Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 775 mal aufgerufen
 Spezialfutter & Nahrungsergänzungen
Wanti ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2011 15:20
Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

Hallo Foris,

gibt es Päppelfutter für Zwergwachteln, z. B. wenn sie eben etwas schwächeln und kränklich wirken? Aufbaupräparate? Nahrungsergänzungsmittel?

Bei Katzen z. B. gibt es Päppelpampe (wie ich sie gerne nenne ), wenn die Mieze einfach schwach und angeschlagen wirken. Gibt es so etwas auch für Zwergwachteln?

Energie spendend, vitalisierend, Immunsystem steigernd?

Dankeschön!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2011 16:01
#2 RE: Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

Hallo Tanja,
also so richtiges Päppelfutter kenne ich zwar nicht, aber wenn ich das Gefühl habe, meine Wachtelchen benötigen ein wenig mehr Energie, dann gebe ich immer hart gekochtes, zerdrücktes Ei, gemischt mit klein aufgehacktem Löwenzahn frisch aus dem Garten und streue noch ein paar Vitamine drüber, die ich von einem alten Züchter bekommen habe. Das mache ich auch bei der Kükenaufzucht so und die Wachtelchen lieben es! Ich bin kein Freund von Vitamin- und Minerastoffpräparaten, aber ab und an ein bisschen ins Futter zu streuen, kann nicht schaden.
Ich gebe ja auch den Zwerglein ein speziell zusammen gemischtes Futter, das eigentlich alles abdeckt, was sie benötigen. Dann noch Grünes, ab und an Mehlwürmchen und zerdrücktes Ei extra, das war's. Mehr weiß ich auch (noch) nicht.


Wanti ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2011 16:10
#3 RE: Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

Dankeschön für Deine Antwort!

In meinem Haushalt gibt es halt keine Eier... Außer die, die sie selbst legen, WENN sie legen...

Wie definierst Du "paar Vitamine"? Sind das Flocken?
Dürfen sie eigentlich Bierhefe-/Vitaminflocken haben, wie sie es für Menschen und Katzen/Hunde gibt?

Für synthetische Präparate bin ich auch nicht...


FloraFauna ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2011 08:23
#4 RE: Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

huhu Tanja,

bei einer ausgewogenen Ernährung sollten Zusätze, ausser Calcium und Vit. D3 bei Innenhaltung, nicht nötig sein. Mir ist kein Päppelfutter bekannt, brauchte auch zum Glück noch keins.

Du kannst natürlich Quell- oder Keimfutter geben, das enthält sehr viele Mineralien und Vitamine. Beim Quellen/Keimen geschieht im Korn eine ganze Menge und es bilden sich eben V und M, die in trockenen Körnern noch nicht enthalten sind.

Zuviel davon macht aber auch wieder triebig.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

30.07.2011 12:11
#5 RE: Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

So sehe ich das auch. Bei einer ausgewogene Ernährung mit einer guten Körnermischung, Gemüse und evt. einer Gabe von Mineralien, sollte das nicht nötig sein.

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


Wanti ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2011 14:15
#6 RE: Päppelfutter für Zwergwachteln? antworten

Dankeschön! Es waren viele nützliche Tipps dabei und ich werde sie anwenden. Wenn noch jemand was zu ergänzen hat: Her damit!


«« Lebendfutter
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen