Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 927 mal aufgerufen
 Naturbrut
peddy91 ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2011 21:49
Naturbrut gelungen Antworten

Hallo,

mein wildfarbiges Zwergwachtelpaar hat auf 8 Eiern gebrütet, es sind am 1.9 6 Zwerge geschlüpft. (4 wildfarbige und 2 helle)
leider leben jetzt nur noch 3 Zwerge. ( 2 wildfarbige und 1 helles)
Kann mir vielleicht jemand sagen warum 2 helle dabei waren, obwohl die Elterntiere wildfarbig sind?
Und könnt ihr mir sagen was für ein Farbschlag der helle sein könnte??

Lg peddy


Nelje Offline

Modi


Beiträge: 3.984

08.09.2011 22:13
#2 RE: Naturbrut gelungen Antworten

Rezesive Gene (Wie die der Farbschläge Silber und Rehbraun) liegen obtisch nicht sichbar in den genen der Elterntiere vor, dies nennt man spalterbigkeit. Kommen nun zwei Tiere zusammen die ein Dominantes Gen tragen wie beispielweise Wildfarben und jeweil das gleiche rezesive Gen, beispielweise Silber, dan fallen mit 25% warscheinlichkeit Tiere die dieses rezesive gen doppelt tragen und somit obtisch die rezesive Farbe zeigen (Ganz vereinfach erklährt)
Hierzu findest du schöne Erklährungen hier: http://sachsenwachteln.de/
Hier einfach in der Linken spalte die Farbschläge der Zwergwachteln duchschauen, dazu giebt es auch die Gentabelle

---------------------------------------------------------------

"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2011 06:27
#3 RE: Naturbrut gelungen Antworten

hallo peddy,
beobachte einmal den hahn wie er sich den küken gegenüber benimmt. kann sein das der zwergenvater seine kinder getötet hat. die sind richtig brutal wenn sie eifersüchtig sind und ihre henne wieder für sich haben wollen.
ggf. den hahn trennen - wenn es nicht schon zu spät dazu ist und die drei letzten auch nicht mehr leben.


peddy91 ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2011 21:21
#4 RE: Naturbrut gelungen Antworten

Hallo,

vielen dank,

musste leider den Hahn schon am ersten Tag von allen trennen, weil er sie angepickt hat, also er kann es nicht gewesen sein.

LG peddy


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz