Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.265 mal aufgerufen
 Sonstige Wachtelarten
Micha ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2011 19:02
Kalifornische Schopfwachteln Antworten

hallo!
ich bin auf der suche nach bruteier von kalifornischen schopfwachteln und wollte mal fragen ob jemand weiß wo man welche herbekommt oder ob jemand welche abzugeben hat... ich hab schon überall im netz geguckt aber keine gefunden...


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2011 19:05
#2 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Hallo Micha,
die sind sehr schwer zu bekommen und ich selbst habe fast 2 Monate darauf gewartet. Bei mir sind vor kurzem 8 gesunde Küken geschlüpft, ich hatte Glück . Suchst Du ausschließlich Bruteier oder auch Jungtiere?


Micha ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2011 19:07
#3 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

ich würde auch jungtiere nehmen...


DeLaDe ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2011 14:26
#4 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Mal das Thema der Schopfwachteln hoch schieben

Habe mal ne frage: Legen und brühten die Wachteln von alleine?
Könnte welche bekommen und wollte dann das halt gerne wissen


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2011 17:22
#5 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Hallo Denniss,
welche Wachtelart meinst Du denn im speziellen? Nur die Schopfis?
Denn Legewachteln sind ja eher legefreudig und brütfaul, Zwerge brüten gerne. Auch die Zwerge legen regelmäßig, mit gewissen Pausen.
Straußwachteln legen nur einmal im Jahr, meist so zwischen November - Februar und brüten dann auch gleich. Deshalb bin ich bin meiner Kleinen ja auch so nervös und hoffe, dass sie sich setzt.
Schopfis legen auch recht fleißig, nicht ganz so viel wie LW und meines Wissens machen sie im Winter Legepause. Ich denke schon, dass sie selbst brüten, kann Dir aber (noch) nicht sagen (hab ja 2 Paare), welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sie auch tatsächlich brüten. Aber ich gehe davon aus, dass meine nächstes Jahr brüten werden (sobald sie geschlechtsreif sind), ab Frühjahr.
Bei Virginiawachteln und Harlekinwachteln ist es ähnlich. Berghaubenwachteln fangen sehr spät an zu legen (ich glaube erst im 2. Jahr wie bei meinen beiden). Zu allen anderen Arten kann ich Dir leider nichts sagen.
Ich glaube generell, dass der Frühling die bessere Jahreszeit für Wachteln ist, denn bis auf LW und Zwerge, die ganzjährig legen, haben die anderen Wachtelarten ja ihre bestimmten Zeiten (eher im Frühjahr, bis auf Straußis, die von Oktober, November bis Februar brüten) und auch brüten.
Vielleicht hat hier noch jemand mehr Erfahrung mit Zierwachteln.


DeLaDe ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2011 17:26
#6 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Hi Astrid...

Ich meine ganz besonders die Schopfwachteln... Kann da ein Paar bekommen... Also kann ich mit vielen Eiern rechnen?


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2011 18:23
#7 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Hallo Denniss,
wie gesagt, bin ich nicht sicher, ob sie nicht eine Winterpause einlegen... aber das wirst Du ja sehen, oder frag am besten beim Züchter nach.
Du darfst sicherlich nicht mit so vielen Eilein rechnen wie bei Legewachteln, aber ich denke schon, dass sie regelmäßig legen. Die Eilein wie die Küken sind übrigens kleiner als LW Küken, also ein wenig größer als Zwerge und unglaublich putzig!!! Sie haben von Anfang an Federchen auf dem Kopf, die nach oben stehen, wenn sie aufgeregt sind. Das war bisher meine schönste Aufzucht von allen Kleinen, weil sie soooo zahm und zutraulich waren, vom Schlupf an. Hier ein paar Bilder:





julia.h ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2011 20:28
#8 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Ach Gott wie niedlich


DeLaDe ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2011 05:20
#9 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Oh sind die Süß...

Auch haben will


Kohlmeise2 Offline



Beiträge: 294

17.10.2011 17:30
#10 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

Hallo DeLaDe,

Kalifornische Schopfwachteln gehören zu den weniger domestizierten Arten und legen, wenn man sie nicht brüten lässt, im Frühjahr bis in den Sommer hinein. Willst Du sie der Eier wegen pflegen, sind aber doch die Legewachteln geeigneter.

Gruß Kohlmeise

Gruß Kohlmeise


DeLaDe ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2011 17:48
#11 RE: Kalifornische Schopfwachteln Antworten

hi
nein ich will sie nicht wegen den eiern halten...
War halt reine neugierde


 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz