser Hahn Ernst nicht immer gejagt wird


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 19:11
#6 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Eurowachtel? Meinst du Europäische Wachtel was ich mir kaum vorstellen kann da man die nicht so einfach halten kann.. Oder Legewachtel bzw oder Fleisch/Mastwachtel? Eurowachteln gibt es eigentlich nicht wirklich mit dem Euro meint man normalerweise so ist es bei uns das das Fleischwachteln sind die man für 2-3€ kaufen kann um sie dann zu Schlachten...


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 19:26
#7 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Eurowachtel, Europäische Wachtel ist eigentlich nur eine falsche bezeichnung für Japanische Legewachtel. Sind alles Legewachteln, da gibts keinen großen Unterschied. Zwar gibt es z.B. Französische und Tschechische Legewachteln (die man übrigens nicht kreuzen sollte) aber insgesamt sind es alles Lege/Mastwachtel, also die selbe Art/Rasse.

Brut bei denen ist selten, aber möglich.


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 19:38
#8 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

NEIN! Es gibt Legewachteln und Mastwachteln! Es sind nicht die selben! Mastwachteln sind viel schwerer als die Schwerelegewachtel von denen es übrigens auch 3 Gewichtsklassen gibt Leichtelegewachteln, Mittelschwerelegewachteln und Schwerelegewachteln! Der Bruttrieb ist so gut wie ausgezüchtet und Naturbrut gelingt deshalb nur sehr schwer und mit sehr viel Glück wie schon gesagt!


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 20:46
#9 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

LLW, MSLW, SLW, MW... ist mir klar. Ursprünglich stammen die Wachteln, die wir Lege/Euro...Wachtel nennen ja von ein und der selben Art ab. Welche es genau ist weiß ich nicht, nennen wir sie mal Coturnix. Coturnix wurde domestiziert, selektiert und zwar in 2 Richtungen. Mastwachtel und Legewachtel.
Generell sind es die gleichen Arten. Da sie auch zwischendurch immer wieder gekreuzt werden (also MastwachtelxLegewachtel) sind sie auch nicht allzuweit voneinander entfernt.

Ich kreuze die beiden "Arten" auch. Mein bunter Haufen eben

Man soll nur keine Tschechischen und Französischen Mastwachteln kreuzen, die Küken sollen sehr aggressiv werden.


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 20:49
#10 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Naja ich hab reine Legewachteln und 2 Mastwachtel Hennen dabei kreuze ich Mastwachtel+Legewachtel die haben am Ende ein Ordentliches Schlachtgewicht also die Hähne Hennen behalt ich immer und Eier gibts auch genug^^


julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 21:09
#11 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Genau, das ist das tolle an Mastwachteln... du musst sie auf dem Teller nicht suchen und legen tun sie genauso wie die Leger


Matze ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2011 21:29
#12 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Die reinen Mastwachteln legen viel weniger wie Legewachteln! Aber die Kreuzung zwischen beiden sind ordentlich mit Fleisch bestückt und legen relativ gut dafür das Mastwachtel dabei ist.. Dafür sind sie ruhiger und ausgeglichener wie manch eine Legewachtel!


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

19.10.2011 14:33
#13 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Glück braucht man zur erfolgreichen Brut nicht, sondern einfach das Wissen, wie du deinen LW alles so gestaltest, das sie sich wohl genug fühlen um in Brutstimmung zu kommen!

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

20.10.2011 22:36
#14 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Zitat von julia.h
Eurowachtel, Europäische Wachtel ist eigentlich nur eine falsche bezeichnung für Japanische Legewachtel. Sind alles Legewachteln, da gibts keinen großen Unterschied. Zwar gibt es z.B. Französische und Tschechische Legewachteln (die man übrigens nicht kreuzen sollte) aber insgesamt sind es alles Lege/Mastwachtel, also die selbe Art/Rasse.

Brut bei denen ist selten, aber möglich.



Hallo,
Das ist so nicht ganz Richtig, es stimmt das die Bezeichnung EURO-Wachtel irreführend ist, es ist nämlich die Japanische Legewachtel (Coturnix coturnix japonica) gemeint, die es wie schon hier steht in unterschiedlichen Gewichtsklassen und Farbschlägen giebt, wobei das alles keine unterschiedlichen Arten sind, sondern nur Züchtungen innerhalb der gleichen Art. Sie können nach belieben und Geschmack untereinander verpaart werden, Züchter achten nur deshalb auf reine Linien um sicher einen Nachwuchs zu produzieren der die gewünschten Merkmale an Farbe und Gewicht sowie Legeleistung erbringt. Diese Tiere sind voll Domestiziert, sie können auf erstaunlich engem Platz gehalten werden, legen unmengen an Eiern und geben trozdem einen guten Braten ab.

Die Europähische Wachtel (Coturnix coturnix) giebt es auch, sie ist ein hier vorkommendes Wildtier das obtisch nur sehr schwehr von der Wildfarbenen Legewachtel zu unterscheiden ist. Diese Tiere sind in Gefangenschaft sehr selten und ordentlich teuer. Es handelt sich aber wirklich um Wildtiere nicht um Nutztiere, sie sind also ganz anders zu halten und zu versorgen. Das sind übrigens Zugvögel die den Winter in Afrika verbringen und mitlerweile in Europa so selten geworden sind das sie nicht mehr gejagt werden dürfen.
Soweit ich informiert bin, benötigt man für ihre Haltung eine spezielle Genemigung wie für alle einheimischen Vogelarten.

Lg
nelje

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Kohlmeise2 Offline



Beiträge: 294

21.10.2011 15:00
#15 RE: Alles zur Wachtelbrut? Antworten

Hallo,

da hat ja Nelje wieder mal Ordnung reinbekommen. Eine kleine Ergänzung: Die Europäische Wachtel wird auch als Zierwachtel gehalten, wird unter Züchtern auch Feldwachtel,Pick-Wer-Wick nach dem Ruf des Hahnes genannt, kann ausgestellt werden (da müsste es auch einen Standard geben, AZ nennt sie einfach "Wachtel"), steht regelmäßig auf der AZ-Ausstellung in Kassel. Als Zierwachtel benötigt man keine Genehmigung. Sie gehört in der Wildfarm zum jagdbaren Geflügel, darf aber in manchen Bundesländern nicht geschossen werden. Mir sagte ein Experte, es gebe gar keine artenreinen mehr in Gehegen, da die Legewachtel eingekreuzt worden wäre und damit der Markt überschwemmt worden sei. Ist aber nich das Problem, gelegentlich wird ein Gelege bei der Mahd gefunden, das dann sowieso verloren wäre, und man hat wieder artenreine Tiere.

Gruß Kohlmeise

Gruß Kohlmeise


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz