Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 4.741 mal aufgerufen
 Allgemeines Verhalten
Seiten 1 | 2
Quicksilver ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2011 19:18
#16 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Hallo!
Sobald man weisses sekret sieht, stimmt das auch;)
Generell nach spätestens 8wochen, zur geschlechtsreife.


Waldfrau Offline




Beiträge: 8.518

21.03.2011 19:18
#17 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Mensch Subi, warte doch mal ab !

liebe Grüße
Marie
________________________________________________________________________________________

"Artgerechte Wachtelhaltung ist tiefgekühlt oder in der Pfanne!" (O-Ton mein Vater)


www.create-it-yourself.de


subi87 ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2011 19:19
#18 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

ok vielen dank dan werd ich mal noch eine woche warten


Adi ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2011 20:37
#19 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

hallo philipp,
hast wieder keine geduld
willst nur einer wachtel am hintern fummeln - lass dich doch überraschen - die wachtel die eier legt ist eine henne - keine eier sondern gehabe ist der hahn
haha - hoffe die aufklärung war ok -


DerAusDemEi ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 05:50
#20 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Mal was zum Kloakentest... Unserer Erfahrung nach ist der sehr einfach da sich die Kloaken schon äusserlich unterschiedlich gestalten... Bei den weiblichen Tieren sieht die Kloake einfach wie ein geschloßener zugekniffener Mund aus... bei den männlichen Tieren sprich den Hähnen hat dieser ich nenns mal zugekniffene Mund in der Mitte einen Spalt und deutlich erkennbare Hodenähnliche ausbeulungen links und rechts darunter... Einfach mal ein paar in die Hand nehmen ... der Unterschied ist dann wirklich deutlich zu erkennen.

Wir haben auch einen Trick von einem Züchter erfahren... Mehlwürmer... augenscheinlich gehen Hähne nicht an die ran bzw. sind die Hennen ganz wild auf diese... bei uns zumindest hat es zu 100% geklappt... die Hähne interessieren sich lustigerweise nicht für die Würmer wärend die "Mädels" schier narrisch werden wenn man nur mit der Wurmbox wackelt... Was möglicherweise mit dem vermehrten Proteinbedarf der legenden Hennen zu tun haben könnte

Gruss DerAusDemEi


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 08:17
#21 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Also das mit dem "so leicht" hätte ich beim letzten Mal sofort unterschrieben. Nur meine jetzige Truppe macht es mir nicht ganz so leicht. Ich habe meine inzwischen noch 9 in 2 Gruppen aufgeteilt, wobei ich bei einer weiß, dass es sich um einen Hahn und 3 Hennen handelt, alle zimtfarben. Bei der anderen Gruppe (1 gelbe, zimtfarben und hellsprenkel) habe ich nach wie vor noch nicht viel Ahnung. Im Gegensatz zu den anderen legen sie noch nicht, es gibt kein Krähen, alle sind verrückt nach Würmern und beim Kloakentest kommt bei keinem auch nur irgend etwas raus... jetzt steh ich doof da und hab keine Ahnung
Ich bin mir ziemlich sicher, dass alles Hennen sind und nur ein Hahn darunter ist, der allerdings auch noch nichts im Sinne hat. Werde mal weiterhin testen und schaun, ob ich endlich mal was erkenne


DerGrassmann ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 19:02
#22 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Die Legewachteln haben "zur Seite der Schwanzfedern" die Analdrüse, ist bei den Hähnen dick und gequollen, wenn ihr da draufdrückt kommen die Spermien raus, der "Weise Schaum".
Beides zusammen ist recht sicheres Zeichen für einen Hahn, nur die dicke Analdrüse allerdings auch.

Bei einer Henne, wenn ihr euch unsicher seid, kann aber auch weiser Schaum kommen...dann war gerade ein Hahn drauf
wenn bei einem Hahn trotz nichts kommt und die Analdrüse ganz undeutlich ist...dann war der Kerl es wahrscheinlich gerade mit der Henne, und ist gerade rutnergestiegen

Ach so die Zwergwachteln: bei den Hähnen funktioniert ein Blick auf die Kloake auch, allerdings hat das NIX mit den Legewachteln zu tun; bei den Hennen ist der Rand um die Kloake überall gleichmäßig dünn, beim Hahn ist allerdings der Rand der Koake (der Rand Richtung Kopf) schaufelähnlich verdickt! Funktioniert auch bei Weisen! Nur bitte bitte, keinen "Koakentest" mit drücken bei Legewachteln, funktioniert nicht und ihr könnt die Tiere leicht verletzen!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 19:57
#23 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Danke für den Tipp Grassmann! Das heißt ich taste rechts und links von den Schwanzfedern ab und wenn die Stellen verdickt sind, handelt es sich um Hähne? Doofe Frage, aber bei meiner TA haben wir ein kleines "Zäpfchen" in der Kloake gesehen. Deutet das auch auf einen Hahn hin?
Noch eine Frage: ist es bei den Zimtern auch so wie bei den Goldsprenkel, dass die Sprenkel auf der Brust auf einen Henne hin deuten, eine Brust ohne Sprenkel auf einen Hahn? Zumindest habe ich das bei 2en schon fest gestellt, beim Rest bin ich mir immer noch nicht 100% sicher, obwohl sie jetzt bald 7 Wochen alt sind.


IAK1962 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 21:12
#24 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Einfach noch warten, ich habe jetzt alle herausbekommen, wenn du dich in oder neben die Voli setzt und sie in ruhe beobachtest dann geht es auch sehr gut.
Beim Mehlwurmtest tuckern die Hähne auf alle Fälle ab der7.-8. Woche.

Meine sind am 4.4. geboren, also so um die 8 Wochen alt und ab der 7. Woche habn die Hähne fast ununterbrochen gekräht.

Wenn sie mit 8 Wochen beim Mehlwurmtest nicht tucken, nicht krähen, keinen weißen Schaum haben beim Kloakentest und nicht versuchen die Henen zu besteigen, dann hast du Hennen. Wenn sie dann noch Eier legen weißt du es ganz genau.

Meine fangen jetzt an mit Eierlegen und alle 4 Rotkopfhennen hatten heute Eier und die anderen fangen auch an.

Nun brauche ich denke ich bald keine Hühnereier mehr zu kaufen.

LG Annette


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 21:49
#25 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Ja, hab ich. Von allen 9en krährt nur einer, die Mehlwürmchen fressen sie alle, das heißt wenn sie diese sehen ... Keiner versucht zu treten. Ich würde nur einen als Hahn identifizieren, abgesehen von dem einen und Eilein liegt auch jeden Tag eines im Gras... Ich hatte ja schon mal so ein Glück, fast nur Hennen zu haben, sieht fast so aus, als wäre es diesmal wieder so


DerGrassmann ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2011 19:27
#26 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Ich würd mich da lieber nicht auf die Färbung verlassen. Da hab ich auch schon kräftig daneben gelangt, sowohl bei Zimt, als auch bei Weisen und Braunen.
Nee abtasten must du nix, einfach das Tier nehmen, umdrehen, gut festhalten, den Schwanz leicht nach unten drücken und die Koake bischen freimachen. So bei 3 Monaten ist bei Hähnen (egal welche Farbe) eine dicke fette Beule zusehen, direkt an der Koake (Richtung Schwanzende). Bei Hennen ist da nie etwas derartig geschwollen.
Je mehr Tiere du gesehen hast, desto eher kannst du dann die Tiere vom Geschlecht her bestimmen,, sprich auch jüngere Tiere. Aber so 2 Monate sollten die schon alt sein, sonst wächst die Fehlerquote.

Viel Spaß beim Bestimmen!


Elli11 ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 09:49
#27 RE: Neue werden erstmal verprügelt... Antworten

Ha, 4 Tiere haben den Besitzer gewechselt... und ich kann nur schwer hoffen, dass wir zu 3. richtig gelegen sind . Ich habe alle 4 als Hennen identifiziert. ES lagen auch immer Eilein im Gras, nur konnte ich nicht sagen von wem... mal abwarten


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz