Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 692 mal aufgerufen
 Kunstbrut
ziegengeli26 ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2011 19:36
Gemischte Bruteier Antworten

Hallo!

Was kann wachteln sagen, wenn man
sie bei Blutauffrischung als gemischte Gruppe
weiter laufen läßt.
Ich habe schon Isabell und ein Pärchen wildfarben.
Kein Zoff in der Gruppe im ganzen 7 Hennen und 2Hähne.
Könnte es funktionieren?
Und sind die weißen Mastwachteln am schwersten?
Und die Legeleistung?

l.G. Angelika


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

06.10.2011 10:59
#2 RE: Gemischte Bruteier Antworten

Zitat von ziegengeli26

Was kann wachteln sagen, wenn man
sie bei Blutauffrischung als gemischte Gruppe
weiter laufen läßt.



Diese Frage verstehe ich nicht, ansonsten kann man natürlich farblich gemischte Gruppen haben wen man keinen wert auf Farbschlagreine Nachzuchten legt. Man sollte nur darauf achten das man pro Hahn wenigstens drei Hennen hat, sonst zanken die Hähne. Es hat sich als Vorteilhaft herrausgestellt wen man immer eine ungerade anzahl an Hähnen hat weil dan nicht immer die selben beiden aneinander geraten und sich die Agresionen verteilen.
Ich denke aber das ist eien Sache des Platzangebots das man der Gruppe bieten kann.
Mastwachteln sind generell schwehrer als Legewachteln und legen dafür weniger, da man Mastwachteln fast nur in Wildfarben und Weiß bekommt und nur ganz, ganz selten in den anderen Farbschlägen kommt es einem vieleicht so vor.
Lg
Nele

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


ziegengeli26 ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2011 14:01
#3 RE: Gemischte Bruteier Antworten

Danke für die Antwort!

Mir geht eigentlich nicht um Normzucht
für den eigenen Bedarf.
Hab aber auch schon gelesen, daß es schwierig ist
manchmal mit Inzucht rein zu bekommen etc.
Mit einer gemischten Gruppe ist das Risiko vieleicht
nicht so groß.
Wir haben erst neu angefangen und man hört ja viel in
den Züchterforen das alle halbe jahre Hähne
ausgetauscht werden sollten....
was man mir aber auch schon als nicht unbedingt....
geschrieben wurde.
Man müßte ja dann ständig sich neue Bruteier kaufen.
Wie alt sind eure Tiere?
Ich bin froh, daß wir die wachteln haben, denn seit dem
ich die Eier trinke, geht es mir besser...
Nun befasse ich mich auch mit der Zucht.
Wir haben viel Platz und es toll wie Volierenartig
gestaltet.
meine stammten nur eng aus Voliere mit Späne...
Jetzt ahben sie Strohecken und auch versteckmöglichkeiten
und Ausweichmöglichkeiten.
Sie sind ruhig und wirken nicht so gestresst als bei dem ehemaligen Besitzer.
Der wußte gar nicht wo er laufen sollte....soviele hatte er in seiner
kleinen Laube.
Bilder hatte ich schon mal am Anfang reingestellt.
Ich versuche mich nur schlau zu machen, so gut es eben geht.
Nur männliche muß ich noch unterscheiden lernen.

l.G. Angelika


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz